International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Smollett wird nun doch verklagt – wegen Polizei-Überstunden



FILE - In this March 26, 2019, file photo, actor Jussie Smollett smiles and waves to supporters before leaving Cook County Court after his charges were dropped in Chicago. The city of Chicago is suing

Schauspieler Jussie Smollett. Bild: AP/FR36811 AP

Die Stadt Chicago hat ernst gemacht und US-Schauspieler Jussie Smollett verklagt. Der 36-Jährige soll mit einer angeblichen Falschaussage langwierige Polizeiermittlungen ausgelöst haben. Die Behörden bestätigten die Zivilklage am Donnerstag (Ortszeit) dem Portal «Entertainment Tonight».

Sie hatten den Star der US-Serie «Empire» zuvor aufgefordert, innerhalb einer Woche freiwillig 130'000 US-Dollar zu zahlen. «Mehr als zwei Dutzend Beamte waren eingesetzt, es kostete sie Wochen, um Ihre falschen Anschuldigungen zu untersuchen», schrieb die Stadt in einem Brief an den Schauspieler.

Sein Anwalt teilte mit, Smollett werde das Geld nicht zahlen. Für diesen Fall hatten die Behörden gedroht, ihn wegen Falschaussage zu verfolgen. Dies könnte bedeuten, dass er das Dreifache an Strafe zahlen müsste.

Der schwule, afroamerikanische Schauspieler hatte Polizeiangaben zufolge zwei Männer bezahlt, um im Januar einen gegen ihn gerichteten rassistischen und homophoben Angriff vorzutäuschen. Die Staatsanwaltschaft liess die Anklage gegen Smollett später überraschend fallen. Chicagos Bürgermeister Rahm Emanuel reagierte erbost. Smollett habe die Stadt «missbraucht». (sda/dpa)

Die Berg- und Talfahrt des Falls Smollet im Überblick:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte Smollett jetzt gut gebrauchen: 33 Momente, in denen sich jemand ein Bier gönnte

Bühnenkünstler verdienen kaum genug zum Leben

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel