International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Epstein soll bis kurz vor Tod kleine Mädchen missbraucht haben



Der US-Millionär Jeffrey Epstein soll noch bis wenige Monate vor seinem Tod minderjährige Mädchen missbraucht haben. Diesen Vorwurf erhebt die Generalstaatsanwaltschaft der Amerikanischen Jungferninseln in einer am Mittwoch (Ortszeit) eingereichten Zivilklage.

Epstein war im August in einer New Yorker Gefängniszelle ums Leben gekommen. Nach Angaben der Gerichtsmedizin beging der 66-Jährige Suizid.

FILE - This March 28, 2017, file photo, provided by the New York State Sex Offender Registry, shows Jeffrey Epstein. Lawyers for the estate of Jeffrey Epstein want to set up a fund to compensate women who have accused him of sexual abuse. The estate filed papers in the U.S. Virgin Islands on Thursday asking a court there to approve the voluntary claims program. (New York State Sex Offender Registry via AP, File)

Jeffrey Epstein soll bis kurz vor seinem Tod Mädchen missbraucht haben. Bild: AP

Die Generalstaatsanwältin der Amerikanischen Jungferninseln, Denise George, verlangt Entschädigungen aus dem Epstein-Erbe für mutmasslich von dem Millionär in dem US-Aussenterritorium begangene Verbrechen in den Jahren 2001 bis 2019. Epstein besass in dem Karibikgebiet zwei Privatinseln. Die vor dem Tod Epsteins von der US-Justiz gegen ihn erhobene Anklage hatte sich dagegen nur auf den Zeitraum 2002 bis 2005 bezogen.

Der Millionär habe auf seiner Insel Little Saint James dutzende minderjährige Mädchen vergewaltigt und gefangen gehalten, heisst es in der Klage. Darin wird unter anderem der Fall einer 15-Jährigen beschrieben, die von Epstein missbraucht worden sei und anschliessend vergeblich versucht habe, schwimmend von der Insel zu fliehen. Sie sei aber wieder aufgegriffen worden.

FILE - This July 9, 2019, file photo taken from video, shows an aerial view of Little Saint James Island, in the U. S. Virgin Islands, a property purchased by Jeffery Epstein more than two decades ago. A lawsuit filed Wednesday, Jan. 15, 2020, by prosecutors in the Virgin Islands says multimillionaire sex offender Jeffery Epstein used two private islands, including Little Saint James, in the U.S. territory to engage in a nearly two-decade conspiracy to traffic and abuse girls. (AP Photo/Gianfranco Gaglione, File)

Das Anwesen von Epstein auf Little Saint James. Bild: AP

Kriminalität im Luxusleben

Epstein habe in den Amerikanischen Jungferninseln ein «umfassendes System des Menschenhandels und des sexuellen Missbrauchs junger Frauen» betrieben, sagte George weiter. Nach ihren Angaben wurden Mädchen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren mit dem Schiff, Helikopter und Flugzeug zu Epsteins Luxusanwesen in den Jungferninseln gebracht.

Epstein hätte bei einer Verurteilung eine Haftstrafe von bis zu 45 Jahren gedroht. Eine Reihe von Frauen in den USA erhebt Vorwürfe, wonach der Millionär sie auch als «Sexsklavinnen» an Freunde und Bekannte weitervermittelt habe. Epstein unterhielt gute Kontakte zu zahlreichen Politikern und Prominenten, unter anderen zu US-Präsident Donald Trump und dem britischen Prinzen Andrew. (mim/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Deutscher Ex-Geheimdienstchef: «Rechtsextremismus kann man mit Verboten nicht verhindern»

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

183
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

226
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

97
Link zum Artikel

Deutscher Ex-Geheimdienstchef: «Rechtsextremismus kann man mit Verboten nicht verhindern»

76
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

52
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

183
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

226
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

97
Link zum Artikel

Deutscher Ex-Geheimdienstchef: «Rechtsextremismus kann man mit Verboten nicht verhindern»

