DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Fake-News: Sohn von Trumps Sicherheitsberater gefeuert



Der Sohn des künftigen Nationalen Sicherheitsberaters Michael Flynn muss das Übergangsteam des designierten US-Präsidenten Donald Trump verlassen. Grund war das fortgesetzte Verbreiten von Falschmeldungen über Hillary Clinton.

FILE- In this Nov. 17, 2016, file photo, retired Lt. Gen Michael Flynn gestures as he arrives with his son Michael G. Flynn, left, at Trump Tower in New York. Michael G. Flynn tweeted about the false idea that prompted a shooting at a Washington, D.C., pizza parlor. Vice President-elect Mike Pence acknowledged Tuesday, Dec. 6, that the younger Flynn was helping his father with scheduling and administrative items during the presidential transition but told CNN

Vater und Sohn: General Michael Flynn (r.) und Michael G. Flynn (l.). Bild: Carolyn Kaster/AP/KEYSTONE

Der designierte Vizepräsident Mike Pence bestätigte am Dienstag die Entlassung von Michael G. Flynn gegenüber dem US-Nachrichtensender CNN. «Wir richten unseren Blick nach vorn», sagte Pence.

Der 33-jährige Michael G. Flynn steht wegen der Weiterverbreitung von Falschmeldungen im sogenannten Pizzagate-Fall in der Kritik. Trumps demokratische Rivalin Hillary Clinton war im Wahlkampf von ihren Gegnern als Chefin eines Pädophilenrings bezeichnet worden, der sich in einem beliebten Pizzarestaurant in Washington treffe.

Hier, für dich:

Vergangenes Wochenende stürmte ein 28-jähriger Bewaffneter das Restaurant und schoss um sich. Der Polizei, die ihn festnehmen konnte, sagte er, er sei eigens aus North Carolina gekommen, um selbst in dem Pizzagate-Fall zu «ermitteln».

Auch sein Vater verbreitete Links

Davon unbeeindruckt verbreitete Michael G. Flynn weiter «Nachrichten» über «Pizzagate», unter anderem im Internet-Kurzbotschaftendienst Twitter die Äusserung, bis das Gegenteil bewiesen sei, bleibe es eine Geschichte.

Anfang November, vor der US-Wahl, hatte sein Vater Michael Flynn ebenfalls Links zu dem angeblichen Pizzagate-Fall verbreitet. Zudem twitterte er, in neu aufgetauchten E-Mails Clintons gebe es Hinweise auf Geldwäsche und Sex mit Kindern. Der Hardliner Flynn ist ein pensionierter Drei-Sterne-General und früherer Chef des Militärgeheimdienstes DIA. (sda/afp)

Die Karikaturisten dieser Welt zu Trumps Wahl

1 / 16
Die Karikaturisten dieser Welt zu Trumps Wahl
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

China hat erstmals mehr CO2-Emissionen als alle Industrieländer zusammen

Als grösster Kohleverbraucher und bevölkerungsreichstes Land ist China entscheidend für den Kampf gegen die Erderwärmung. Doch seine Emissionen steigen stetig. Pro Kopf führen hingegen weiter die USA.

Chinas jährlicher Ausstoss von Treibhausgasen übersteigt nach einer neuen Studie erstmals die Emissionen aller entwickelten Länder zusammen. In ihrem Vergleich mit den EU-Ländern, den USA und den anderen Mitglieder der Industrieländerorganisation OECD schätzt die US-Denkfabrik Rhodium Group …

Artikel lesen
Link zum Artikel