International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump zu Abkommen im Rindfleisch-Streit mit der EU: «Das ist ein immenser Sieg»



US-Präsident Donald Trump hat die Unterzeichnung eines Abkommens mit der EU verkündet, das den jahrzehntelangen Streit über den Import von Rindfleisch nach Europa beilegt. «Das ist ein immenser Sieg», sagte Trump am Freitag in Washington.

Allein im ersten Jahr nach Inkrafttreten würden die zollfreien Exporte von US-Rindfleisch in die EU um 46 Prozent wachsen. «Über sieben Jahre werden sie um weitere 90 Prozent wachsen», sagte der US-Präsident voraus.

President Donald Trump speaks at a campaign rally at U.S. Bank Arena, Thursday, Aug. 1, 2019, in Cincinnati. (AP Photo/John Minchillo)
Donald Trump

Freut sich auf einen erhöhten Export an US-Rindfleisch: Donald Trump. Bild: AP

Die vorläufige Einigung in dem Rindfleisch-Streit hatte die EU-Kommission Mitte Juni verkündet. Ein Teil des EU-Einfuhrkontingents für hormonfreies Rindfleisch soll demnach für die USA reserviert werden. Die Quote für US-Rindfleisch solle schrittweise innerhalb von sieben Jahren auf bis zu 35'000 Tonnen erhöht werden. Im ersten Jahr liege sie bei 18'500 Tonnen, hiess es aus Kommissionskreisen.

Der Streit um die Rindfleischimporte reicht weit zurück. 1988 hatte die EU die Einfuhr von Hormonfleisch verboten. Die USA verhängten daraufhin 1999 im Einklang mit Regeln der Welthandelsorganisation WTO Zölle auf EU-Agrarprodukte. 2009 einigten sich beide Seiten. Ergebnis war eine Quote für die Einfuhr von nicht hormonbelastetem Rindfleisch «hoher Qualität».

Nette Worte von Seiten EU

Diese galt aber nicht nur für die USA, sondern für alle Produktionsländer. Letztlich profitierten von ihr massgeblich Länder wie Australien, Uruguay und Argentinien, weil sie günstiger anbieten konnten als die USA. 2016 drohte die damalige US-Regierung von Präsident Barack Obama deshalb mit der Wiedereinführung der Sanktionen von 1999.

Der jetzige Präsident Trump wirft der EU bei einer ganzen Reihe von Produkten eine unfaire Handelspolitik vor. Nach Strafzöllen auf Stahl und Aluminium drohte er den Europäern auch mit Aufschlägen auf Auto-Einfuhren in die USA.

Die EU hofft, durch die nun gewährten Zugeständnisse die Spannungen im Handelskonflikt mit den USA zu lindern. Die EU wolle «eine neue Phase in den Beziehungen zu den Vereinigten Staaten einleiten», erklärte EU-Agrarkommissar Phil Hogan nach der vorläufigen Einigung im Juni. (sda/apa/afp)

Fleisch: Welche Kerntemperatur für welches Resultat?

Ich war im ersten veganen Fast-Food Restaurant und so war es

Play Icon

Food! Essen! Yeah!

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

Link zum Artikel

7 Grill-Beilagen zum Nachkochen, die nun mal geiler sind als Pasta-Salat

Link zum Artikel

5 thailändische Salate, die du JETZT ESSEN WILLST. Oh ja, du willst 😋

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

12 Salate, die du diesen Sommer über essen solltest

Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

Link zum Artikel

Käse aus der Sprühdose und Co. – wenn Schweizer US-Snacks probieren

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

7 Gründe, weshalb Jamie immer noch der Grösste ist

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Wissenschaftlich bewiesen: Englisches Frühstück ist besser als alle anderen

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Ich habe das hipsterigste Gericht der Welt gekocht und bin begeistert

Link zum Artikel

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Zum World Vegetarian Day: 8 Vegi-Rezepte, die ich immer wieder koche 

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • swisskiss 03.08.2019 19:12
    Highlight Highlight Als Anhänger der nachhaltigen Ernährung, jage ich Kühe direkt in ihrem natürlichen Habitat. Mit diesen gezielten Abschüssen, reguliere ich die Bestandsdichte und beuge Verbissschäden an hochwertigen Graswiesen vor.

