International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Über diese drei Personen hat das ganze Netz gelacht. screenshot: youtube

10 Personen, die sich während der Corona-Krise bis auf die Knochen blamiert haben

Was wir nicht schon alles mitansehen mussten: WC-Ringe wurden abgeleckt, Mikrofone provokant angefasst, eigens aufgestellte Regeln nicht eingehalten. Viele Personen der Öffentlichkeit haben sich während der Corona-Krise bis auf die Knochen blamiert. Die grössten Corona-Fails findet ihr hier.



Kalifornische Gesundheitsdirektorin

Fast schon ein Klassiker: Eine Kalifornische Gesundheitsdirektorin warnt davor, sich nicht ins Gesicht zu fassen, weil so das Virus übertragen werden kann. Nur wenige Sekunden später befeuchtet sie ihren Finger, um eine Seite umzublättern.

Neuseeländischer Gesundheitsminister

«Ich war ein Idiot und ich verstehe, weshalb die Leute wütend auf mich sind», gab David Clark, der neuseeländische Gesundheitsminister zu, nachdem er bei einem Familienausflug am Strand erwischt wurde. In Neuseeland herrscht eine strenge Ausgangs- und Kontaktsperre. Clark selbst hat sich mit «Stay-At-Home»-Reden immer wieder an die Bevölkerung gewandt – für ihn selbst galten diese Worte anscheinend aber nicht.

Schottische Regierungsexpertin

Auch Catherine Calderwood, die oberste Gesundheitsexpertin der schottischen Regierung, konnte ihre eigene Ausgangsbeschränkung nicht einhalten. Calderwood gab am Sonntag zu, an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden zu einem Landhaus ihrer Familie gefahren zu sein. «Ich habe den Ratschlag nicht befolgt, den ich anderen gegeben habe», sagte Calderwood bei einer Pressekonferenz. «Es tut mir sehr leid.» Als Konsequenz davon ist sie zurückgetreten.

NBA-Profi Rudy Gobert

Einige Tage bevor der Basketballer Rudy Gobert selbst positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, machte er sich in einem Interview darüber lustig, indem er absichtlich alle vorhandenen Mikrofone anfasste und so seine nicht vorhandene Angst vor dem Coronavirus demonstrierte. Rudy Gobert war der erste Spieler der Liga, welcher mit Corona infiziert wurde – die nordamerikanische Basketball-Liga NBA unterbrach daraufhin die Saison auf unbestimmte Zeit.

Boris Johnson

«Ich habe jedem die Hand gegeben!» – so freudig erzählte der britische Premierminister von seinem Besuch auf einer Corona-Abteilung. Nicht mal zwei Wochen später lag er auf der Intensivstation ... Am Donnerstagabend konnte Johnson die Intensivstation wieder verlassen. Er setze seine Genesung fort, teilte ein Regierungssprecher mit. Diese sei zwar noch in einem frühen Stadium, der Premier sei aber weiterhin «sehr guter Dinge»

Iranischer Gesundheitsminister

Hustend und schwitzend begab sich der iranische Gesundheitsminister Iradsch Harirtschi vor die Kamera und wollte die Bevölkerung beruhigen. Die Regierung habe alles im Griff, die Lage im Land sei stabil. Wenige Stunden später folgt die Bestätigung: Harirtschi ist mit dem Coronavirus infiziert.

