International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die zweifache Mutter Fernandez Ochoa wird vermisst. Bild: larazon.es

Ex-Skirennfahrerin Blanca Fernandez Ochoa vermisst



Die ehemalige spanische Skirennfahrerin und Olympia-Medaillengewinnerin Blanca Fernandez Ochoa wird in ihrem Heimatland vermisst. Die 56-Jährige sei zuletzt am 23. August im Bezirk Aravaca in Madrid gesehen worden, teilte die spanische Nationalpolizei auf Twitter mit.

epa07810424 Members of the Spanish National Police search for Spanish Olympic medalist Blanca Fernandez Ochoa after her car was found nearby in Cercedilla, Madrid, Spain, 01 September 2019. The police has found the vehicle of the former Alpine skier and the first Spanish woman to win a medal at the Winter Olympics, who has been missing since 23 August, after leaving her home in Aravaca, Madrid. According to her family, Blanca left her mobile phone at home when she left saying she was going on a four day trip to practice hiking. Suspicious about her mother leaving her cell phone at home, her daughter reported her disappearance on the same day she left.  EPA/DAVID FERNANDEZ

Ein Polizist sucht mit seinem Hund nach der Vermissten. Bild: EPA

Die Behörde sucht öffentlich nach der Ex-Sportlerin und bat die Bevölkerung um Hinweise. Am Sonntag sei nun ihr Auto ausserhalb von Madrid gefunden worden, so die Polizei. Nach spanischen Medienangaben wurde der schwarze Mercedes nahe Cercedilla entdeckt, einem beliebten Wandergebiet in der Sierra de Guadarrama. Von der Vermissten fehlte aber weiter jede Spur.

Fernandez Ochoa, die in ihrer Karriere vier Weltcuprennen für sich entschied, hatte 1992 in Albertville Olympia-Bronze im Slalom gewonnen. Es war die zweite und bis heute letzte olympische Medaille für Spanien in den alpinen Wettbewerben. Die erste olympische Medaille im Alpinsport des Landes hatte zuvor ihr 2006 verstorbener Bruder Francisco geholt, als er 1972 im japanischen Sapporo im Slalom Gold gewann. (sda/dpa)

Welche Länder Olympiamedaillen im Ski alpin gewannen

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Nicht korrekt!» Publikum pfeift Djokovic für Forfait gegen Wawrinka gnadenlos aus

Bitterer Abend für Novak Djokovic: Die serbische Weltnummer 1 musste im US-Open-Achtelfinal gegen Stan Wawrinka beim Stand von 4:6, 5:7 und 1:2 aufgeben. Der Titelverteidiger hatte soeben ein Break zu null kassiert und gemerkt, dass es so nicht weitergehen konnte. Seine linke Schulter, die ihm schon seit einigen Wochen Probleme bereitet, schmerzte zu sehr.

So schritt Djokovic zum Netz, erklärte sich dem Schiedsrichter und Wawrinka, der sein Gegenüber mit ein paar freundlichen Worten zu trösten …

Artikel lesen
Link zum Artikel