International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV - ZUM STICHTAG DES AUSTRITTS GROSSBRITANNIENS AUS DER EU AM DONNERSTAG, 31. OKTOBER 2019, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - epa07846612 Acting European Commission President Jean-Claude Juncker (R) and British Prime Minister Boris Johnson (L) leave after a meeting in Luxembourg, 16 September 2019. British Prime Minister Boris Johnson is on a one-day visit in Luxembourg to discuss the United Kingdom leaving the European Union, dubbed Brexit. EPA/JULIEN WARNAND

Bild: keystone/epa/watson

Liveticker

Brexit-Deal steht ++ Börsen reagieren ++ grosses Fragezeichen bleibt



Was ist passiert?

Ticker: Brexit-Deal steht

(aeg)

EU-Ratspräsident Tusk beweist Galgenhumor

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Wer keine Liebe hat, hat keine Probleme – Promis auf dem Friedhof der Gefühle

Link zum Artikel

Nach Tötung von Palästinas Dschihad-Chef Al Ata gehen in Israel 190 Raketen nieder

Link zum Artikel

Proteste in Hongkong: Bloss keine Kompromisse

Link zum Artikel

Kennst du alle Teams einer Liga? Beweise es in Folge 1 des Ausfüll-Quiz!

Link zum Artikel

Es reicht.

Link zum Artikel

Intervention wegen Pestizid-Kritik – Parmelin soll ETH-Forschern Maulkorb verpasst haben

Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

Link zum Artikel

«OK, Boomer» – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

Link zum Artikel

9 nervige Lehrertypen, die mich unterrichten «durften»

Link zum Artikel

«Fall Carlos» geht ans Obergericht – und Brian hat noch ein neues Verfahren am Hals

Link zum Artikel

6 Punkte, die Donald Trump den Schlaf rauben

Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

Link zum Artikel

Viele Tote und Verletzte in Gaza

Link zum Artikel

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

Link zum Artikel

Buschbrände in Australiens Osten

Link zum Artikel

Wer folgt bei den Bayern auf Kovac? 7 Kandidaten und was für sie spricht

Link zum Artikel

So ticken Schweizer Familien – 5 Dinge, die du dazu wissen musst

Link zum Artikel

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

Link zum Artikel

Der Fall Carlos – ein Medien- und Justizdrama, vor allem aber eine menschliche Tragödie

Link zum Artikel

Wegen der Wetter-💩: 683 Bilder, die dir die Sonne (oder ein Lachen) zurückbringen

Link zum Artikel

Der Freistoss-König – nicht mehr lange und Messi überflügelt CR7 auch in dieser Statistik

Link zum Artikel

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

Link zum Artikel

Warum kalte Kartoffeln gesünder sind – und sogar beim Abnehmen helfen

Link zum Artikel

Handy NICHT im Flugmodus: Wie gefährlich ist das? Ein Pilot erklärt

Link zum Artikel

Erster Cyborg der Welt: Dieser Mann hört mit einer Antenne im Kopf Farben

Link zum Artikel

Astérix ist 60 – und hier erfährst du, wie du als Gallier heissen würdest

Link zum Artikel

Lonely Planet setzt dieses Land auf Platz 1 – doch das ist kaum auf den Hype vorbereitet

Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Helden kennst du noch? (Nur für Experten)

Link zum Artikel

«Ich habe Scheisse gebaut» – wegen ihm wartete die Schweiz bis 23 Uhr aufs Schlussresultat

Link zum Artikel

27 Fails, die dich heute zum Lachen bringen. Gönn dir!

Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

Link zum Artikel

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

Link zum Artikel

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Wer keine Liebe hat, hat keine Probleme – Promis auf dem Friedhof der Gefühle

3
Link zum Artikel

Nach Tötung von Palästinas Dschihad-Chef Al Ata gehen in Israel 190 Raketen nieder

70
Link zum Artikel

Proteste in Hongkong: Bloss keine Kompromisse

8
Link zum Artikel

Kennst du alle Teams einer Liga? Beweise es in Folge 1 des Ausfüll-Quiz!

44
Link zum Artikel

Es reicht.

