recht sonnig
DE | FR
Leben
Deutschland

«Die Ärzte» sagen Tour für 2021 coronabedingt ab – neues Album kommt

Das neue «Die Ärzte»-Album «Dunkel» erscheint am Freitag.
Das neue «Die Ärzte»-Album «Dunkel» erscheint am Freitag.bild: bademeister

«Die Ärzte» sagen Tour für 2021 coronabedingt ab – neues Album erscheint noch diese Woche

«Die Ärzte» sagen die «In The Ä Tonight Tour» coronabedingt ab. Zwei weitere für 2022 geplante Konzerttourneen bleiben momentan bestehen – und bereits am Freitag kommt das neue Album «Dunkel».
21.09.2021, 09:4721.09.2021, 14:17
Mehr «Leben»

Die Berliner Punkrock-Band Die Ärzte («Noise») hat die noch in diesem Jahr geplanten Konzerte der «In The Ä Tonight Tour» komplett abgesagt. «Heute ist ein schwarzer Tag», heisst es dazu auf der Homepage der Band von Bela B (58), Farin Urlaub (57) und Rodrigo Gonzalez (53).

Die Tour war bereits coronabedingt verschoben worden. Der Auftakt für die ausverkauften Konzerte war zuletzt für den 30. Oktober in Berlin vorgesehen. Bei der Konzertreise durch 15 Städte waren 26 Auftritte in Deutschland, der Schweiz und Österreich geplant.

«Seit Monaten haben unser Tourveranstalter KKT und unser Management gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Veranstalterbranche hinter den Kulissen versucht, eine bundesweit einheitliche Regelung für Konzerte zu verhandeln», schrieb die Band zur Absage. «Das hat (so kurz vor den Wahlen) nicht funktioniert.» Je nach Bundesland seien Konzerte ohne Abstand unterschiedlich geregelt. Eine «so grosse Tour wie die von uns geplante mit derart viel Unsicherheit der Genehmigungslage» sei so nicht möglich.

«Und wenn schon die zuständigen Behörden und Politiker uneinig sind, was für alle sicher und gesund ist, woher sollen wir es dann wissen? Wollen wir wirklich das Risiko eingehen, auf Kosten Eurer Gesundheit herauszufinden, dass wir uns (oder die zuständigen Behörden sich) geirrt haben?», fragte die Band ihre Fans. Und gibt auch gleich die Antwort: «Nein.»

Der neue «Ärzte»-Song «Noise»

«NOISE» ist die erste Single-Auskopplung aus dem am 24. September 2021 erscheinenden Album «DUNKEL».Video: YouTube/bademeisterTV

Aus logistischen und organisatorischen Gründen sei es keine Option, die weitere Entwicklung abzuwarten. «Egal, wie man es auch dreht und wendet: es ist eine verdammte Shice-Situation.» Tickets sollen zurückerstattet werden.

Ticketcorner schreibt am Dienstag in einer E-Mail an die Betroffenen: «Berechtigt für die Rückerstattung ist der Einsender der Tickets. Wir empfehlen Ihnen zu Ihrer eigenen Sicherheit die Tickets per Einschreiben an uns zurückzusenden.»

«Es ergibt wenig Sinn, gegen ein Virus zu rebellieren»

Auf eine Interviewfrage, ob er sich persönlich an die Corona-Vorgaben von Expertinnen, Experten und der Regierung gehalten habe oder dagegen rebelliere, hat «Die Ärzte»-Gitarrist Farin Urlaub eine klare Antwort:

«Es ergibt wenig Sinn, gegen ein Virus zu rebellieren. Ich bin nicht besonders klug, aber ich kann zwischen Wissenschaft und Fiktion unterscheiden, und wenn mir Virologen erklären, es sei gut, zu Hause zu bleiben, mache ich das auch. Ausserdem geht es nicht um mich, ich bin halbwegs fit, treibe Sport. Es geht um die Menschen, die nicht so gesund oder älter sind und deren Leben ich vielleicht rette, indem ich mich reduziere.»
Farin Urlaubprofil.at

Neues Album kommt am Freitag

Die Absage kommt kurz vor einer neuen Veröffentlichung. Rund ein Jahr nach dem jüngsten Album «Hell» sind mit dem Album «Dunkel» für diesen Freitag (24. September) insgesamt 19 Songs angekündigt.

Weitere Tour im nächsten Jahr geplant

Die Ärzte haben zwei weitere Konzerttourneen in Planung. Die Band spielt im kommenden Jahr während der «Buffalo Bill in Rom Tour 2022» 14 Open-Air-Konzerte in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Auftakt ist am 3. Juni in Hannover. Ebenfalls für 2022 hat die Band eine Tour nur durch die deutsche Hauptstadt mit 13 Auftritten teils in kleinen Clubs angekündigt. Die «Berlin Tour MMXXII» führt von Mai bis August durch neun Clubs und Konzerthallen und umfasst auch zwei Open-Air-Auftritte.

(oli/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
«Es heisst ANARCHIE, Arschloch!» Die Kunst der Punk-Lederjacke
1 / 14
«Es heisst ANARCHIE, Arschloch!» Die Kunst der Punk-Lederjacke
quelle: pinterest/will ellis / pinterest/will ellis
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Sweet Home-Office Alabama» und andere Coronavirus-Lieder
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Unicron
21.09.2021 11:13registriert November 2016
Haha, das krasse Gegenteil von Schwurbler Nena welche die Situation offensichtlich nicht verstanden hat.
Tolles Statement der Ärzte!
492
Melden
Zum Kommentar
avatar
Else Schrödingers Schwarzes Schlafschaf
21.09.2021 11:56registriert Mai 2020
Ist halt "Die beste Band der Welt" und sie begleitet mein Leben seit der Grundschule ❤️. Tolle Entscheidung alles Andere hätte mich echt überrascht!

Wer Die Ärzte mag und es noch nicht kennt, sollte sich das Konzert unbedingt anschauen ☺️.

https://youtube.com/playlist?list=PL86A64A8F2647E7DA
241
Melden
Zum Kommentar
avatar
maljian
21.09.2021 10:05registriert Januar 2016
2020 wollte ich das erste mal seit Ewigkeiten wieder zu zwei Konzerten (DÄ, Avril Lavigne) und zu einem Fussballspiel gehen.

Irgendwie kam es doch anders.
Hoffe, dass ich nächstes Jahr die Chance habe, Die Ärzte wieder mal live zu erleben.

Finde es aber gut, dass sie es so offen kommunizieren.
202
Melden
Zum Kommentar
8
Beyoncé stürmt die Country-Charts – aber nicht alle sind begeistert

Was Beyoncé anfasst, wird zu Gold. Mit sieben Alben erreichte sie als Solo-Künstlerin bereits Platz 1 der amerikanischen Billboard-Charts. Jetzt landet sie mit ihrem Song «Texas Hold 'Em» auf Platz 1 der Billboard-Country-Charts in den USA – das hat vor ihr noch keine Afroamerikanerin geschafft.

Zur Story