International
US-Wahlen 2024

Trumps Umfragewerte bleiben trotz des New Yorker Prozesses stabil

Wie macht Trump das bloss? Auch der New Yorker Prozess hat ihn nicht aus der Bahn geworfen

Vor einem New Yorker Gericht werden peinliche Geschichten aus dem Privatleben von Donald Trump breit ausgewalzt. Die Umfragewerte des republikanischen Präsidentschaftskandidaten aber bleiben stabil. Auf den politischen Gegner wartet im Wahlkampf eine Herkulesaufgabe.
18.05.2024, 23:20
Renzo Ruf, Washington / ch media
Mehr «International»
Former President Donald Trump appears at Manhattan criminal court before his trial in New York, Thursday, May 16, 2024. (Mike Segar/Pool Photo via AP)
Sieht so ein Straftäter aus? Ex-Präsident Donald Trump am Donnerstag in einem Lokalgericht im New Yorker Stadtteil Manhattan, in dem über 34 Anklagepunkte gegen ihn verhandelt werden.Bild: keystone

Das Ende ist absehbar. Bereits in der kommenden Woche könnte im Prozess gegen Donald Trump in New York ein Urteil fallen – wenn sich die zwölf Geschworenen denn wirklich einstimmig auf ein Verdikt gegen den republikanischen Präsidentschaftskandidaten einigen. In den Augen vieler Beobachter scheint dies immer unwahrscheinlicher, nachdem sich der Hauptbelastungszeuge Michael Cohen zuletzt in Widersprüche verstrickte.

Aber wer weiss das schon. Die Geschworenen, Menschen wie du und ich, haben sich seit Prozessbeginn Ende April nicht in die Karten blicken lassen. Sie verfolgen vielmehr gebannt mit, was die Zeugen zu sagen haben. Und sie ignorieren im Gerichtssaal den Angeklagten, obwohl Trump doch sonst immer im Zentrum der Aufmerksamkeit steht.

Trump wiederum wirkt häufig lethargisch und manchmal auch sehr wütend, wenn er am Tisch der Verteidigung sitzt. Aber eigentlich kann er mit dem Verfahrensverlauf zufrieden sein. Meinungsumfragen zeigen, dass ihm der Prozess, bei dem im Verhandlungssaal keine TV-Kameras zugelassen sind, bisher nicht geschadet hat – die Zustimmungswerte für den ersten Ex-Präsidenten, der in der Geschichte der USA angeklagt wurde, sind stabil.

Auch halten seine Parteifreunde zu ihm. In den vergangenen Tagen wohnten mehrere prominente republikanische Abgeordnete dem Prozess bei. Die Strategie Trumps, das Verfahren des Staatsanwaltes von Manhattan als parteipolitisch motiviert abzutun, scheint sich auszuzahlen.

Biden muss die TV-Debatte nutzen

Der politische Gegner allerdings wird sich damit nicht abfinden wollen. Amtsinhaber Joe Biden weiss, dass er in der kommenden Präsidentenwahl nur dann eine Chance hat, wenn er die umstrittene Persönlichkeit seines Kontrahenten ins Zentrum seiner Kampagne stellt. Das funktionierte bereits 2020 und soll dieses Jahr wieder funktionieren.

Die Demokraten werden damit alles daransetzen, Trump zu provozieren. Um damit bei den Wählerinnen und Wählern in Erinnerung zu rufen, wie umstritten der 45. amerikanische Präsident während seiner vier Jahren im Weissen Haus gewesen ist.

Die ideale Bühne für diese Provokationen: Das erste Fernsehduell zwischen Biden und Trump, das bereits im Juni stattfinden soll. Der Präsident muss diese TV-Debatte nutzen, um dem Publikum aufzuzeigen, wie unorthodox der Mann, der ihn ablösen will, eigentlich ist. (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Donald Trump vor Gericht in New York
1 / 28
Donald Trump vor Gericht in New York
Bereits in der Nacht herrscht in New York Ausnahmezustand. Der Eingang zum Gericht in Manhattan wird von Polizisten bewacht.
quelle: keystone / john minchillo
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Trump vergleicht Einwanderer mit Hannibal Lecter
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
84 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Waseli
19.05.2024 00:29registriert April 2019
Warum die Werte für Trump stabil bleiben?
Weil sich diese Menschen schon längst von der Wahrheit verabschiedet haben in die postfaktische Zone.
Es zählt nur noch Emotionen oder / und den anderen zu schaden - egal ob das in der Selbstzerstörung endet.
14716
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pafeld
19.05.2024 01:32registriert August 2014
Eine der evangelikalen Abgeordneten hat neulich vor dem Kongress behauptet, dass Trump nicht mehrfach im Gerichtssaal eingepennt ist, sondern dass er gebetet hat. Bei dem Mass an Realitätsverweigerung ist schlicht ausgeschlossen, dass sie jemals auf der Basis von logischen Argumenten zur Vernunft gebracht werden können.
1277
Melden
Zum Kommentar
avatar
B-Arche
18.05.2024 23:44registriert Februar 2016
Trump ist ein Kult geworden und aus der GOP wurde eine Sekte.
Die Republikanisch tickenden die Steuersenkungen wollen und Deregulierungen akzeptieren ihn da GOP mit ihm Wahlen gewinnt und die Trailer Park People haben ein Idol welches jedem wehtun will und wird den sie hassen: LGBTIQ, Gutverdiener in Städten, Liberale, Agnostiker und Atheisten.

Alle lassen es geschehen und sind auch für eine Diktatur bereit "Wenn das weniger Steuern und Null Einwanderung bedeutet sowie Massendeportationen von Muslimen und Illegalen dann ist das akzeptabel."
11110
Melden
Zum Kommentar
84
Für Europa bestimmt: Rekordmenge Kokain in Paraguay beschlagnahmt
Paraguayische Sicherheitskräfte haben die bislang grösste Menge Kokain in der Geschichte des südamerikanischen Landes sichergestellt.

Im Hafen der Hauptstadt Asunción seien über vier Tonnen Rauschgift in Zuckersäcken in einem Container entdeckt worden, teilte die Drogenbehörde am Dienstag (Ortszeit) mit. Die Lieferung sollte demnach ins belgische Antwerpen gehen. Nach Angaben der paraguayischen Behörden hätte das beschlagnahmte Kokain in Europa einen Marktwert von etwa 220 Millionen Euro.

Zur Story