wechselnd bewölkt12°
DE | FR
International
USA

US-Verteidigungsminister auf Intensivstation

epa11121831 US Secretary of Defense Lloyd Austin watches a US Army carry team move a flag-draped transfer case containing the remains of a fallen US service member during a dignified transfer at Dover ...
Lloyd Austin am 2. Feburar 2024.Bild: keystone

US-Verteidigungsminister auf Intensivstation – Stellvertreterin hat übernommen

12.02.2024, 06:57
Mehr «International»

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin ist nach seiner Aufnahme in eine Militärklinik nahe Washington auf die Intensivstation verlegt worden. Nach einer Reihe von Tests und Untersuchungen werde er dort weiter betreut und genau überwacht, hiess es in einer Mitteilung des Spitals am Sonntagabend (Ortszeit). Es werde nicht damit gerechnet, dass das aktuelle Blasenproblem etwas an seiner voraussichtlichen vollständigen Genesung ändern werde, ergänzten die Ärzte. Die Prognose seiner Krebserkrankung sei weiterhin ausgezeichnet.

Zum jetzigen Zeitpunkt sei aber nicht klar, wie lange der Minister (70) im Krankenhaus bleiben werde. Pentagon-Sprecher Pat Ryder hatte zunächst mitgeteilt, Austin sei mit Symptomen eines akuten Blasenproblems in eine Militärklinik bei Washington gebracht worden. Wenige Stunden später hiess es dann, Stellvertreterin Kathleen Hicks habe seine Aufgaben übernommen.

FILE - Deputy Secretary of Defense Kathleen Hicks speaks during a briefing at the Pentagon in Washington, on Sept. 22, 2021. As the war rages on in Ukraine, the United States is doing more than suppor ...
Kathleen Hicks.Bild: keystone

Zu Jahresbeginn war der Minister in die Kritik geraten, weil er eine Prostatakrebserkrankung und einen Krankenhausaufenthalt infolge von Komplikationen bei einem Eingriff geheim gehalten hatte. Selbst US-Präsident Joe Biden wusste mehrere Tage lang nicht Bescheid, dass Austin im Krankenhaus lag - bekräftigte später jedoch, an ihm festhalten zu wollen. Am 15. Januar wurde Austin aus der Klinik entlassen und kehrte dann Ende Januar zurück zur Arbeit ins Pentagon. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Wahllokale schliessen im Iran – erste Angaben zur Wahlbeteiligung

Nach einer vierstündigen Verlängerung sind die Wahlen im Iran am Freitag ohne grosse Zwischenfälle beendet worden. Die landesweit fast 60 000 Wahllokale waren von 8.00 bis Mitternacht Ortszeit (5.30 bis 21.30 Uhr MEZ) geöffnet. Mit ersten Ergebnissen wird am Wochenende gerechnet. Staatsmedien zufolge sind die Schulen am Samstag, dem Beginn der iranischen Woche, wegen der Verzögerung der Wahlen geschlossen.

Zur Story