118
Link zum Artikel

Intervention wegen Pestizid-Kritik – Parmelin soll ETH-Forschern Maulkorb verpasst haben

129
Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

29
Link zum Artikel

«OK, Boomer» – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

257
Link zum Artikel

9 nervige Lehrertypen, die mich unterrichten «durften»

61
Link zum Artikel

«Fall Carlos» geht ans Obergericht – und Brian hat noch ein neues Verfahren am Hals

24
Link zum Artikel

6 Punkte, die Donald Trump den Schlaf rauben

34
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

335
Link zum Artikel

Viele Tote und Verletzte in Gaza

20
Link zum Artikel

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

23
Link zum Artikel

Buschbrände in Australiens Osten

0
Link zum Artikel

Wer folgt bei den Bayern auf Kovac? 7 Kandidaten und was für sie spricht

47
Link zum Artikel

So ticken Schweizer Familien – 5 Dinge, die du dazu wissen musst

65
Link zum Artikel

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

18
Link zum Artikel

Der Fall Carlos – ein Medien- und Justizdrama, vor allem aber eine menschliche Tragödie

307
Link zum Artikel

Wegen der Wetter-💩: 683 Bilder, die dir die Sonne (oder ein Lachen) zurückbringen

7
Link zum Artikel

Der Freistoss-König – nicht mehr lange und Messi überflügelt CR7 auch in dieser Statistik

14
Link zum Artikel

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

165
Link zum Artikel

Warum kalte Kartoffeln gesünder sind – und sogar beim Abnehmen helfen

16
Link zum Artikel

Handy NICHT im Flugmodus: Wie gefährlich ist das? Ein Pilot erklärt

73
Link zum Artikel

Erster Cyborg der Welt: Dieser Mann hört mit einer Antenne im Kopf Farben

30
Link zum Artikel

Astérix ist 60 – und hier erfährst du, wie du als Gallier heissen würdest

148
Link zum Artikel

Lonely Planet setzt dieses Land auf Platz 1 – doch das ist kaum auf den Hype vorbereitet

61
Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Helden kennst du noch? (Nur für Experten)

78
Link zum Artikel

«Ich habe Scheisse gebaut» – wegen ihm wartete die Schweiz bis 23 Uhr aufs Schlussresultat

47
Link zum Artikel

27 Fails, die dich heute zum Lachen bringen. Gönn dir!

140
Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

83
Link zum Artikel

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

66
Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

27
Link zum Artikel

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

68
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

44
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Wer keine Liebe hat, hat keine Probleme – Promis auf dem Friedhof der Gefühle

3
Link zum Artikel

Nach Tötung von Palästinas Dschihad-Chef Al Ata gehen in Israel 190 Raketen nieder

70
Link zum Artikel

Proteste in Hongkong: Bloss keine Kompromisse

8
Link zum Artikel

Kennst du alle Teams einer Liga? Beweise es in Folge 1 des Ausfüll-Quiz!

44
Link zum Artikel

Es reicht.

118
Link zum Artikel

Intervention wegen Pestizid-Kritik – Parmelin soll ETH-Forschern Maulkorb verpasst haben

129
Link zum Artikel

Warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter «Geheimtipp» ist

29
Link zum Artikel

«OK, Boomer» – wie zwei Wörter eine ganze Generation (zu Recht?) verunglimpfen

257
Link zum Artikel

9 nervige Lehrertypen, die mich unterrichten «durften»

61
Link zum Artikel

«Fall Carlos» geht ans Obergericht – und Brian hat noch ein neues Verfahren am Hals

24
Link zum Artikel

6 Punkte, die Donald Trump den Schlaf rauben

34
Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

335
Link zum Artikel

Viele Tote und Verletzte in Gaza

20
Link zum Artikel

Diesen genial-einfachen Smartphone-Trick kennt (fast) niemand

23
Link zum Artikel

Buschbrände in Australiens Osten

0
Link zum Artikel

Wer folgt bei den Bayern auf Kovac? 7 Kandidaten und was für sie spricht

47
Link zum Artikel

So ticken Schweizer Familien – 5 Dinge, die du dazu wissen musst

65
Link zum Artikel

Schockierter Son erhält nach Gomes' schwerer Verletzung psychologische Hilfe

18
Link zum Artikel

Der Fall Carlos – ein Medien- und Justizdrama, vor allem aber eine menschliche Tragödie