Fussballer Kyle Walker

«Bleibt zu Hause!», so der Appell von Manchester Citys Rechtsverteidiger Kyle Walker via Livestream an seine Follower auf Instagram. Das war wohl eher als Witz gemeint, denn drei Tage später ver­an­stal­tete er eine Sex-Party in seinem Luxus-Appar­te­ment in Greater Man­chester. Doch damit nicht genug: Denn tags darauf rief er noch­mals dazu auf, zu Hause zu bleiben und die Regeln des Social Distan­cing zu beachten. Kurze Zeit später bekam jedoch die Bou­le­vard­presse Wind von Wal­kers nächt­li­chen Akti­vi­täten. Es drohen ihm eine saftige Busse vom Verein und vielleicht sogar der Ausschluss aus der Nationalmannschaft.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🙏🏾 #StayHomeSaveLives

Ein Beitrag geteilt von Kyle Walker (@kylewalker2) am

Influencerin Ava Louise

Die «Corona-Challenge». So nannte die TikTokerin Ava Louise ihre grossartige Idee, in einem Flugzeug den Toilettensitz abzulecken und veröffentlichte davon ein Video. Bitte nicht nachmachen! Aber: Zurzeit ist das ja sowieso nicht möglich...

Bild

bild: Tiktok/avalouise

Republikaner Matt Gaetz

Mit einer Gasmaske ausgestattet besuchte der US-amerikanische Republikaner Matt Gaetz den Kongress zur Notfall-Finanzierung der Coronakrise vom 29. Februar. Er wollte sich damit über die Corona-Hysterie lustig machen. Nur wenige Tage danach musste er selbst in Quarantäne, da es einen Corona-Fall bei dieser Konferenz gab, welche ihn hätte anstecken können – und das trotz Gasmaske.

Diverse Fox-News-Reporter

Der Vorher-Nachher-Vergleich:

«Als worst-case Szenario könnte das eine Grippe sein.»

«Es ist ein neuer Virus, den wir so noch nie gesehen haben!»

«Jetzt ist tatsächlich die sicherste Zeit zu fliegen – die Terminals sind praktisch leer.»

«Wir alle tragen die Verantwortung, den Virus zu stoppen. Bitte bewahrt Abstand!»

«Es ist absolut widerlich, wie die Demokraten versuchen, diesen Virus als Waffe zu nutzen, um billige Punkte zu sammeln.»

«Diese gefährliche Gesundheitskrise könnte sich schnell in eine politische Krise verwandeln.»

Das sind nur einige Beispiele von den unzähligen Widersprüchen der Fox-News-Reporter der letzten Wochen. Zu Beginn der Krise hatten sie die Ernsthaftigkeit des Coronavirus immer wieder heruntergespielt. Mittlerweile nennen sie es eine «weltweite Gesundheitskrise». Mehr dazu im folgenden Video:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Diese Promis, Sportler und Politiker haben das Coronavirus

Während des Corona-Lockdowns verbreitet sich in Australien ein neuer Trend

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

43
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
43Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bivio 11.04.2020 13:52
    Highlight Highlight Boris Johnson wurde vom Britischen Epidemiologen Niel Ferguson angesteckt, welcher auch weitere Politiker angesteckt hatte. Er ist der britische Gegenpart zu Daniel Koch. Deshalb müsste man auch Angela Merkel auf die Liste setzten. Sie hatte sich auch bei einem Briefing mit einem Arzt angesetzt.
  • Froggr 11.04.2020 13:41
    Highlight Highlight Heiko Maas? Der der die WHO unterstützt im Sinne von Hauptsache gegen Trump. Was er anscheinend nicht weiss: die Hälfte des Geldes, was die WHO jedes Jahr verschwendet, wird von den USA bezahlt. Hoffentlich nicht mehr lange.
    • ujay 12.04.2020 13:17
      Highlight Highlight @Froggr. Falsch, die USA tragen 20% des WHO Budgets! Märchenerzähler!
  • Froggr 11.04.2020 13:38
    Highlight Highlight Ein wunder dass ihr eich die pöse Martullo verkneifen konnte obwohl sie doch tatsächlich ein Mundschutz im Bundeshaus getragen hat. (Ja in der Tat das ist dramatisch)
  • Hoci 11.04.2020 13:00
    Highlight Highlight Haha Karma, bzw. Logische Folge.
    Vielleicht lernen sie daraus. Aber das meiste ist männliches Wichtig machen - daher nein.
    Der Rest, ja es ist schwierig, die Regeln stets einzuhalten, es braucht Disziplin und stetes hinterfragen.
  • Gawayn 11.04.2020 08:36
    Highlight Highlight Eine meiner Grundregeln:
    "Bedauere nicht was du getan hast. Nur das was du nicht getan hast."

