DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Referendum, Türkei, Interview, Humans of Turkey

Ahmet wird am Sonntag «Nein» stimmen. bild: watson

«Ich werde ‹Nein› stimmen, weil ich mich in der Türkei nicht sicher fühle»

Vor der Abstimmung erzählen junge Leute in Istanbul warum sie für oder gegen Erdogan stimmen werden. 



Erdogan Anhänger sind in Istanbul einfach zu finden. Sie sind überall und kaum zu übersehen. Sie schwingen ihre Fahnen, singen Lieder und schmeissen mit Parolen um sich. Breitwillig geben sie Auskunft und beteuern ihre Treue zum Präsidenten Erdogan.

Leute aus dem Nein-Lager geben sich hingegen bedeckter. Sie fürchten polizeiliche Repression und sprechen deswegen nicht gerne öffentlich über die Abstimmung. Das watson-Team in Istanbul hat bei Erdogan-Befürwortern und -Kritikern nachgefragt, was sie vom morgigen Referendum erwarten.

Samed, Literatur-Student

abspielen

Video: streamable

Samed wünscht sich eine starke Türkei. Deshalb wird er Ja stimmen. Er sagt, in der Vergangenheit habe das türkische Parlament unter Koaliationsproblemen gelitten. 

Ahmet, Lehrer

abspielen

Video: streamable

Ahmet wird Nein stimmen, weil er sich als Homosexueller in der Türkei nicht sicher fühlt. Er sagt, Erdogan könne tun was er wolle, wenn das Präsidialsystem angenommen wird. Das will Ahmet nicht.

Ecem, Studentin

abspielen

Video: streamable

Ecem findet Erdogan gut, weil er sich für das Bildungssystem einsetzt. Ihm verdankt sie, dass sie studieren könne.

Verfassungsreferendum Türkei (15.04.17)

Wahlkampf in der Türkei geht in den Endspurt

Link zum Artikel

Oppositionspartei CHP reicht Antrag zur Annullierung ein +++ Trump gratuliert Erdogan

Link zum Artikel

Petardenfeuer und Hymnengesang: Unser Reporter mitten im Siegestaumel des AKP-Lagers

Link zum Artikel

Enttäuschung beim türkisch-kurdischen Public Viewing im Berner «Breitsch»

Link zum Artikel

Die Katze in der Trafostation – eine kleine Geschichte des türkischen Wahlbetrugs

Link zum Artikel

Wo Erdogan den Propaganda-Krieg in Europa verloren hat

Link zum Artikel

Petarden, Faschos und Polizeikontrollen – so erlebten wir die Siegesfeier der AKP

Link zum Artikel

Erdogan hat das Land tief gespalten – und deshalb verloren

Link zum Artikel

Türkei: Sieg bei Referendum wird Todesstrafe den Weg ebnen

Link zum Artikel

Erdogans langer Weg vom Strassenkämpfer zum neuen Sultan

Link zum Artikel

Erdogan gegen Europa: «Die Zukunft Europas werden unsere Brüder formen»

Link zum Artikel

Referendum angenommen: Was jetzt in der Türkei als nächstes passiert

Link zum Artikel

Ergebnis annullieren? – Mit diesen 5 Wahlfakten weisst Du, warum die Opposition wütend ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona explodiert, Armut grassiert – Erdogan verliert immer mehr die Kontrolle

Die Corona-Neuinfektionen in der Türkei explodieren und die Wirtschaftskrise führt zu immer mehr Armut in der Bevölkerung. Präsident Erdogan macht Fehler, seine Beliebtheit sinkt.

In Istanbul bilden sich an den Wochentagen lange Schlangen vor den Bäckereien. Dort verteilt die Stadt Brot für die Hälfte des Supermarktpreises. Immer mehr Menschen sind auf diese Hilfe angewiesen, weil sie es sich sonst nicht mehr leisten können.

Schuld sind zwei fundamentale Krisen, die die Türkei fest im Griff halten. Der Lira -Zerfall setzt sich fort, die Inflation lag im März bei über 16 Prozent. Zusammen mit der Corona-Pandemie führt das zu immer mehr Arbeitslosigkeit und Armut im …

Artikel lesen
Link zum Artikel