307
Link zum Artikel

Wegen der Wetter-💩: 683 Bilder, die dir die Sonne (oder ein Lachen) zurückbringen

7
Link zum Artikel

Der Freistoss-König – nicht mehr lange und Messi überflügelt CR7 auch in dieser Statistik

14
Link zum Artikel

Rache-Porno: Warum der Fall Katie Hill aufhorchen lässt

165
Link zum Artikel

Warum kalte Kartoffeln gesünder sind – und sogar beim Abnehmen helfen

16
Link zum Artikel

Handy NICHT im Flugmodus: Wie gefährlich ist das? Ein Pilot erklärt

73
Link zum Artikel

Erster Cyborg der Welt: Dieser Mann hört mit einer Antenne im Kopf Farben

30
Link zum Artikel

Astérix ist 60 – und hier erfährst du, wie du als Gallier heissen würdest

148
Link zum Artikel

Lonely Planet setzt dieses Land auf Platz 1 – doch das ist kaum auf den Hype vorbereitet

61
Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Helden kennst du noch? (Nur für Experten)

78
Link zum Artikel

«Ich habe Scheisse gebaut» – wegen ihm wartete die Schweiz bis 23 Uhr aufs Schlussresultat

47
Link zum Artikel

27 Fails, die dich heute zum Lachen bringen. Gönn dir!

140
Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

83
Link zum Artikel

9 nervige Schülertypen, die ich unterrichten «durfte»

66
Link zum Artikel

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

27
Link zum Artikel

«Ein Mann holt sich von zwei Lesben, was er haben will: Porno»

68
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

44
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

100
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
100Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hofer Ernst 18.10.2019 09:32
    Highlight Highlight Cool, endlich findet dieses Thema in Kürze ein Ende. Die Briten haben ja schon länger den Austritt beschlossen.
  • Eagle21 17.10.2019 15:22
    Highlight Highlight Die Kommentare hier sind so entlarvend. Eine gute Lösung, die beide Parteien versöhnen könnte, kommt im Weltbild der Beobachter gar nicht vor. Ohne den Deal genauer zu studieren kommt man zum Schluss: das muss irgendwas faul sein. Die Option, dass der „Clown“ Johnson einen vernünftigen Deal erreicht, kann gar nicht existieren, weil sie halt allen Prognosen widerspricht, die man über Wochen lesen konnte und über die man sich am Familientisch oder im Freundeskreis wunderbar einig werden konnte. Vielleicht einfach mal eine andere Sichtweise in Erwägung ziehen - kann erfrischend sein!
    • Tjuck 17.10.2019 16:01
      Highlight Highlight Leider falsch. Entlarvend für dich.

      Wir fanden den Deal von TM nicht schlecht. Aber nicht wir entscheiden, sondern das Britische Parlament. Und dieses fand keinen Gefallen daran. Nun hat BJ einen "neuen" Deal ausgehandelt, und den Briten wäre zu wünschen, dass das Parlament dieses Mal damit zufrieden sein wird. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber realistischerweise nicht allzu hoch einzuschätzen, handelt es sich doch beim Deal von BJ nicht um einen gänzlich neuen Deal, sondern um eine Modifikation des bekannten Deals von TM.

      Sich den Realitäten zu stellen kann ganz schön erfrischend sein.
    • DemonCore 17.10.2019 16:06
      Highlight Highlight Deine Theorie würde Sinn ergeben wenn du darlegen könntest inwiefern sich der "neue" vom alten unterscheidet.
    • Ohniznachtisbett 17.10.2019 17:12
      Highlight Highlight Eagle: Ja, die Filterblase wirkt halt. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Johnson hat alles richtig gemacht. Zuerst alle gegen sich aufbringen, im Hintergrund verhandeln. Jetzt hat er ein Abkommen, das "Seines" ist. Da er keine Mehrheit hat, braucht er Labour... Das bringt Corbyn in Teufelsküche. Verweigert er die Zustimmung, und die EU eine Fristverlängerung gibts NO-Deal. Neuwahlen und Johnson kann sagen, Labour ist schuld. Stimmt Labour zu, hat Johnson "seinen" Deal und wird die Wahlen auch gewinnen. Entweder unglaublich schlau oder Zufall.
  • Ich hol jetzt das Schwein 17.10.2019 14:56
    Highlight Highlight Scheint ziemlich knifflig zu sein, die Kontrolle über die eigenen Grenzen zurückzugewinnen, wenn eine dieser Grenzen mitten in einem anderen Land ist...
  • landre 17.10.2019 14:47
    Highlight Highlight Die noch so kritisierte und angegriffene europäische Solidarität (wirtschaftliche und kulturelle) unter unseren Völker ist immer noch um einiges kräftiger und stärker als jeglicher institutionalisierter Bürokratie-Apparat.

