DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Coronakrise hat nicht allen zu mehr Vermögen verholfen.
Die Coronakrise hat nicht allen zu mehr Vermögen verholfen.bild: watson/keystone/shutterstock

Das sind die reichsten US-Bürger laut «Forbes»: Bezos gewinnt, Trump verliert

08.09.2020, 16:0408.09.2020, 16:54

Wie jedes Jahr kürt das US-Magazin «Forbes» auch im 2020 die reichsten US-Bürger. Das Fazit: Die Coronakrise hat die Reichsten der Reichen noch reicher gemacht. Das Vermögen der 400 reichsten Amerikanern ist im Jahr 2020 um 240 Milliarden US-Dollarn gewachsen.

Das sind sie, die 10 reichsten Amerikaner:

Bild: forbes

Amazon-Chef Jeff Bezos ist das dritte Jahr in Folge der reichste Amerikaner. Bezos, der auch als reichster Mensch der Welt gilt, verfüge über ein Vermögen von 179 Milliarden Dollar, berichtete das Magazin am Dienstag.

Auf Platz zwei und drei der Liste der 400 wohlhabendsten US-Bürger folgen Microsoft-Gründer Bill Gates und Facebook-Chef Mark Zuckerberg mit Vermögen von 111 beziehungsweise 85 Milliarden Dollar. Danach schiebt sich Investor Warren Buffet mit 73,5 Milliarden zwischen die Vertreter der Tech-Branche. Denn auf Rang fünf steht Oracle-Gründer Larry Ellison mit 72 Milliarden und auf sechs der frühere Microsoft-Chef Steve Ballmer.

Trump mit Einbussen

Während der Amazon-Chef vom Trend zum Online-Shopping in der Pandemie profitiert haben dürfte, hat der Virusausbruch dem Geschäft von US-Präsident Donald Trump mit Büro-Immobilien und Hotels zugesetzt: Trumps Vermögen schmolz laut «Forbes» um 600 Millionen auf noch 2,5 Milliarden Dollar zusammen. Trump rutschte dadurch von Platz 275 auf Platz 352.

«Forbes» erklärte, die jährliche Liste des Magazins könne Einblick in das Vermögen von Mächtigen geben. Trump verweigert seit Jahren die sonst bei Präsidenten übliche Offenlegung seiner Steuerunterlagen. Damit sind die von «Forbes» geschätzten Einbussen seines Unternehmens Trump Organization ein Hinweis auf das Vermögen des Präsidenten.

Anders als bei Trump konnte die Corona-Krise laut «Forbes» den reichsten Amerikanern insgesamt nichts anhaben: Zusammengerechnet stieg das Vermögen der 400 auf der Liste verzeichneten Personen um 250 Milliarden auf einen Rekordwert von 3,2 Billionen Dollar. Neu auf der Liste mit einem Vermögen von elf Milliarden Dollar ist etwa Eric Yuan, der Chef von Zoom Video Communications. Der Trend zum Home Office in der Pandemie bescherte der Videokonferenz-Plattform einen Boom. (cki/sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die wichtigsten Termine bis zu den US-Wahlen

1 / 10
Die wichtigsten Termine bis zu den US-Wahlen
quelle: keystone / usa biden harris handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kurz erklärt: So funktionieren die US-Wahlen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Cpt. Jeppesen
08.09.2020 17:32registriert Juni 2018
Ich habe keine Ahnung wer Alice Walton ist, aber ich wäre noch für eine Vernunftehe offen ;-)
450
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ichwillauchwassagen
08.09.2020 19:46registriert Mai 2019
Der Jeff Bezos.
175 Mia Dollar Vermögen, hat aber während Corona für Spenden aufgerufen um seinen kranken Angestellten zu helfen.
Er hat ja nur gerade 25 Mio locker gemacht.
Es heisst schon, dass man von den Reichen sparen lernt aber sowas macht mich sauer. Ich hoffe das die USA dort Mal vorwärts macht und dem sein Imperium zerschlägt.
Arbeitsbedingungen und Löhne unter aller Sau, das ist nicht Mal mehr moderne Sklaverei sondern Leibeigenschaft.
Wahrscheinlich hat ihn seine Frau verlassen weil der noch auf die Jus primae noctis seiner Angestellten bestanden hat.

Noch nie was dort gekauft
310
Melden
Zum Kommentar
avatar
Nero1342
08.09.2020 17:06registriert Januar 2018
Zitat: „I don‘t like losers“!!!
293
Melden
Zum Kommentar
11
Russland erobert Luhansk: «Die grosse Gegenoffensive ist eine Illusion»
Die Schlinge um den Donbass hat sich weiter zugezogen. Die Ukraine sieht sich für die weiteren Schlachten dennoch gut gewappnet. Ist das naiv?

Die Stadt Lyssytschansk ist gefallen. Nach wochenlangen Kämpfen haben die ukrainischen Truppen die Verteidigung der Stadt in der Region Luhansk am Sonntag aufgegeben – «um das Leben der ukrainischen Verteidiger zu schützen», teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte mit. Damit ist eine der beiden selbst ernannten «Volksrepubliken» im Donbass komplett unter russischer Kontrolle.

Zur Story