    Zu bestimmten Zeiten ist die Jagd schwierig, da sich Kühe in ihre Ruheräume zurückziehen. Aber auch im Stall erwische ich die cleveren Viecher.
    Da viele Anfragen von anderen Heger und Pfleger reinkamen, wie die Kuhjagd so vor sich geht, werde ich in Kürze Jagdsafaris im Bündner und Berner Oberland anbieten. Waidmanns Heil!
  • dho 03.08.2019 16:11
    Highlight Highlight Auf jedem Etikett steht: Made in USA. Das kann die EU erzwingen.

    Und für uns Konsumenten ist so einfach:
    NÖD CHAUFE.

    Dann kaufen europäische Grossverteiler den Dreck nicht mehr.

    Kontingente hin oder her.
  • chicadeltren 03.08.2019 11:05
    Highlight Highlight Kindergarten1: Dieses Produkut passt uns nicht, wir verbieten es.
    Kiga2: Dann machen wir halt Strafzölle auf all eure Produkte.
    Kiga1: Okok, dann eben wieder Freihandel unter Auflagen.
    Kiga2: Mist, andere sind besser und günstiger, jetzt wollen wir Freihandel nur noch für uns!
    Kiga1: Ok, wir reservieren ein Kontingent für eure teureren und schlechteren Produkte...

    Was dieses Theater noch mit Freihandel zu tun hat, ist mir doch ein grosses Rätsel...
  • Dr Barista 03.08.2019 10:51
    Highlight Highlight Schweizer Fleisch - alles andere ist Beilage!
  • derlange 03.08.2019 09:14
    Highlight Highlight Lokal beim Schweizer Bauern einkaufen!
  • wasps 03.08.2019 09:02
    Highlight Highlight Die EU macht nun tatsächlich den Bückling vor diesem Polteri.
    • Tobias W. 03.08.2019 09:39
      Highlight Highlight @wasps: hast du den ganzen Artikel durchgelesen? Es war Obama, der der EU mit der Wiedereinführung der Sanktionen (welche bereits früher mal bestanden) gedroht hatte!
    • wasps 03.08.2019 10:08
      Highlight Highlight @Tobias, eben. Bei Obama blieb Brüssel hart!
    • Rick_it 03.08.2019 10:51
      Highlight Highlight Die EU ist Deutschland dies weiss auch Trump... kurze Drohung gegen die Autoindustrie und das Herz von der Deutschen Industrie und schon wird reagiert! Da sieht man es wieder der EU ist scheissegal wenn es den Export von den kleinen EU Ländern wehtut sobald es aber einen Wirtschaftszweig von FRA oder GER trifft wird alles daran gesetzt Geschäfte zu machen!