    Sollte also Johnson effektiv die benötigte Mehrheit im Parlament fehlen, dann hat die EU ein gigantisches Problem am Hals und weniger die Populisten und notorischen Lügner-innen.
    Die EU würde sich dann vor einer entscheidenden Gabelung befinden und nur noch zwischen machthaberischer Autokratie, substanziellen Konzessionen oder grundsätzlichen EU-Reformen wählen können...
    • Tjuck 17.10.2019 16:04
      Highlight Highlight "Sollte also Johnson effektiv die benötigte Mehrheit im Parlament fehlen, dann hat die EU ein gigantisches Problem am Hals".

      Wieso? Ich verstehe nicht, warum deine von der EU geforderten Reformen von der Ablehnung des Abkommens durch das Britische Parlament abhängen soll.
    • DemonCore 17.10.2019 16:12
      Highlight Highlight Die EU *** IST *** die verkörperte Solidarität und Loyalität unter den europäischen Völkern. Brexit ist die Ausgeburt eines engstirnigen und verantwortungslosen Nationalismus.

      Und nein, die EU muss sich nicht fundamental reformieren, da die jetzige EU das Ergebnis eines jahrzehntelangen demokratischen Prozesses ist in den sich alle beteiligten Völker einbrachten, auch die Briten.
    • landre 17.10.2019 16:32
      Highlight Highlight @Tjuck

      Exklusiv durch juristische Aspekte auf den Papieren betrachtet haben Sie sicherlich recht. (Real-) politisch ist GB bis zum Beweis des Gegenteil aber immer noch ein System relevantes Zahnrad in Europa, folglich auch für die EU...

      (Beweisen Sie mir das Gegenteil und ich ändere meine Meinungen und Sichtweisen stante pede.)

      PS. Un nebenbei hat die EU keine Verfassung, sondern nur einen Vertrag. Also, kann sich niemand und nichts an Werten und Prinzipien orientieren, sondern nur an Paragrafen und Klauseln. Ähnlich wie bei den alltäglichen "AGBs"...
  • rodolofo 17.10.2019 14:33
    Highlight Highlight Die ersten Reaktionen deuten darauf hin, dass im "house of nervous monkeys" auch nach diesem neuesten Deal weiter geturnt und gebrüllt wird.
    Werft denen doch mal eine Ladung Bananen rein!
    Dann geben sie vielleicht Ruhe.
  • FrancoL 17.10.2019 14:23
    Highlight Highlight «Ich denke einfach, es sollte abgelehnt werden», sagte Farage am Donnerstag in einem BBC-Interview.

    Ein Trauerspiel das auf viele Jahre hinaus den Briten viel an Glaubwürdigkeit raubt.

    Bei dieser Stimmung könnte ich mir gut vorstellen, dass das Parlament dem Deal nicht zustimmt und es wieder zu einem Affentheater kommt.
  • Fischra 17.10.2019 13:59
    Highlight Highlight Also das Thema war TM auch schon grlungen. Gescheitert ist es an der eigenen britischen Regierung. Da sind wir mal gespannt...
    • rodolofo 17.10.2019 14:34
      Highlight Highlight Bis zum Tiefschlaf gespannt...
    • reactor 17.10.2019 14:39
      Highlight Highlight nein, am Parlament
  • DemonCore 17.10.2019 13:47
    Highlight Highlight Gewonnen hat Nordirland, die Schotten sind die Verlierer, die hätten nämlich auch gerne den reibungslosen Marktzugang. Schottische Unabhängigkeit wird das Thema der nächsten feurigen Debatten in GB.
    • rodolofo 17.10.2019 16:17
      Highlight Highlight Na wenigstens sind die DA feurig...
  • homo sapiens melior 17.10.2019 13:26
    Highlight Highlight Nimmt das noch irgendwer ernst?
    • Sandro Lightwood 17.10.2019 14:02
      Highlight Highlight Ja, LaPalomaOhe z.B. 😉
    • reactor 17.10.2019 14:40
      Highlight Highlight Ja, all die welche am Ende mit den Konsequenzen Leben müssen.
    • homo sapiens melior 17.10.2019 16:24
      Highlight Highlight reactor, das kann ich nicht bestätigen. Ich bin mit einigen Engländern und ein zwei Iren befreundet. Die nehmen das schon lange nicht mehr ernst. Die warten nur noch auf das Ergebnis. Dann denken sie erst wieder darüber nach. Sie sind mürbe vom ewigen hin und her und auf und hab und mal so und mal so. Gilt sicher nicht für alle. Aber leider für viele.
      Eine ähnliche Erschöpfung sehe ich übrigens auch bei den paar US-Freunden, die ich habe.
    Weitere Antworten anzeigen
  • LaPalomaOhe 17.10.2019 13:21
    Highlight Highlight Wie war das hier noch?
    Der Brexit kommt nie
    Johnson ist ein Loser
    LaPaloma ist doof...

    Ja ja...
    • Amboss 17.10.2019 13:47
      Highlight Highlight Kann dir schon darauf antworten:
      Punkt 1: Ist noch völlig offen
      Punkt 2: Das wird sich zeigen ob der den Deal durchs Parlament bringt. Falls nicht, kann man ihn wohl schon als Loser bezeichnen.
      Punkt 3: Kann ich nicht beurteilen, glaube aber nicht
    • Tjuck 17.10.2019 13:58
      Highlight Highlight Ja. Genau so war das. Und wird wahrscheinlich auch so bleiben.

      Denn eine Einigung mit der EU hatte ja schon Theresa May erzielt, scheiterte aber damit im Britischen Parlament. Und genau so wird es Boris Johnson ergehen. Wetten?
    • FrancoL 17.10.2019 14:25
      Highlight Highlight Ich würde mal den Tag nicht vor dem Abend loben und zB folgende Zeilen mir merken.
      «Ich denke einfach, es sollte abgelehnt werden», sagte Farage am Donnerstag in einem BBC-Interview.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Trompete 17.10.2019 13:18
    Highlight Highlight Ich verzichte darauf, die "fachmännischen" Kommentare der letzten Wochen auf dieser Plattform einiger User betreffend BJ hervorzukramen.
    • Tjuck 17.10.2019 14:04
      Highlight Highlight Meinen kannst du gerne hervorkramen. Ich stehe weiterhin dazu. Der Deal mit der EU, den Johnson ausgehandelt hat, wird im Parlament genau so scheitern wie der Deal, den May mit der der EU ausgehandelt und vor ein paar Monaten dem Parlament vorgelegt hat. Aus dem einfachen Grund, weil der Deal von Johnson abgesehen von ein paar Modifikationen im Wesentlichen derselbe ist wie derjenige von May.
    • FrancoL 17.10.2019 14:27
      Highlight Highlight Abwarten und Tee trinken bevor man den Mund so voll nimmt wie Du.
      Solche Aussagen sollten auch Dir zu denken geben:
      «Ich denke einfach, es sollte abgelehnt werden», sagte Farage am Donnerstag in einem BBC-Interview.
    • rodolofo 17.10.2019 14:37
      Highlight Highlight BJ wird einige ParlamentarierInnen kaufen müssen.
      Aber im Kaufen ist der sicher gut...
    Weitere Antworten anzeigen
  • DrFreeze 17.10.2019 13:11
    Highlight Highlight Ja Frau Elisabeth Schneider-Schneite, da die Schweiz eine Wirtschaftsmacht wie GB ist und dazu noch die Schnittstelle zum Aussenmarkt dargestellt, werden wir locker flockig Nachverhandeln können und der EU unseren Willen aufzwingen.
    • Beba 17.10.2019 13:52
      Highlight Highlight Ja klar.
      Eigentlich müsste doch die EU auf uns zukommen und nachfragen, ob der Rahmenvertrag auch in Ordnung sei, oder ob da noch etwas nachgebessert werden sollte 🤣
    • Trompete 17.10.2019 14:08
      Highlight Highlight Zwischen jemandem seinen Willen aufzuzwingen und den Willen eines anderen aufgezwungen zu bekommen bietet dieses Leben noch diverse Facetten.
  • cal1ban 17.10.2019 13:06
    Highlight Highlight Das Wahlergebnis war knapp, trotzdem kann man nicht erneut wählen bis einem das Ergebnis passt. Wenn es zu einer erneuten Wahl käme und das Ergebnis wäre 50,10% für einen Brexit. Würde es Labour dann akzeptieren?
    • Theor 17.10.2019 13:28
      Highlight Highlight Und bis wann ist dieses Wahlergebnis zu akzeptieren? Können sich Meinungen und Werte nicht nur der Zeit ändern? Könnte man beispielsweise nicht am Tag des Brexit ne Abstimmung über erneuten EU-Beitritt lancieren und wenn die angenommen wird, wiederrum der EU beitreten?
    • Shabaqa 17.10.2019 13:37
      Highlight Highlight Labour hat das Resultat grossmehrheitlich längst akzeptiert. Wir befinden uns in Phase 2, der Umsetzung. Was das britische Volk da wünscht, ist bis dato unbekannt. Abstimmung gab es keine. In der Schweiz stimmen wir übrigens oft über die Umsetzung der Resultate von Volksabstimmungen statt.
    • Tjuck 17.10.2019 14:08
      Highlight Highlight Das war kein Wahlergebnis (es wurde nicht gewählt), ja nicht einmal eine Abstimmung, wie wir sie in der Schweiz kennen, sondern ein rein konsultatives Referendum. Zudem ein Grundsatzentscheid ohne konkreten Inhalt. Und ich finde, die Briten sollten sehr wohl das Recht haben, über die definitive Modalitäten noch einmal abzustimmen. Wir Schweizer sind diesbezüglich mit unserer direkten Demokratie schon wesentlich besser gestellt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pascal1917 17.10.2019 12:43
    Highlight Highlight Damit ist doch das No-Deal-Gesetz gegenstandslos. Sprich, wenn das Unterhaus nicht dafür stimmt, muss Johnson nicht um eine Verschiebung bitten.

    Oder sehe ich das falsch?
    • MarGo 17.10.2019 13:51
      Highlight Highlight Ich denke auch, dass Johnson jetzt "fein raus" ist. Er hat den neuen Deal. Sagt das Unterhaus ja dazu, was ich nicht vermute, ist alles gut. Wenn nein... na ja, dann kann Johnson die Verantwortung dafür ans Unterhaus abschieben... soll dann doch Corbyn es selbst versuchen, der ewige Nein-Sager.
  • Imfall 17.10.2019 12:26
    Highlight Highlight BJ hat den gleich grossartigen Wortschatz, wie sein grossartiges "stable genius" Vorbild!
  • PrivatePyle 17.10.2019 12:26
    Highlight Highlight Wenn das Parlament zum neuen Deal wieder "No" sagt, dann bekennt es wenigstens Farbe und zeigt, für was es steht.
    Nämlich für ein Parlament, welches auf Volksentscheide einen Sc***** gibt!
    • xlt 17.10.2019 12:44
      Highlight Highlight Volksbefragung, einen Volksentscheid kennt man in GB nicht.
    • FrancoL 17.10.2019 14:29
      Highlight Highlight Wenn man wie Sie die Qualität einer Abstimmung nicht werten kann und dann noch von Sc*** spricht ist man wohl etwas neben der Spur.
    • PrivatePyle 17.10.2019 16:32
      Highlight Highlight xlt
      Das Volk wurde befragt und hat sich ENTSCHIEDEN.
      Wo ist der Unterschied?
    Weitere Antworten anzeigen
  • anundpfirsich 17.10.2019 12:08
    Highlight Highlight 1. April?
  • DemonCore 17.10.2019 12:08
    Highlight Highlight Der Berg hat eine Maus geboren und Johnson hat die DUP verraten, wie jeder vernünftige Mensch es tun würde. Die Frage ist kommt der "grossartige Deal" durch's Parlament und reicht die Zeit um die Gesetze zu verabschieden, die das ganze implementieren.
  • DemonCore 17.10.2019 12:06
    Highlight Highlight Steht etwas anderes drin als in May's Deal? Ich denke Bojo macht einen grossen Zauber um etwas was man schon vor einem Jahr hätte haben können und wo er selbst noch im Frühling dagegen gestimmt hat. Wenn ich es recht verstehe hat man jetzt nur die Zollgrenze verlegt.
    • Tjuck 17.10.2019 14:09
      Highlight Highlight Ja klar. Was denn sonst. Alles andere wäre gar nicht möglich gewesen in dieser kurzen Zeit. Der Tag hat bekanntlich nur 24 Stunden.
  • Gipfeligeist 17.10.2019 12:06
    Highlight Highlight Wow, ich hätte nicht gedacht, dass dieser Tag kommen wird.

