International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Youtuberin will Hund vorführen – und schlägt ihn, als er nicht wie gewünscht reagiert

Achtung: Ein Video in diesem Artikel zeigt die aufwühlende Szene.



Die Youtuberin Brooke Houts hat ihrem Hund Sphinx einiges zu verdanken: Ihre Erlebnisse mit dem Dobermann teilt sie auf ihren diversen Social-Media-Kanälen – und hat sich mittlerweile eine stattliche Fangemeinde erarbeitet.

Auf Youtube folgen ihr etwa mehr als 300'000 Menschen. Kein Wunder also, dass Houts' jüngster Fehler nicht unbemerkt blieb. Houts veröffentlichte am Dienstag offenbar versehentlich ein Video, das zeigt, wie sie für ihre Follower plant, ihren Hund Sphinx hereinzulegen.

Youtuberin schlägt auf Hund ein

Als Sphinx aber eben nicht so spurt, wie Houts es sich wünscht, bekommt er mehrere Schläge ins Gesicht – und wird, so scheint es, von seinem Frauchen offenbar auch angespuckt.

Die Szenen verbreiteten sich in der Nacht zu Donnerstag in Windeseile im Netz, als ein populärer Twitter-Nutzer Ausschnitte des mittlerweile wieder gelöschten Youtube-Videos veröffentlichte.

Besorgte Tierliebhaber stürmten die Social-Media-Profile von Houts (und ihrem Hund, der etwa seinen eigenen Instagram-Account besitzt), und beschimpften das Frauchen. (Buzzfeed News)

Am späten Mittwochabend meldete sich dann Houts selbst auf Twitter zu Wort. Houts erklärte, dass sie keine Tierquälerin sei: «Jeder, der echte Tierquälerei erlebt hat, wird deutlich sehen können, dass es sich hierbei (die Szenen des Videos, Anm. d. Red.) nicht um Tierquälerei handelt.»

Sie habe als Hundebesitzerin das Recht, ihrem 34 Kilo schweren Hund auch körperlich aufzuzeigen, wenn er sich falsch verhalte. Ihr Verhalten in dem Video sei jedoch nicht angebracht gewesen. Houts bestreitet, ihren Hund angespuckt zu haben. Das Tier habe auch keine Verletzungen erlitten.

Sie liebe Tiere über alles und hoffe auf eine zweite Chance ihrer Fans, betonte die Youtuberin zum Schluss ihrer Botschaft. Nach zahlreichen Hinweisen auf das Video ermittelt in den USA nun auch die Polizei aufgrund des Vorfalls.

(pb)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die besten Photobombs sind immer noch die von Tieren

Was an einem einzelnen Tag vom Jungfraujoch gepostet wird

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

35
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • motzicheib 08.08.2019 15:29
    Highlight Highlight Hunde sind die besseren Menschen. Und YouTuber wie die sind dafür einfach nur das Letzte. Ich könnte kotzen.
  • Evan 08.08.2019 15:24
    Highlight Highlight Am 5. August hatte sie 4,696 Follower auf Twitter, am 7. August als dieser Vorfall geschah 2,246 mehr als am Vortag, einen Tag später, also heute, hate sie noch einmal 4,109 Follower dazugewonnen. Nun hat sie 11700 Follower, mehr als doppelt so viele wie vor diesem Vorfall. Zeigt deutlich das Phänomen "Negative Werbung ist auch Werbung".
  • THEOne 08.08.2019 12:32
    Highlight Highlight ähä.... sie liebt tiere über alles, ohren und schwanz sind aber coupiert und sie tracktiert ihren hund. wird nicht der erste ausraster dieser narzistischen soziopathin sein.
    und dann noch ne entschuldigung vorheucheln, die frau ist das letzte, wie viele andere youtuber, "influencer" und sonstigen geistigen socialmedia tiefflieger
  • V-REX 08.08.2019 12:18
    Highlight Highlight Mir scheint es ausserdem auch, als ob sie keine Bindung, fast schon Angst vor dem Hund hat, so wie sie zurückweicht wenn er auf sie zugeht....
  • Sa Tiin 08.08.2019 10:42
    Highlight Highlight Oh gott!!! Ich weiss nicht ob ich gerade weinen soll oder einfach was an die wand schmeissen soll vor wut!! Man schlägt keine tiere nein einfach nein! Als ich das jaulen des hundes gehört habe ist mir fast das herz stehen geblieben!!!
  • no-Name 08.08.2019 09:58
    Highlight Highlight Ohren und schwanz ist viel problematischer.

    Hund ist ein Raubtier. Die sind beim spielen nicht zimperlich und müssen sich sehr zurückhalten lernen damit wir menschen das als ok empfinden.

    Was sie macht ist nicht schön, aber von tuerquälerei weit weg. Was manauch an der beziehung der beiden erkennt. Ein gewuälter hund geht nicht so aufs frauchen zu.
  • Sharkdiver 08.08.2019 08:48
    Highlight Highlight Nun so aufwühlend ist es auch wieder nicht. Habe was ganz anderes erwartet. Dem Hund geht es gut. Die Frau hat aber ein krasses narzitische Problem. Sie will im mittelpunkt sein. Der Hund ist Mittel zum Zweck. Sie reagiert aggressiv und ist impulsiv. Kaum ist der Hund aus dem Bild setzt sie wieder ihr Grinsen auf. Sozialmedia ist eine super platform krankhafte narzisten
  • Pinhead 08.08.2019 08:46
    Highlight Highlight Einen ausgewachsenen Dobermann zu schlagen - die Frau hat echt Nerven!
  • SomSom 08.08.2019 08:24
    Highlight Highlight Die Frau hat wohl einfach Aggressionsprobleme und der Hund muss herhalten...
  • foxtrottmikelima 08.08.2019 08:19
    Highlight Highlight Zeigt mal wieder auf, wie "Real" alles im Internet ist. Ist etwas nicht perfekt, wird es nicht veröffentlicht und wiederholt bis es perfekt ist.

