DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Marke ist wohl die wertvollste der Welt? Spoiler: Es ist eine Frucht...

17.10.2019, 07:58

Trotz des verstärkten Augenmerks von Wettbewerbshütern auf Tech-Konzerne: Apple, Google, Amazon und Microsoft bleiben in der Rangliste der Marktforschungsfirma Interbrand mit Abstand die wertvollsten Marken der Welt.

In der am Donnerstag veröffentlichten jährlichen Studie errechnete Interbrand für Apple einen Markenwert von gut 234 Milliarden Dollar, ein Zuwachs von neun Prozent. Google belegt Platz zwei mit einem Plus von acht Prozent auf 167.7 Milliarden Dollar.

Die 10 wertvollsten Marken der Welt

1 / 12
Die 10 wertvollsten Marken der Welt
quelle: disney
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bei Amazon sehen die Marktforscher einen Zuwachs von 24 Prozent auf rund 125.3 Milliarden Dollar. Der Online-Händler und Anbieter der Sprachassistentin Alexa konnte damit den Vorsprung zu Microsoft ausbauen: Den Markenwert des Software-Riesen schätzt Interbrand auf knapp 109 Milliarden Dollar.

Der einstige Dauer-Spitzenreiter Coca-Cola liegt weit abgeschlagen auf Rang fünf mit rund 63.4 Milliarden Dollar. Ein Rückgang von vier Prozent liess den Konzern noch weiter zurückfallen.

Beim Markenwert von Facebook sehen die Marktforscher einen Rückgang von zwölf Prozent auf knapp 40 Milliarden Dollar. Das Online-Netzwerk fiel damit vom 9. auf den 14. Platz in der Rangliste.

Die wertvollste Schweizer Marke ist Nescafé auf Platz 38 vor Konzernmutter Nestlé auf Platz 60. Sonst sind keine Schweizer Marken unter den 100 wertvollsten der Welt. Nescafé hat beim Wert um 4 Prozent auf 13.6 Milliarden Dollar zugelegt, während der Wert von Nestlé um 7 Prozent auf 9.5 Milliarden Dollar gestiegen ist.

Interbrand berechnet den Markenwert auf Basis von Geschäftszahlen, der Wirkung der Marke auf die Kunden sowie einer Einschätzung der Fähigkeit, in der Zukunft Gewinne zu sichern. (dfr/sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

23 Firmen-Logos, aber in ehrlich

1 / 25
23 Firmen-Logos, aber in ehrlich
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So viele Canada-Goose-Jacken triffst du in Zürich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das war's für Attila Hildmann – Apple und Google schmeissen Verschwörungstheoretiker raus

Er verbreitete Judenhass, postet Bilder mit Hakenkreuzen und ruft zum Umsturz auf: Doch nun wird Attila Hildmann für seine Hassposts kaum noch Leser finden. Google und Apple haben zeitgleich reagiert.

Die Zeiten fast völlig unkontrollierter Inhalte in dem Messenger Telegram sind offenbar vorbei. Seit Dienstag sind sowohl auf Apple-Geräten wie auch auf Android-Geräten in der jeweiligen App manche Kanäle nicht mehr aufrufbar.

Der prominenteste gesperrte Kanal im deutschen Sprachraum dürfte der von Attila Hildmann mit gut 100'000 Abonnenten sein.

Auch ein Zweitkanal und der Kanal einer rechtsterroristischen Gruppierung sind für die entsprechenden Nutzer nicht mehr erreichbar. Einen Überblick …

Artikel lesen
Link zum Artikel