      Die EU ist ein einziger Machtapparat von 2 Ländern welche viele kleine Länder mit Schulden von sich abhängig und willig machen und dann so gegen Asien und USA als grosses konkurrentieren, natürlich im Sinne der reichen EU Länder!
  • Caissa15 03.08.2019 08:50
    Highlight Highlight bei einer ca. 6.000-8.000 Meilen US-Kühlkette , bleibe ich lieber bei heimischen Produkte meines Vertrauens, denn a kann ich den Fleischer aus Wyoming , nur schwerlich verklagen und b haben die USA nicht den selbigen Lebensmittel-Standart und c gefallen mir bei der Kühlkette die CO2 Werte ............nicht!
  • Jacky Treehorn 03.08.2019 08:37
    Highlight Highlight Hoffentlich ist kein Konsument so blöd und kauft das Zeug auch noch.
  • Ruefe 03.08.2019 08:25
    Highlight Highlight Es ist mir bewusst dass wir in der Schweiz stark vom freien Handel profitieren, wegen unserer exportabhängigen Industrie. Aber diese Haltung des: "Ich will meinen Dreck auf dem ganzen Planeten verkaufen können!", geht mir trotzdem auf den Zeiger...
    Und so denken sicher nicht nur die USA
  • Darkside 03.08.2019 08:22
    Highlight Highlight US Beef ist so ziemlich die schlechteste Qualität die man kaufen kann. Antibiotika-gestopfte Feeding-Lot Massenproduktion. Nein danke.
    • P. Silie 03.08.2019 13:26
      Highlight Highlight ...corn fed.... Sie vergassen mit Mais gefüttert...
  • michirueegger 02.08.2019 23:30
    Highlight Highlight Amerikanisches Rindfleisch??? Ich will nicht wissen was alles in dem freyschmidt enthalten ist an Hormonen Antibiotika und sonstigen zusatzstoffen Pestiziden und und und ich esse lieber weniger Fleisch dafür gute Schweizer Qualität vom Biobauernhof
  • mrmikech 02.08.2019 22:26
    Highlight Highlight Warum würde ich fleisch kaufen was tiefgekühlt von die andere seite vom planet kommt? Ich kaufe auch keine brazilianische pouletaufschnitt (coop, migros). Warummmmmmm würde ich das machen???
  • Klaus07 02.08.2019 22:11
    Highlight Highlight Also verstehe ich das richtig, die USA darf nun hormonfreies Rindfleisch in die EU Importieren und als Gegenleistung erhält die EU.... nichts?
    Wie Bescheuert sind eigentlich die EU Politiker?
    Trump wird bereits nächste Woche den Druck auf die EU steigernum noch mehr zu bekommen.
    • DemonCore 03.08.2019 10:40
      Highlight Highlight Atme mal durch die Nase. Steht ja im Artikel. Die EU verhindert so amerikanische Strafzölle auf Stahl, Aluminium und Fahrzeuge.
    • snowleppard 03.08.2019 10:45
      Highlight Highlight EU Politiker machen grundsätzlich Politik, weil sie dort viel verdienen und fett werden. Die Menschen interessieren sie nicht - wie man an den Resultaten und dem Lobby-Verseuchten Insider Kreis (Milch- Agrar-Pharma-Lobby) erkennen kann.
      Die EU ist eine super gute Idee ! Ehrlich. Aber es braucht echte, unbestechbare, mutige und klug voraussehende Männer & Frauen (wenn's nach mir ginge mit mehr Frauen) damit die Idee EU auch wirklich funktioniere kann und kein Bedienkessel für bezahlte Lobby.Umherwurschtler mehr wird.
    • chicadeltren 03.08.2019 11:12
      Highlight Highlight Es werden keine Zölle auf ihre Agrarprodukte erhoben, wie unter Obama gedroht... Beide Seiten wollen eben möglichst viele Vorteile für die eigenen Produkte und möglichst viele Nachteile für andere Marktteilnehmer weil sie offenbar selbst nicht konkurrenzfähig ggü. Ländern wie z.B. Uruguay wären...
    Weitere Antworten anzeigen
  • DocM 02.08.2019 21:57
    Highlight Highlight Mir egal, wenn Fleisch, dann vom lokalen Metzger. Er sagt mir von wo, welche Rasse, Schlachtgewicht, etc. Ich bezahle maximal den gleichen Preis wie bei den grossen Orangen; doch ich weiss, es gibt keine Zwischenhändler und für jeden stimmt das Geschäft.
  • 1$ opinion 02.08.2019 21:54
    Highlight Highlight Bin gespannt, ob diese Zugeständnisse einen Einfluss auf die Zulassung von Labor-Fleisch in der EU hat.
    • snowleppard 03.08.2019 10:48
      Highlight Highlight Ich hoffe sehr, das "Pouletfleisch" der ETH werde bald marktreif. Ich denke, solche Sachen brauchen wir auch als Alternative zum Fleisch.
      Auch echtes Fleisch von Schweizern. Geben wir das Geld nicht an völlig unsinnigen Konzepten (tk und 10'000 Km gereist etc.) aus sondern unseren Landsleuten - die machen es ohnehin viel besser.

Hollywood verliert einen ganz Grossen: «Easy Rider»-Star Peter Fonda ist tot

Der amerikanische Schauspieler Peter Fonda, der durch den Kult-Film «Easy Rider» berühmt wurde, ist tot. Er sei am Freitag in seinem Haus in Los Angeles an den Folgen von Lungenkrebs gestorben, teilte die Familie des Schauspielers mit.

Fonda starb nach Angaben seines Agenten am Morgen im Kreis seiner Angehörigen. Die Todesursache war den Angaben zufolge Atemstillstand. Der Sohn von Hollywood-Star Henry Fonda (1905-1982) und der jüngere Bruder von Schauspielerin Jane Fonda wurde 79 Jahre alt.

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel