DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Badegäste reichen den Delfin an einem Strand in Südspanien herum. 
Badegäste reichen den Delfin an einem Strand in Südspanien herum. 

Wie blöd können Touristen sein? Baby-Delfin stirbt nach Selfie-Orgie an Strand

17.08.2017, 01:1017.08.2017, 06:46

Der Selfie-Wahn hat einem Baby-Delfin an einem Strand bei Almeira in Südspanien das Leben gekostet. 

Das arme Tier hatte offenbar erst seine Mutter verloren. Als Badegäste den kleinen Säuger im seichten Wasser entdeckten, gab es kein Halten mehr. Dutzende Touristen hoben den Baby-Delfin immer wieder aus dem Wasser, reichten ihn herum und schossen Selfie-Bilder. Dies berichtete die Zeitung ABC am Mittwoch. 

Auch Kinder hätten ihn in den Arm genommen und ihm dabei versehentlich das zum Atmen nötige Blasloch zugedrückt. 

Alarmierte Tierschützer versuchten den Säuger zu retten. Doch sie kamen zu spät. Der Baby-Delphin war bereits verendet. 

Der Selfie-Stress hat das Tier getötet. ABC zitierte die auf Meeresfauna spezialisierte Tierschutzorganisation Equinac mit den Worten: «Delfine sind sehr anfällig für Stress (...). Er löst bei ihnen einen starken Schock aus, der meist zu einem Herz-Lungen-Versagen führt».

«Lasst eure Dummheit zu Hause, wenn ihr an den Strand geht», kommentierte ein Twitter-User.

«Habt ihr auch Selfies vom toten Tier gemacht», fragte ein anderer. 

(amü)

Delfine an Strand in Chile verendet

Video: reuters
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

40 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
MacB
17.08.2017 06:22registriert Oktober 2015
Einfach nur ekelhaft, diese Selfiesucht.
923
Melden
Zum Kommentar
avatar
UncleHuwi
17.08.2017 06:39registriert Mai 2015
Holy shit. Wie dumm kann man eigentlich sein? Und warum hat nicht schon viel früher jemand interveniert?
824
Melden
Zum Kommentar
avatar
α Virginis
17.08.2017 07:30registriert März 2017
Da bleibt mir die Spucke weg...Keine Ahnung, aber irgendwie sollte man diese Idioten zur Rechenschaft ziehen können. Leider werden die Leute, die das Tier zu Tode gebracht haben, kaum begreifen, was sie da verbrochen haben, leider! *knirsch*
741
Melden
Zum Kommentar
40
Historische Brücke muss Bezos-Yacht nun doch nicht weichen

Eine historische Brücke in Rotterdam wird nun doch nicht für die Durchfahrt einer Mega-Yacht abgebaut, die Amazon-Gründer und US-Milliardär Jeff Bezos nach Medienberichten dort bauen lässt. Denn der Schiffsbauer befürchtet offenbar Vandalismus und hat daher die Aktion abgeblasen.

Zur Story