76
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

79
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

130
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

52
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

62
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Saraina 16.01.2020 12:57
    Highlight Highlight Nun, da wir alle die Opfer Epsteins bedauert haben, und ihn zu Recht als ganz schlimmen Mann erkannten, können wir noch darüber nachdenken:

    http://www.europe-infos.eu/verschwundene-minderjaehrige-fluechtlinge-in-europa

    Und uns klar werden, dass die Minderjährigen, die sich in Europa (zwangs-) prostituieren, eigentlich auch schlimm dran sind. Und dass nicht nur reiche Männer Interesse an sehr jungen Sexpartnern und Sexpartnerinnen haben.
  • benn 16.01.2020 12:55
    Highlight Highlight Hört endlich auf von suizid zu sprechen oder sprecht von angeblichem suizid, es war mord um sein schweigen sicherzustellen!
  • Human 16.01.2020 11:10
    Highlight Highlight Ich bin eigentlich nicht so der Verschwörungsmensch. Aber das er Selbstmord begangen hat glaub ich auch nicht. Wir sollten den, der es beendet hat eigentlich feiern. Mir tut es um die Opfer leid die nie einen fairen Prozess führen können. Aber das jemand dieses entschuldige aber ekelhafte Schwein umgebracht hat find ich gut, der jenige hat der Welt einen grossen Gefallen getan.
    • Vintage 16.01.2020 11:48
      Highlight Highlight Genau das Gegeteil ist der Fall. Durch seinen Tod werden einige Mittäter straffrei davonkommen. Überleg doch mal bitte.
    • Mandarinchen 16.01.2020 13:16
      Highlight Highlight Naja. Der wurde wohl eher umgebracht um keine Komplizen und Mittäter aus Wirtschaft und Politik zu verraten...
    • Human 16.01.2020 22:41
      Highlight Highlight Ich schreib ja das es mir wegen der Opfer leid tut. Ich bin eigentlich auch gegen "Selbstjustiz" - aber dieser Mensch hat die Teilnahmeberechtigung an der Gesellschaft verwirkt in meinen Augen. Ich kann leider so gar nichts sehen warum sein Tod bedauernswert wäre. Ich sage nicht das die Umstände gut sind
    Weitere Antworten anzeigen
  • Markus97 16.01.2020 10:10
    Highlight Highlight In Deutschland wäre es übrigens legal mit einer 15-Jährigen Sex zu haben. In der Schweiz zumindest 16....
    • Filzstift 16.01.2020 10:20
      Highlight Highlight Vergewaltigung bzw. Missbrauch auch? Darum geht es hier. Nicht um "Sex haben".
    • qolume 16.01.2020 10:32
      Highlight Highlight Portugal: 14, Mexiko teilweise 12! Hier die Karte dazu. Gelb: 12, und dann von türkis bis dunkelgrün in Jahresschritten hoch, Pink: Nur in der Ehe. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzalter
      Benutzer Bild
    • Human 16.01.2020 11:12
      Highlight Highlight @qolume wtf... was ist den in Südamerika los. 12? Welche Länder haben den 20 als Alter? Finds leider nicht auf der Karte
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nonqi 16.01.2020 09:54
    Highlight Highlight Epstein soll bis kurz vor seiner Tötung kleine Mädchen missbraucht haben...
    • Saraina 16.01.2020 12:41
      Highlight Highlight Nicht kleine, sondern junge Mädchen.
  • Wasmanvonhieraussehenkann 16.01.2020 09:43
    Highlight Highlight Sein ganzes hinterlassenes Vermögen sollte den Opfern zugute kommen
  • circumspectat animo 16.01.2020 09:37
    Highlight Highlight Und dann hat er sich ganz aus versehen umgebracht.
  • Frausowieso 16.01.2020 09:35
    Highlight Highlight Die Geschichte ist schon schlimm genug, da braucht es nicht noch solch einen reisserischen Titel. Bei "kleinen Mädchen" denkt man an vorpubertäre Kinder .
    • Pisti 16.01.2020 09:51
      Highlight Highlight Sind 12-Jährige dann keine kleine Mädchen? Der Titel ist schon richtig.
    • Natürlich 16.01.2020 11:49
      Highlight Highlight @ Pisti
      Nein, eig nicht.
      Kleine Mädchen sind für mich so zw 3-10 Jahre als.
      Mit 12 beginnt ja oftmals die Pubertät, da würde ich nicht mehr von kleinen sondern lediglich von Mädchen sprechen.
      Aber eig vollkommen egal, grauenhaft was dieser Typ gemacht hat...
      Ekelhaft, widerwärtig, grausam um noch ein paar mehr Adjektive für diese schändlichen Taten zu finden.
    • dustin' brothman 16.01.2020 12:04
      Highlight Highlight Ich bin Lehrer von Kindern zwischen 13 und 15 Jahren. In meiner Klasse hat es Mädchen, die sind 13 Jahre alt. Und ein paar davon sind definitiv vorpubertäre kleine Kinder...
    Weitere Antworten anzeigen
  • The oder ich 16.01.2020 08:12
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
  • worldbreaker 16.01.2020 08:09
    Highlight Highlight Kann mir mal einer erklären wie der Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren längere Zeit auf diesen Inseln festhalten kann? Haben die keine Eltern?
    Ich meine wenn er beispielsweise wie Weinstein im Showbusiness wäre und da grosse Versprechungen von einer Karriere machen könnte, könnte ich es zumindest auf Naivität zurückführen können, aber der Typ war Investmentbanker.
    • Bene86 16.01.2020 10:07
      Highlight Highlight Das geht ganz gut, wenn du die richtigen Freunde hast. Bei der Polizei galten sie vermutlich einfach als vermisst. Oder die Eltern wurden bezahlt (ja, das gibt es leider auch).
    • NotWhatYouExpect 16.01.2020 10:08
      Highlight Highlight Und was machen Investment Banker? Ah ja genau die Versprechen dir alles mögliche um an dein Geld zu kommen....

