International
USA

US-Republikaner bestätigen Parteichefin McDaniel im Amt

US-Republikaner bestätigen Parteichefin McDaniel im Amt

28.01.2023, 06:43
Mehr «International»
Re-elected Republican National Committee Chair Ronna McDaniel holds a gavel while speaking at the committee's winter meeting in Dana Point, Calif., Friday, Jan. 27, 2023. (AP Photo/Jae C. Hong)
Ronna McDanielBild: keystone

Die US-Republikaner haben ihre Parteichefin Ronna McDaniel zum vierten Mal im Amt bestätigt. Beim Wintertreffen der konservativen Partei im kalifornischen Dana Point wählten 111 von 168 Delegierte McDaniel erneut an die Spitze des Nationalkomitees der Republikaner (Republican National Committee, RNC). Für ihre aussichtsreichste Herausfordererin, Anwältin Harmeet Dhillon, stimmten 51 Delegierte. Auf den prominenten Kopfkissen-Unternehmer und Wahl-Verschwörungstheoretiker Mike Lindell entfielen lediglich vier Stimmen.

«Wenn wir alle zusammenstehen, werden die Demokraten im Jahr 2024 noch von uns hören», sagte McDaniel nach ihrer Wiederwahl mit Blick auf die im kommenden Jahr anstehende Präsidentschaftswahl. Ex-Präsident Donald Trump, der als Unterstützer McDaniels gilt, beglückwünschte die Parteichefin unmittelbar nach ihrer Wiederwahl in mehreren Online-Netzwerken.

Kritiker in der Partei hatten der 49-jährigen McDaniel im Vorfeld vorgeworfen, für das enttäuschende Abschneiden der Republikaner bei den Kongresszwischenwahlen vom vergangenen November mitverantwortlich zu sein. Die Republikaner werden seit geraumer Zeit von Grabenkämpfen erschüttert. Sichtbar wurde das bei der chaotischen Wahl von Kevin McCarthy zum Vorsitzenden des US-Repräsentantenhauses Anfang Januar. (aeg/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Joe Biden rettet seinen Ruf und vielleicht die Welt
Das Unvermeidliche ist eingetreten: US-Präsident Joe Biden verzichtet auf eine erneute Kandidatur. Jetzt haben die Demokraten wieder eine Chance, Donald Trump zu schlagen.

Dieser Schritt muss ihm unendlich schwergefallen sein. Fast ein halbes Jahrhundert hatte Joseph R. Biden auf den Einzug ins Weisse Haus hingearbeitet. 2020 hatte er es endlich geschafft, und nun hätte er gerne noch etwas mehr Zeit dort verbracht. In den letzten Tagen aber wurde der Druck auf ihn so gross, dass er keine andere Wahl hatte als den Rückzug.

Zur Story