    In dem Sinne.
    Wer eine Anweisung gibt, sollte sich auch selber daran halten.

    Das Eine sind blöde Fehler.
    Man faßt sich ins Gesicht. Fährt übers Haar
    Menschlich kann passieren...

    Das Andere, eine Ausgeh Ausflugsperre empfehlen und dann heimlich aufs Land zu fahren.
    Nachdem man dabei erwischt wurde sich reumütig geben,
    Es tat ihr nicht Leid, es getan zu haben, nur das sie dabei erwischt worden ist
    Das ist dämlich....


    • swisskiss 11.04.2020 12:37
      Highlight Highlight Gawayn: Oder: Sorge Dich nicht um das, was Du getan hast, sondern um das, was du als Nächstes tust.
  • Raembe 11.04.2020 06:17
    Highlight Highlight Bolsonaro?
    • Quacksalber 11.04.2020 12:08
      Highlight Highlight Der kann sich nicht blamieren, der ist so.
  • LCS 10.04.2020 23:45
    Highlight Highlight Bei Nr. 1, der kalifornischen Gesundheitsdirektorin, steckte im Gegensatz zu den anderen auf dieser Liste keine Absicht dahinter, sondern nur eine menschliche Angewohnheit.

    Sie gehört deshalb in meinen Augen nicht wirklich auf diese Zusammenstellung der Corona-Heuchler .
  • Walter Sahli 10.04.2020 23:33
    Highlight Highlight Ich wette 100 Stutz, dass in ein paar Wochen auch ein paar von der schwedischen Regierung auf der Liste sind.
  • blueberry muffin 10.04.2020 23:30
    Highlight Highlight Nummer 1 sollte ganz gross Trump sein.

    Alles was ihn interessiert sind die Einschaltsquoten fuer die Krisenbriefings.

    Aber wir sind uns das wohl zu gewohnt von ihm.
    • Hoci 11.04.2020 13:02
      Highlight Highlight Wer nimmt den noch ernst?
  • cheeky Badger 10.04.2020 22:42
    Highlight Highlight Die hat eine Toilettensitz im Flieger abgeleckt? Das wäre ja schon ohne Corona eine Nummer zu viel.
    • Dani B. 10.04.2020 23:24
      Highlight Highlight Der Scherz war mehr, als geschmacklos. --- Aber ein Beispiel, dass Desinfektionsmittel wirkt.
    • Swen Goldpreis 11.04.2020 01:47
      Highlight Highlight Also, dass das "geschmacklos" war, kann ich mir bei einer Flugzeugtoilette eher nicht vorstellen... :)
  • Turicum04 10.04.2020 21:11
    Highlight Highlight Wenn der Bundesrat den Lockdown nicht bis November verlängert, kenne ich weitere 7 Typen, die sich bis zu den Knochen blamieren werden! Nicht die Wirtschaft, sondern die Menschen muss man retten!
    • Locutus70 10.04.2020 21:38
      Highlight Highlight Ich kenn schon jetzt einen Typen der sich blamiert hat: Turicum04 - wer ist denn die Wirtschaft?
    • -thomi- 11.04.2020 12:29
      Highlight Highlight Ja klar. Am besten gleich bis 1.1.2021. Dann haben wir keine Menschenmassen mehr in der Globus Delicatessa und die doofen Weihnachtsmärkte fallen auch aus. Herrlich, dieser Lockdown. Am Schluss sind wir alle bankrott, aber super gesund. Danke.
  • Heidi73 10.04.2020 20:41
    Highlight Highlight Trump gehört rein aus Prinzip schon in diese Liste🙄
    • Karmeleon 11.04.2020 00:58
      Highlight Highlight Der würde allein 100 Positionen besetzen, ging zu lange zum Lesen 🙊
    • Hoci 11.04.2020 13:00
      Highlight Highlight Man häzte schreiben sollen FOX/Trump...
    • Froggr 11.04.2020 13:40
      Highlight Highlight Und wiedereinmal ein Trump basher aus dem Bilderbuch. Ich bin froh gibt es Menschen wie dich. Das macht das ganze ein bisschen leichter.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Henzo 10.04.2020 20:36
    Highlight Highlight Nummer 1 ist zugeschnitten ....zwischen dem was sie sagt und dann den Finger in den Mund sind es nicht nur ein paar Sekunden.
    Nummer 3 finde ich völlig übertrieben. Auf einem Landhaus ist man quasi in quarantäne mit Auslauf. Dort kann man sich eigentlich kaum anstecken.
    • bebby 11.04.2020 07:23
      Highlight Highlight Nummer 1 passiert jedem. Z B Berset, der sich laufend ins Gesicht fasst und zu Beginn noch kräftig Hände geschüttelt hat am Ende der Pressekonferenz. Das sind automatismen.
  • Freethinker 10.04.2020 19:53
    Highlight Highlight Wer kennt das folgende Zitat vo einem deutschen Politiker noch:

