International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This file image posted Nov. 1, 2015, by supporters of the Islamic State militant group on an anonymous photo sharing website, shows an Islamic State fighter firing his weapon during a battle against Syrian government troops in the village of Mahin, central Homs province, Syria. Decades of reckless arms trading and poorly regulated arms flow into Iraq have contributed to the Islamic State group's

Propaganda-Bild des «IS».
Bild: AP/militant photo

Amnesty-Bericht: «IS» tötet mit Waffen, die der Westen in den Irak liefert

Jahrzehntelange Waffenlieferungen aus vielen Teilen der Welt in den Irak haben die von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in dem Land begangenen Grausamkeiten laut Menschenrechtsaktivisten erst möglich gemacht. Das berichtet Amnesty International.



Die vom «IS» genutzten «zahlreichen und verschiedenartigen Waffen» seien «ein Lehrbeispiel dafür, wie rücksichtsloser Waffenhandel Gräueltaten im grossen Stil befördert», erklärte die Menschenrechtsorganisation am Dienstag anlässlich der Vorstellung eines Berichts zum Thema. Wegen fehlender Regulierung und Überwachung der Bestände im Land habe der «IS» einen «beispiellosen Zugang zu Waffen».

Dem Bericht zufolge nutzte der «IS» grosse Mengen von Waffen aus zahlreichen Ländern weltweit, die ihm bei der Eroberung der Stadt Mossul im Juni 2014 in die Hände fielen, zur Eroberung weiterer Gebiete des Landes und beging damit Gräueltaten an Zivilisten. Auch bei der Eroberung von Armee- und Polizeistützpunkten in Falludscha, Tikrit und Ramadi habe der «IS» viele Waffen erbeutet.

Nach Angaben von Amnesty kämpfen die Dschihadisten mit Erzeugnissen aus mindestens 25 verschiedenen Staaten, darunter alle fünf ständigen Mitglieder des UNO-Sicherheitsrats. So seien etwa Sturmgewehre aus Belgien, China, Deutschland und den USA im Einsatz. Als Konsequenz aus der Entwicklung forderte die Organisation unter anderem schärfere Kontrollen der Waffenbestände im Irak. (dwi/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

17 neue Fälle mysteriöser Lungenkrankheit in China

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

17 neue Fälle mysteriöser Lungenkrankheit in China

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

17 neue Fälle mysteriöser Lungenkrankheit in China

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sagitarius 08.12.2015 10:23
    Highlight Highlight Was für eine Überraschung!
  • Dan Ka 08.12.2015 10:10
    Highlight Highlight Kind of true...
    Benutzer Bild
    • SlaveOfSwag 08.12.2015 11:47
      Highlight Highlight Erstmals ein grosses Danke an Dan Ka für deinen hilfreichen Beitrag, damit auch der letzte Depp (z.B. Johnny Depp) nun unser weltpolitisches Problem, im Zusammenhang mit den bilateralen Konsequenzen der Kriegsführung/Kriegsfinanzierung, verstanden hat.
  • Skeagle 08.12.2015 07:42
    Highlight Highlight Wer hätte das gedacht...
    • SlaveOfSwag 08.12.2015 11:49
      Highlight Highlight Ich nicht...
  • Luca Andrea 08.12.2015 07:07
    Highlight Highlight Wie siehts denn da mit Schweizer Waffenmaterial aus? Wir beliefern doch auch Saudi Arabien oder die VAE, welche wiederum den IS unterstützen.
  • TheDude10 08.12.2015 06:00
    Highlight Highlight FN Fal aus Belgien, Typ 56(ak 47 Kopie und weiterentwicklung) und dragunivs aus China, h+k G3 aus Deutschland, m14 und m16 aus den USA Diese massenhaft vorhanden gewehre sind das schlimste, was der Welt passieren konnte.
    • MARC AUREL 08.12.2015 07:35
      Highlight Highlight Wäre schön wenn du uns Schweizer auch noch betonen würdest... Schliesslich heuchlen wir was von neutralität und liefern Waffen an die Saudis.. Wenn es um Geld geht spielt es bei uns keine Rolle..
    • TheDude10 08.12.2015 09:25
      Highlight Highlight Wir liefern munition und granaten, welche schon seit Jahrzehnten unter dubiosen Umständen an warloards gelangen. Da die schweiz der Wirtschaft alles Andere unterordnet, insbesondere die Menschenrechte im Ausland. Traurig aber war.
    • opwulf 08.12.2015 12:18
      Highlight Highlight Wie wahr wie wahr! Wir sind davon leider ganz und gar nicht ausgenommen! Ich wäre dafür dass die Schweiz nur dann Waffen an Länder liefern darf wenn es sich um Länder handelt welche sich nicht an Militärbüdnissen oder bewaffneten Einsätzen (direkt und indirekt) beteiligen. Blauhelm-/KFOR Einsätze würde ich davon ausnehmen - sonst riguros alles verbieten. Wir dürfen natürlich nicht vergessen dass man genau so wenig an Sicherheitskräfte eines Regimes liefern sollten welche Waffen gegen die eigenen Leute verwendet um sie zu unterdrücken.

Tod des iranischen Vorzeige-Generals: Was du jetzt zum US-Angriff im Irak wissen musst

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran spitzt sich zu. Am Freitag wurde bekannt, dass einer der ranghöchsten iranischen Generäle bei einem US-Raketenangriff getötet wurde. Was du jetzt dazu wissen musst.

Bei einem US-Raketenangriff, angeordnet von US-Präsident Donald Trump, wurde einer der ranghöchsten iranischen Generäle getötet. Ghassem Soleimanis Tod wurde am Freitag von der iranischen Revolutionsgarde bestätigt.

Ebenfalls getötet wurde der stellvertretende Leiter der irakischen Volksmobilisierungskräfte, Abu Mahdi al-Muhandis, wie die Medienstelle der vom Iran unterstützten Miliz erklärte. Soleimani und Abu Mahdi al-Muhandis seien in einem Fahrzeug gefahren, als es von zwei …

Artikel lesen
Link zum Artikel