      Abgesehen davon kann es auch gut sein, dass auch viele Mädchen entführt wurden.
    • ninici 16.01.2020 10:41
      Highlight Highlight informier dich mal darüber, wie z.b. viele eltern aus ganz armen verhältnissen ihre kinder verkaufen oder von anfang an wissen, dass sie das kind nie mehr sehen werden wenn es denn entführt wird. menschenhandel ist leider immer noch sehr, sehr weit verbreitet (es "leben" mehr menschen in sklaverei ähnlichen verhältnissen als jemals zuvor), das können wir uns in der komfortablen schweiz gar nicht richtig vorstellen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MartinZH 16.01.2020 08:06
    Highlight Highlight Ob Selbstmord oder Mord, ist bei so einem skrupellosen Verbrecher schlussendlich nicht mehr gross relevant. Alle seine Opfer sind sicher froh, dass sie vor Epstein für immer sicher sind. Schade nur, dass bis zum Schluss sein Netzwerk nicht lückenlos aufgedeckt werden konnte, aber er hätte sowieso nichts verraten. Nur schlimm, dass man diesem Typen nicht viel früher auf die Schliche gekommen ist, Hinweise gab es ja sicher immer wieder einmal.
    • Herren 16.01.2020 08:24
      Highlight Highlight Nicht auf die Schliche gekommen? Er wurde in den Nullerjahren zu einem sehr niederschwelligen Hausarrest verurteilt. Alles, was danach kam, müssten eigentlich diejenigen verantworten, die diesen ungeheuren Deal damals ausgehandelt haben.
    • The oder ich 16.01.2020 08:31
    • Evan 16.01.2020 09:43
      Highlight Highlight Es ist eventuell nicht relevant in Bezug auf Epstein, es ist allerdings sehr relevant in Bezug auf alle anderen Täter, die durch seinen Tod geschützt werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Don Alejandro 16.01.2020 07:58
    Highlight Highlight Epstein wurde suizidiert.
  • Bene86 16.01.2020 07:55
    Highlight Highlight Durchleuchtet doch mal noch die Hütten z.B. der Clintons, welche Epstein sehr nahe standen, wie auch noch einige andere Prominente.

    Das ist ein Kinderschänderring, dass sagen "Verschwörungstheoretiker" seit Jahren.

    Oder glaubt ihr wirklich, Epstein hat selbstmord begonnen?
    • 3599bb39-26f6-4967-9cc6-f5f72d5a2c56 16.01.2020 11:36
      Highlight Highlight Er hat den Selbstmord nicht nur "begonnen", sondern auch zu Ende geführt.
  • DruggaMate 16.01.2020 07:51
    Highlight Highlight Einen hab ich noch!
    Benutzer Bild
  • DruggaMate 16.01.2020 07:50
    Highlight Highlight Die Thematik wird auch unter Katzen behandelt:
    Benutzer Bild
  • DruggaMate 16.01.2020 07:48
    Highlight Highlight Viele Leute begehen Selbstmord, aber...
    Benutzer Bild
  • malu 64 16.01.2020 07:47
    Highlight Highlight Und die Gäste dieser Insel des Grauens waren wegen dem sauberen Wasser, der absoluten Ruhe und den schönen Stränden da. Die haben alle nichts gemerkt!?
  • henkos 16.01.2020 07:21
    Highlight Highlight Die sehr gute Connection zwischen Epstein und Bill Clinton wird merkwürdigerweise immer verschwiegen. Clinton ist nachweislich über 20 mal auf die Insel gereist. Trump übrigens nie.
    • 3599bb39-26f6-4967-9cc6-f5f72d5a2c56 16.01.2020 11:42
      Highlight Highlight Nein. Wenn es verschwiegen worden wäre, wüsste niemand davon.