    Natürlich ist der Brexit nicht weniger fatal, aber es gibt nun wenigstens eine Grundlage auf deren Zusammenarbeit möglich ist...
    • PrivatePyle 17.10.2019 12:22
      Highlight Highlight Warum soll ein Brexit mit einem guten Deal denn "fatal" sein?
      Die EU wird ohne GB nicht untergehen und GB wird auch ohne die EU nicht untergehen. Die wirtschaftliche Zusammenarbeit bleibt bestehen. Also hört mal auf mit diesem hysterischen Getue.
    • DemonCore 17.10.2019 12:43
      Highlight Highlight PrivatePyle, dir ist aber schon bewusst dass die nationalistischen Brexiters im Moment Gift und Galle spucken, weil sie No-Deal wollten? Ein Teil der Brexiters sieht Bojo's "Erfolg" als Niederlage und ihn als Verräter.
    • Tjuck 17.10.2019 14:10
      Highlight Highlight Nein. Leider nicht. Oder wenn, dann schon zum zweiten Mal. Bitte nicht vergessen, einen Deal gab es schon. Von May ausgehandelt, vom Parlament verworfen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 17.10.2019 12:05
    Highlight Highlight Was sagt das House of Commons?
    • Pafeld 17.10.2019 13:07
      Highlight Highlight House of Commons says no.
    • risinghigh 17.10.2019 13:49
      Highlight Highlight Computer says "no".
  • Die verwirrte Dame 17.10.2019 12:00
    Highlight Highlight "Wir haben einen grossartigen Deal" - Ist es etwa der grossartigste, beste Deal, den die Welt je gesehen hat?
    • DemonCore 17.10.2019 12:10
      Highlight Highlight Mit den besten Worte, sicher? Aber der stabile Genius sitzt mit seiner unvergleichlichen Weisheit woanders...
    • Hans Jürg 17.10.2019 12:15
      Highlight Highlight Just a perfect deal, best deal ever.
    • Imfall 17.10.2019 12:27
      Highlight Highlight 😂😂😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • thelastpanda 17.10.2019 12:00
    Highlight Highlight Ist Johnson schon tot umgefallen? Ach nein, er hat ja einen grossartigen Deal gemacht. Von wegen "over my dead body"
    • dho 17.10.2019 12:29
      Highlight Highlight Vielleicht müsste da jemand nachhelfen 😉
    • thelastpanda 17.10.2019 21:06
      Highlight Highlight Ich hab schon von Anfang an gesagt, das lässt sich doch sicher einrichten...
  • DK81 17.10.2019 11:56
    Highlight Highlight Einen Deal mit der EU hatte May auch schon mal. Das ratifizieren wird jetzt die eigentliche Aufgabe für Boris Johnson.
    • fireboltfrog 17.10.2019 12:26
      Highlight Highlight Naja, dass jetzt ist wie einfach wirklich überhaupt keine Zeit mehr zum den Deal nicht zu akzeptieren, die alternative wäre ein Desaster.
  • kaderschaufel 17.10.2019 11:54
    Highlight Highlight Das überrascht mich jetzt. Entweder ist der Deal nicht viel anders als der von May und Johnson verkauft ihn einfach neu (aber dann kommt er doch nicht durchs Parlament), oder die EU ist tatsächlich eingeknickt (und das wäre doch sehr schwach).
    • DemonCore 17.10.2019 12:11
      Highlight Highlight Die EU ist nicht eingeknickt. So wie's aussieht gibt's eine Zollgrenze in der Irischen See, etwas was May kategorisch ausschloss. Sieht so aus als sei Bojo eingeknickt.
    • Cpt. Jeppesen 17.10.2019 12:57
      Highlight Highlight War das nicht die Idee mit dem Backstop? Die Zollgrenze verläuft in der Irischen See?
      Alter Wein in neuen Schläuchen, so dünkt mir...
    • DemonCore 17.10.2019 13:23
