DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Waffenliebe eine Krankheit wäre – TV-Satire nimmt US-Waffennarren auf die Schippe 😱

13.10.2017, 09:0313.10.2017, 13:05

«Eine verheerende humanitäre Krise bedroht ein kleines Land an der Küste von Nordamerika.» So beginnt ein Video aus der neusten Folge von «Zondag met Lubach» einer holländischen Satiresendung. In der neusten Folge macht sich der Komiker Arjen Lubach über den Waffen-Fanatismus der Amerikaner lustig.

Die USA sei ein bedrohtes Land und die Epidemie, von der es überschwemmt wird, ist die Nonsensical Rifle Addiction, eine Unsinnige Waffensucht, kurz NRA, wie die Waffen-Lobby der USA. 

Bei den infizierten beginne NRA ganz leise mit einem harmlosen Colt. Aber schon nach kurzer Zeit würden die Betroffenen Anzeichen von Schrotflinten, Scharfschützengewehren oder sogar M16s aufzeigen.

«Oft verwenden Menschen Schalldämpfer, um ihre Erkrankung zu verstecken.»

Die Krankheit sei hochansteckend und werde oft von Eltern an ihre Kinder übertragen.

Zudem sei es schwierig die mit NRA infizierten zu erreichen, da sie sich meist in ländlichen Orten oder dem Kongress aufhielten. Zum Schluss fordert die OFF-Stimme die Zuschauer auf, Geld zu spenden, damit den US-Amerikanern mit Wasser, Decken, Fakten und Statistiken geholfen werden könne.

(nfr)

Immer mehr Lehrer in den USA belegen Waffenkurse

Video: srf/SDA SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Russischer Angriff auf Ukraine? Putin und Biden sind im Krisenmodus
Berichte über einen massiven Aufmarsch russischer und ukrainischer Truppen heizen den Ukraine-Konflikt an. Die Präsidenten Russlands und der USA wollen darüber nun reden. Die Erwartungen sind gross.

Inmitten wachsender Spannungen im Ukraine-Konflikt werden Russlands Staatschef Wladimir Putin und US-Präsident Joe Biden am Dienstag miteinander reden. Der Kreml und das Weisse Haus bestätigten den Online-Gipfel der beiden Staatsmänner.

Zur Story