    "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?"

    🤣
    • Dani B. 10.04.2020 20:21
      Highlight Highlight Konrad Adenauers Zitat geht weiter:
      "Nichts hindert mich daran, klüger zu werden!"
    • α Virginis 10.04.2020 21:22
      Highlight Highlight War das nicht Conny Adenauer?
    • α Virginis 10.04.2020 21:24
      Highlight Highlight @Dani B.: Ja, das stimmt auch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • banda69 10.04.2020 19:16
    Highlight Highlight Ein Grossteil sind Rechtspopulisten. Realitäts- und faktenfremde Rechtspopulisten zeigen auch hier weder vor Mensch noch Natur Respekt.
    • mrmikech 11.04.2020 08:04
      Highlight Highlight Mann kann es noch vereinfachen: es gibt dumme menschen.
    • Selbstverantwortin 11.04.2020 11:40
      Highlight Highlight Rechts alles Populisten, alles pöse. Linkspopulisten gibt’s nicht, alles lieb.

      Einfaches Weltbild. Gruss in die Blase.
    • banda69 11.04.2020 12:31
      Highlight Highlight @selbst

      So krass ist es nicht. Es gibt auch rechts positive Ausnahmen. Ebenso gibt es links negative Ausnahmen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Neemoo 10.04.2020 19:03
    Highlight Highlight DT und MMB wurden vergessen
  • Ferd Blu 10.04.2020 18:59
    Highlight Highlight Uh. Rudy Gobert, der Defensive GOAT, der einzige der es geschafft hat alle restlichen 29 Teams auf einmal aufzuhalten und NBA MVP (Most Viral Player)!

Das Lustigste an der Coronakrise? Wasserpistolen-Taufen!

Not macht erfinderisch: Um den Mindestabstand zu gewährleisten, greifen Priester zu witzigen Methoden. Die Kinder gläubiger Eltern wollen ja trotz Corona getauft werden.

Die Kirchen sind in der Coronakrise längst erfinderisch geworden: Man soll nun sogar neben Online-Gottesdiensten und Drive-thru-Beichten die Möglichkeit haben, seine Kinder aus sicherer Distanz taufen zu lassen. Und das nicht über die Hand der Priester (weil ja ansonsten die Abstandsregel gebrochen werden würde), sondern mittels Wasserpistole. Dies zeigt dieser Tweet, der gerade auf Twitter viral geht:

Die Reaktionen auf Twitter sind aber mindestens genau so witzig:

(cki)

Artikel lesen
Link zum Artikel