      Highlight Highlight Der Backstop war, dass alles beim alten bleibt, solange keine neue Idee auf dem Tisch ist, ohne den Verlauf der Zollgrenze festzulegen. Die EU hat die Irische See ursprünglich vorgeschlagen, das wollte May nicht, dafür ganz UK in der Zollunion, dagegen sind dann die Hardbrexiters auf die Barrikaden und haben ihren Deal abgelehnt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kong 17.10.2019 11:50
    Highlight Highlight bin auf Kritik gespannt, zugetraut hat man es ihm ja nicht, aber ist das nun fix oder muss noch durchs Parlament? Dann fängt die leidige Story von vorne an...
    • FrancoL 17.10.2019 12:19
      Highlight Highlight Alles andere als fix, May war auch schon so weit. Bin mal gespannt was das Parlament dazu sagt, die Story geht vorerst weiter.
    • Tjuck 17.10.2019 14:13
      Highlight Highlight Er selbst und die EU haben immer versichert, dass so ein Deal auch zum zweiten Mal möglich sein wird. Die Frage ist doch, ob der neue Deal im Parlament auf mehr Akzeptanz stösst als der alte.
  • #veganseatmeat 17.10.2019 11:50
    Highlight Highlight Wo kann man Visas für GB beantragen???
    Gehe im November nach London:/
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 17.10.2019 12:10
    • Michele80 17.10.2019 12:51
      Highlight Highlight Ich gehe stark davon aus, dass sich die wie für die USA online lösen lassen und dann auch eine gewisse Zeit gültig sind (die touristen-visas). Touri-Visas auf Botschaften in Person beantragen wär absolut überflüssig mMn.
    • PlayaGua 17.10.2019 13:25
      Highlight Highlight Das GB nie Teil des Schengen-Raums war, wird sich für uns CH nicht viel ändern.
  • PlayaGua 17.10.2019 11:49
    Highlight Highlight War Johnson doch nicht so unfähig wie immer geschrieben?
    • Sandro Lightwood 17.10.2019 11:54
      Highlight Highlight Hat das Parlament schon ja gesagt? Hab ich wohl verpasst. 🤷‍♂️
    • FrancoL 17.10.2019 11:56
      Highlight Highlight Man sollte nie den Tag vor dem Abend loben.
      Grossartige Deals sind sehr selten und ob ein solcher Deal für ALLE Seiten grossartig ist muss sich noch weisen.
    • Amboss 17.10.2019 11:59
      Highlight Highlight Ja gut, so weit war ja Theresa May auch schon.
      Er muss ihn auch noch durchs Unterhaus bringen.

      Jetzt warten wir doch mal ab, was der Deal genau beinhaltet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Glatttaler 17.10.2019 11:48
    Highlight Highlight Ich schenke euch ein „ist“

«Wollte ihm in den Arsch treten» – Churchills Enkel rechnet mit Boris Johnson und Co. ab

Sir Nicholas Soames ist ein in der Wolle gefärbter Konservativer. Doch weil er sich gegen Boris Johnons No-Deal-Brexit stellte, warfen ihn die Tories aus der Partei. Nun findet der Enkel des legendären Kriegspremiers Winston Churchill deutliche Worte.

Der 71-Jährige galt als graue Eminenz der Konservativen Partei: Seit 37 Jahren vertrat Nicholas Soames die Tories im britischen Unterhaus. Er hat die Eliteschule Eton absolviert, diente in der Armee und war in den neunziger Jahren Staatssekretär im Verteidigungsministerium.

Doch weil er und 20 andere Tory-Abgeordnete am vergangenen Dienstag gemeinsam mit der Opposition für ein Gesetz gestimmt hatten, das Premierminister Boris Johnson einen No-Deal-Brexit verbietet, entzog ihm die Parteileitung …

Artikel lesen
Link zum Artikel