    Und der Hund muss die ganze Wichtigtuerei dieser Frau hinnehmen...
  • Lil'Ecko 08.08.2019 08:03
    Highlight Highlight Irgendwann wird sich der Hund dafür revanchieren... wieso legt sich jemand einen Dobermann zu der offensichtlich mit ihm überfordert ist?!
    Abr ja Instagram/Youtube „Star“ sag schon viel...
  • Bruno S.1988 08.08.2019 07:48
    Highlight Highlight Krass wie sie von ihrer übertriebenen Youtuber-Energie so schnell auf Hunde Tierquälerin umschaltet. Ihre Mimik ist total verstörend. Eine richtige Soziopathin!
    • AdiB 08.08.2019 17:49
      Highlight Highlight Laut experten muss man bei hunden gewiesse befehle immer gleich aussprechen und betonen, ansonsten kann es sein das der hund es nicht versteht. Hat nicht mit soziopathin zu tun. Wenn du deinem hund platz beibringst in einem etwas strengerem ton, was eigendlich erwünscht ist damit er versteht es ist ein befehl, funktioniert der befehl höchstwahrscheinlich nicht mehr wenn du es im lachen oder unter freude sagst.
      Quelle googel, hab soviele seiten durch gelesen dass es einfacher ist du googlest selbst.
  • Hier Name einfügen 08.08.2019 07:40
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • DasGlow 08.08.2019 12:42
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Gwaggli 08.08.2019 07:26
    Highlight Highlight Sollten nicht der coupierte Schwanz und die gekürzten Ohren des Dobermanns schon genug Alarmglocken zum läuten bringen?
    • Pümpernüssler 08.08.2019 08:04
      Highlight Highlight Das beste Land der Welt 🤷‍♀️ zum Kotzen was die mit den Hunden machen. Immerhin essen sie sie noch nicht.
    • Filzstift 08.08.2019 08:14
      Highlight Highlight Aber warum tut man das überhaupt? Ich schneide meinen Kindern doch auch nicht die Ohren ab.
    • Pinhead 08.08.2019 08:45
      Highlight Highlight Das ist in Amerika leider immer noch erlaubt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Militia 08.08.2019 07:24
    Highlight Highlight Das übliche Ami-Schema: ein ungewollter Blick hinter die Fassade, danach tut man öffentlich Busse, zeigt Reue, bringt eine fadenscheinige Entschuldigung und alle haben sich wieder lieb.
    • just sayin' (beleidigende user werden ignoriert) 08.08.2019 10:12
      Highlight Highlight @Militia

      "Das übliche Ami-Schema"

      zum glück ist das nur in den usa so!

      ;-)
    • Militia 08.08.2019 10:44
      Highlight Highlight Also das öffentliche Weinen, wo man sich beim Partner/Hund oder wem auch immer entschuldigt, sagt dass man eigentlich nicht so ist, dass es scheinbar nur eine einmalige Verfehlung war und dass man doch eine zweite Chance möchte gibt es in dieser theatralik nur in den USA. Nicht vergessen zu erwähnen, dass man ab sofort "a better person blabla" werden möchte.
      Heuchlerisch und amüsant wie ich finde. :)
    • THEOne 08.08.2019 12:29
      Highlight Highlight @ just sayin... gut gesprochen😀
    Weitere Antworten anzeigen
  • walsi 08.08.2019 07:11
    Highlight Highlight Achtung: Ein Video in diesem Artikel zeigt die aufwühlende Szene.

    Wann kommt das Video mit den aufwühlenden Szenen?
    • Karl Marx 08.08.2019 07:23
      Highlight Highlight Hab ich mich auch gefragt.
    • Sandro Lightwood 08.08.2019 07:45
      Highlight Highlight Walsi, menschen empfinden teils unterschiedlich. 🤯
  • Skorpion_Lady 08.08.2019 07:04
    Highlight Highlight Was für eine aggressive Art die ihrem Hund gegenüber hat, hoffentlich wehrt sich der Hund und dann weiss die Bescheid wie sehr er sie auch liebt.
    Traurige Welt.
  • MyPersonalSenf 08.08.2019 07:04
    Highlight Highlight Wow.... interessant...

Mehr als 12'000 Flamingo-Küken in Südfrankreich geschlüpft

Pinker Baby-Boom: In Südfrankreich hat eine Rosaflamingo-Population in diesem Jahr gewaltigen Zuwachs erlebt. Mehr als 12'000 Küken seien an den salzigen Gewässern bei Aigues-Mortes geschlüpft, teilte der Salzproduzent Groupe Salins am Mittwoch mit.

Dem Unternehmen gehört der rosafarbene Salzsee in der Camargue, an dessen Ufern und weiteren Gewässern demnach in diesem Jahr eine Rekordzahl an Flamingos unterwegs ist. 40'000 erwachsene Vögel seien in dem Marschgebiet präsent, normalerweise …

Artikel lesen
Link zum Artikel