DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Schämt euch!» So grillt Komiker und Ex-Talkmaster Jon Stewart den US-Kongress

12.06.2019, 04:0412.06.2019, 07:37

Jon Stewart, der US-amerikanische Komiker und ehemalige Talkmaster der satirischen Nachrichtensendung «The Daily Show», sorgte mit einem Auftritt vor dem US-Kongress für Aufsehen.

Seit Stewart dem Fernsehen 2015 den Rücken gekehrt hat, kämpft er für die Gesundheitsversorgung der Ersthelfer des Terroranschlags am 11. September 2001. Viele Menschen, die nach den Anschlägen auf das World Trade Center anderen Überlenden zur Hilfe eilten, leiden heute an Krebs und anderen Krankheiten. Schuld daran sind die giftigen Dämpfe, die sie bei der Ersthilfe eingeatmet haben. Die medizinische Versorgung der Ersthelfer wird derzeit durch einen Opferausgleichsfonds gewährleistet. Doch dieser Fonds läuft im nächsten Jahr aus.

In einem wütenden und tränenreichen Statement kämpfte Stewart vor dem US-Kongress gegen die Einstellung dieses Fonds. Gemeinsam mit zahlreichen Ersthelfern, die extra für die Anhörung angereist waren, schalt Stewart die Mitglieder des Kongresses.

«Wie ich hier sitze, komme ich nicht umhin zu denken, was für eine unglaubliche Metapher dieser Raum für den gesamten Prozess ist», beginnt Stewart sein Statement während der Anhörung. Viele Gesetzgeber auf dem Panel kamen gar nicht erst zur Anhörung und liessen den Ausschusssaal weitgehend leer.

«Hinter mir ein gefüllter Raum mit Ersthelfern des Anschlags und vor mir ein fast leerer Kongress», fährt Stewart fort und fügt . mit tränenerstickter Stimme hinzu: «Das ist beschämend. Es ist eine Schande für unser Land. Ihr solltet euch schämen für diejenigen, die nicht hier sind.»

Für seine flammende Rede erhielt Stewart im Netz sehr viel Zustimmung. Die US-Schauspielerin Alyssa Milano twitterte einen kurzen Ausschnitt von Stewarts Rede mit dem Text «Jon Stewart is the shit». Und auch viele andere Twitter-User zollten dem Ex-Talkmaster Respekt.

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mit Haien schwimmen – diese Australierin hat den krassesten Job der Welt

1 / 23
Mit Haien schwimmen – diese Australierin hat den krassesten Job der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Der Unfall hat bewiesen, wie gefährlich diese Schiffe sind!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Heute findet der Biden-Putin Videogipfel statt – die Ausgangslange in 5 Punkten
Inmitten des sich zuspitzenden Ukraine-Konflikt treffen sich Biden und Putin heute auf ein virtuelles Gespräch. Im Vorfeld wurde bereits viel gedroht, beraten und gefordert – 5 Punkte zur aktuellen Ausgangslage

US-Präsident Joe Biden und sein russischer Kollege Wladimir Putin wollen am Dienstag bei einem Videogipfel über die alarmierenden Spannungen im Ukraine-Konflikt sprechen. Vor der Schalte drohten die USA der Regierung in Moskau im Fall einer militärischen Eskalation mit schwerwiegenden Konsequenzen. Die Kosten würden sehr hoch ausfallen, «sollte Russland sich für ein solches Vorgehen entscheiden», sagte ein US-Regierungsvertreter. Dann müsse Putin mit «erheblichen wirtschaftlichen Gegenmassnahmen sowohl der Europäer als auch der Vereinigten Staaten» rechnen.

Zur Story