      Und wenn Clinton da mitgemacht hätte? Wen interessiert es denn? Falls man ihn überführen könnte, würde er halt im Gefängnis landen. Falls nicht, dann bliebe er eben ein freier Mann. Er wäre nicht der Erste, der aufgrund seiner Beziehungen niemals zur Rechenschaft gezogen worden ist. Aber nochmals: Wen interessiert das denn schon? Er ist nicht mehr Präsident...
    • The oder ich 16.01.2020 12:12
      Highlight Highlight @henkos: nein, sie stand auch in Watson-Artikeln mehrfach.


      Wer lesen kann, ist im Vorteil
  • MeinAluhutBrennt 16.01.2020 07:20
    Highlight Highlight Die Trojaner waren sich so sicher, doch dann mitten in der Nacht öffnete sich am Pferd eine Klappe und ein paar griechische Soldaten kletterten vorsichtig ins Freie.

    Das Netzwerk um Epstein wird Fallen!
  • Gawayn 16.01.2020 07:10
    Highlight Highlight Keiner der den Artikel gelesen hat, glaubt nur eine Sekunde an Selbstmord.

    Eine Lüge wird durch ständig wiederholen nicht wahrer.

    Leider aber irgendwann geglaubt...
  • pontifex_maximus 16.01.2020 07:07
    Highlight Highlight ... und Bill Clinton. Nicht weg lassen, nur weil er der politischen Gesinnung von Watson näher steht.
    • 3599bb39-26f6-4967-9cc6-f5f72d5a2c56 16.01.2020 11:43
      Highlight Highlight Was hat das mit der politischen Gesinnung von Watson zu tun? Clinton ist nicht mehr Präsident, das Interesse an seiner Person ist zu Recht nicht mehr so immens.
    • cal1ban 16.01.2020 12:10
      Highlight Highlight Wenn es nur Trump schaden würde, hätten sie auch über George Nader berichtet, der diese Woche den Besitz von Kinderpornographie und das Schmuggeln eines minderjährigen Junges von Tschechien nach Washington, gestanden hat. Dumm nur, dass er für beide Seiten gespendet hat. Einer der Podestas ist natürlich auch am Start.


      Benutzer Bild
    • The oder ich 16.01.2020 12:14
      Highlight Highlight Selbstverständlich stand das auch auf Watson.ch in mehreren Artikeln; hätte man da nachlesen können, wenn man nicht nur ein Vorurteil bedienen wollte
    Weitere Antworten anzeigen
  • Vally Schaub 16.01.2020 06:50
    Highlight Highlight in diesem fall hoffe ich, dass es eine hölle gibt in der diese kreatur für alle ewigkeit leiden soll.
  • Name_nicht_relevant 16.01.2020 06:29
    Highlight Highlight Jetzt wo er nicht mehr Lebt, kann er sich nicht mehr mit Geld aus der Affaire ziehen. Bin gespannt wie es ausgeht. Solche taten werden leider zu wenig aufgedeckt, es gibt so viele Mädchen und Jungs die Missbraucht werden mich verletzt das mehr als vieles andere.
  • Charivari 16.01.2020 06:24
    Highlight Highlight #epsteindidntkillhimself
  • Wurstbrot 16.01.2020 05:12
    Highlight Highlight Ekelhaft. Aber dass er Selbstmord begangen hat, glaubt ja wohl keiner. Gestorben worden trifft es sicher besser.
    • malu 64 16.01.2020 11:20
      Highlight Highlight Oder unfreiwillig aus dem Leben geschieden.
    • PxlP 16.01.2020 12:56
      Highlight Highlight Doch, doch - er hat sich vermutlich mit drei Schüssen in den Hinterkopf selber gerichtet...

Vater von Wikileaks-Gründer Assange: «Die Schweiz wird Julian ein Visum anbieten»

John Shipton, der Vater von Julian Assange, spricht im Interview über Asyl in der Schweiz und den schlechten Gesundheitszustand des Whistleblowers.

Am kommenden Montag beginnt in London die Anhörung, die über die Zukunft von Julian Assange entscheidet. Die US-Justiz hat einen Auslieferungsantrag für den Wikileaks-Gründer gestellt. Assange soll mitgeholfen haben, geheimes Material über US-Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan zu veröffentlichen. Wird er verurteilt, drohen ihm bis zu 175 Jahre Haft. Assanges Vater, John Shipton, sagt im Gespräch, warum sein Sohn am ehesten in der Schweiz Asyl finden könnte.

Sie sind derzeit in Europa …

Artikel lesen
Link zum Artikel