International
Südafrika

Soldaten finden weitere Spuren von Kindern in Kolumbiens D

«Operation Hoffnung»: Soldaten finden weitere Spuren von Kindern in Kolumbiens Dschungel

31.05.2023, 07:45
Mehr «International»
Regenwald in Thailand, Khao Yai Nationalpark
Fast einen Monat nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs im Regenwald Kolumbiens haben Soldaten bei der Suche nach vier vermissten Kindern weitere Spuren gefunden (Symbolbild).Bild: Shutterstock

Fast einen Monat nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs im Regenwald Kolumbiens haben Soldaten bei der Suche nach vier vermissten Kindern weitere Spuren gefunden. Die Suchmannschaften hätten auffällig zerbrochene Äste und geöffnete Lebensmittelpakete entdeckt, sagte am Dienstag (Ortszeit) ein Militärsprecher im Fernsehsender Caracol. Zuvor hatten Soldaten bereits einen Fussabdruck gefunden, der von einem 13-jährigen Mädchen stammen könnte, das zu den vier vermissten Geschwistern gehört. «Wir müssen sie finden», sagte der Kommandeur der Suchaktion «Operation Hoffnung», General Pedro Arnulfo Sánchez, mit gebrochener Stimme im Fernsehsender RCN.

Die Kinder im Alter von 13, 9 und 4 Jahren sowie einem Jahr waren am 1. Mai mit einer Propellermaschine vom Typ Cessna 206 im Department Caquetá im Süden des Landes abgestürzt. Bei dem Unglück kamen ihre Mutter, der Pilot und ein indigener Anführer ums Leben. Auf der Suche nach den Kindern fanden die Soldaten Schuhe, Windeln, eine Babyflasche, eine aus Blättern und Ästen gebaute Notunterkunft sowie halbverzehrte Früchte. Allerdings ist der Regenwald in der Region sehr dicht, was die Suche nach den Vermissten erheblich erschwert.

Die Kinder gehören zu einer indigenen Gemeinschaft und waren Medienberichten zufolge mit ihrer Mutter auf dem Weg zu ihrem Vater, der nach ständigen Drohungen bewaffneter Gruppen aus der Region geflohen war. Ihre Kenntnis der Region könnte ihnen geholfen haben, nach dem Absturz im Dschungel zu überleben. (oee/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Medizinischer Eingriff: US-Minister Austin gibt Geschäfte zeitweise ab

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin übergibt seine Amtsgeschäfte wegen eines medizinischen Eingriffs vorübergehend an seine Stellvertreterin Kathleen Hicks. Das teilte das Pentagon am Freitag in Washington mit. Den Angaben zufolge handelt es sich um eine geplante und «minimalinvasive, nicht-chirurgische» Prozedur an Austins Blase. Sie hat demnach nichts mit der Krebsdiagnose des 70-jährigen Ministers zu tun. Das Weisse Haus und der US-Kongress seien über den Vorgang informiert worden, hiess es in der Mitteilung. Nach dem Eingriff werde das Ministerium erneut informieren.

Zur Story