DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Preis für den Falsch-Parkierer des Monats geht an diesen Herrn aus Austin



Ein Autofahrer hat einen Sturz mit seinem Wagen aus der neunten Etage eines Parkhauses unversehrt überstanden. Das Auto war nach Angaben der Feuerwehr der US-Stadt Austin in Texas über die Absperrung gerauscht.

Es blieb dann aber senkrecht an einer Draht-Halterung hängen. Der Fahrer habe wundersamerweise über das Schiebedach des Autos herausklettern und sicher zurück ins Parkhaus gelangen können, schrieb die Feuerwehr am Freitag (Ortszeit) auf ihrer Facebook-Seite.

Die Einsatzkräfte seilten den Wagen später in die Häuserschlucht zwischen Parkhaus und gegenüberliegendem Gebäude ab. Mit einem gewaltigen Abschlepphaken und Stahlseilen brachten sie das Auto nach unten, auf den letzten Metern half ein Abschleppdienst.

Die Feuerwehr dokumentierte den ungewöhnlichen Einsatz auf Facebook mit Fotos und Videos. Ihr Fazit: «Macht das bloss nicht nach.» (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Patente mehr für Covid-Impfstoffe: Was das Einlenken der USA bedeutet – in 5 Punkten

Nun ist der grösste Dominostein gefallen: Die USA unterstützt den Vorstoss von Indien und Südafrika in der WTO, die Patente für Covid-19-Impfstoffe vorübergehend auszusetzen. Potenziell ein riesiger Schritt in der globalen Pandemiebekämpfung.

Ein halbes Jahr ist es her, seitdem Indien und Südafrika gemeinsam einen Vorstoss bei der Welthandelsorganisation WTO einreichten, der zum Ziel hatte, die Patente für Corona-Impfstoffe auszuhebeln.

Mehr als 100 Mitgliedsländer stimmten dem Unterfangen zu. Wichtige Herkunftsländer der Pharmaindustrie wie auch die USA blockierten das Vorhaben aber bislang.

Doch mit der neuen amerikanischen Regierung unter Joe Biden scheint sich das Blatt gewendet zu haben: Am Mittwoch erklärte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel