DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wintereinbruch legt ganz New York lahm

Ein Wintereinbruch hat die Stadt New York und Teile des Nordostens der USA lahmgelegt.



Angesichts des vorhergesagten Schneefalls von bis zu knapp einem halben Meter trat am Montagmorgen (Ortszeit) der von New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio verhängte Ausnahmezustand in Kraft, der unter anderem alle Bewegungen und Autofahrten in der Stadt beschränkt. Der heftige Niederschlag und starke Winde sollen noch mindestens den ganzen Montag anhalten.

Schneesturm in New York:

1 / 10
Wintereinbruch legt ganz New York lahm
quelle: keystone / john minchillo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Räumdienste und Techniker sind im Dauereinsatz, um einen Notbetrieb aufrechtzuerhalten und es nicht zum Zusammenbruch des fragilen Stromnetzes kommen zu lassen. Die Corona-Impfungen wurden zunächst gestoppt, auch Schulen haben geschlossen, und das wegen der Pandemie beliebte Essen auf beheizten Terrassen vor Restaurants ist verboten. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So faszinierend ist Schnee, wenn du genau hinsiehst ❄

1 / 25
So faszinierend ist Schnee, wenn du genau hinsiehst ❄
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn Erwachsene im Schnee toben würden wie kleine Kinder

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

🥶 Achtung, arktische Temperaturen im Anflug 🥶

Wer vergangene Woche bei milderen Temperaturen und Saharastaub schon vom Frühling geträumt hat, sollte diesen Traum ganz schnell begraben. Und zwar tief. Es wird nämlich ar(kti)schkalt.

Die Woche beginnt schweizweit noch relativ harmlos mit Temperaturen um 0 und 7 Grad – ausser im Tessin. Dort haben sie heute 11 Grad. Und Sonne.

Auch in den Alpen ist es heute relativ sonnig, im Norden muss vereinzelt mit Regen gerechnet werden.

Dann geht's langsam bergab. Auch mit der Schneefallgrenze. …

Artikel lesen
Link zum Artikel