DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kurz steckt in der Krise – und plötzlich geht dieses Video von Böhmermann wieder viral

07.10.2021, 14:3507.10.2021, 14:57
Böhmermann wettert in türkiser Diktatoren-Uniform gegen Kanzler Kurz.
Böhmermann wettert in türkiser Diktatoren-Uniform gegen Kanzler Kurz.
bild: screenshot zdf

In Österreich dampft die ... Politikwelt gerade so richtig. Denn der österreichische Kanzler Sebastian Kurz und sein Team sollen sich wohlwollende Berichterstattung erkauft haben.

Dass in Österreich ganz viele Dinge nicht so ganz richtig laufen, hat Satiriker Jan Böhmermann schon vor fünf Monaten gewusst.

In einem halbstündigen Beitrag, «dem satirischsten Beitrag, den das ZDF Magazin Royal je gemacht hat», zeigte Böhmermann anhand des Einmaleins des Autokratendaseins, wie Kurz und die ÖVP Österreich langsam in eine autoritäre Demokratie verwandeln.

Dafür braucht es die Kontrolle über:

  1. Die Regierung
  2. Die Medien
  3. Das Parlament
  4. Die Justiz

In gewohnt giftiger Manier zeigte Böhmermann auf, wie Kurz, «ein Teenager mit Bausparvertrag, gefangen im Körper eines Haargel-süchtigen Kindes», sich gemeinsam mit seinen treuen Umgebenden, denen er Ministerposten verschafft hat (1. Punkt – Regierung: Check) langsam die Kontrolle über Medien, Parlament und die Justiz verschafft hat.

Da ist zum Beispiel Wolfgang Sobotka, der Nationalratspräsident Österreichs. Er soll, wie andere Mitglieder der ÖVP auch, Bestechungsgelder von einem Casino erhalten haben. Der parlamentarische Untersuchungsausschuss, der daraufhin einberufen wurde, leitete ... Wolfgang Sobotka. Dieser setzte sich im Untersuchungsausschuss dafür ein, dass die Wahrheitsklausel gestrichen wird. Parlament: check.

Das äusserst sehenswerte Video gibt's hier:

Im Beitrag des ZDF Magazin Royal wird einem schonungslos vor Augen geführt, was für ein Skandal sich gerade in Österreich abspielt. Da geht die Frau des Finanzministers mit einem von der Staatsanwalt gesuchten Laptop im Kinderwagen spazieren, es werden Festplatten «geschreddert» und gedroht, die ermittelnde Wirtschaft- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) kurzerhand umzubauen (Justiz: check).

Versuche, die Medien unter Kontrolle zu bringen, gab es ebenfalls einige. So gewährte man künftigen Anteilseignern von grossen Tageszeitungen Sonderbehandlungen oder bezirzte Chefredaktoren beim Cocktailschlürfen, um kritische Seitenaufmacher zu verhindern. Und jetzt die neuste und potenziell grösste Bombe, die platzte: Sebastian Kurz und sein Team sollen sich wohlwollende Berichterstattung erkauft haben.

Und auch hier schien Böhmermann bereits einen Informationsvorsprung gehabt zu haben: In der Sendung vom 24. September sagte der Satiriker mit österreichischem Akzent:

«Sebastian Kurz, ich hoff', du hast dein Zimmer aufgeräumt, ich drück' dir ganz fest die Daumen für die kommenden Wochen Seppl, du weisst schon, worum's geht, gell.»

(dfr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Jan Böhmermann trollt Trolle

1 / 11
Jan Böhmermann trollt Trolle
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schweizer Tiktoker macht sich über Österreicher und lustig

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Das wurde so noch nie gefilmt» – hier greifen Schweizer Wölfe eine Kuhherde an

Neue Aufnahmen zeigen, dass Wölfe in der Schweiz auch grosse Kühe attackieren. In Graubünden wollen sie derweil den Wolf auch präventiv ins Visier nehmen können.

Solche Aufnahmen aus der Schweiz hat es noch nie gegeben. Das RTS zeigte gestern Abend Bilder aus dem Waadtländer Jura, wo letztes Jahr ein Rudel Wölfe eine Kuhherde attackierte. Zu Gast im Studio war Biologe Jean-Marc Landry, von dessen Stiftung die Aufnahmen stammen. «Ich glaube, das wurde so noch nie gefilmt», sagte der Wolf-Spezialist, der auch «Monsieur Loup» genannt wird.

Zu sehen ist, wie ein Wolfsrudel im Marchairuz eine Kuhherde attackiert. Im laufenden Jahr habe es bereits vierzehn …

Artikel lesen
Link zum Artikel