Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Willow

Ja, der mit dem Schwert ist Val Kilmer. Bild: Disney

Disney produziert Fantasy-Serie von «Star Wars»-Schöpfer George Lucas



Wohl kaum ein Genre ist momentan so angesagt wie Fantasy. Seit «Game of Thrones» investieren die Streaming-Dienste unglaubliche Summen in die Produktion von Fantasy-Serien, in der Hoffnung, den nächsten Megahit zu landen.

Während Netflix mit «The Witcher» und HBO mit «His Dark Materials» schon vorgelegt haben, dreht Amazon gerade für über 250 Millionen «Der Herr der Ringe» und «Das Rad der Zeit». Nun hat auch Disney die Produktion einer Big-Budget-Fantasy-Serie bekannt gegeben, mit der man der Konkurrenz Marktanteile wegschnappen möchte.

Die Serie basiert auf dem Kultfilm «Willow» von 1988, der wiederum auf einer Idee von «Star Wars»-Schöpfer George Lucas basierte. Der Film fand damals trotz toller, praktischer Effekte beim Kinopublikum keinen Anklang und floppte. Erst später entwickelte sich «Willow» zum Kultfilm.

Autor von «Star Wars»-Film schreibt Drehbuch

Lucas, der eigentlich Material für mehrere Filme gehabt hätte, führte die Geschichte in Buchform weiter. So erschienen zwischen 1995 und 2000 drei Romane, die Lucas zusammen mit Comicautor Chris Claremont schrieb. Die Serie soll nun als Fortsetzung zum Original dienen.

FILe - In this June 9, 2016 file photo, filmmaker George Lucas appears at the 2016 AFI Life Achievement Award Gala Tribute to John Williams in Los Angeles.Lucas has given another $10 million to the University of Southern California’s School of Cinematic Arts to fund the student diversity program he helped establish. The donation was announced Monday by USC, Lucas’ alma mater. Last fall, USC established a foundation in Lucas’ name to support students from underrepresented communities who qualify for financial support. (Photo by Chris Pizzello/Invision/AP, File)

George Lucas. Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/Invision

Rund um die Produktion ist noch nicht viel bekannt, ausser, dass die Arbeiten am Drehbuch bereits gestartet sind. Für das Script ist Jon Kasdan verantwortlich, der zuletzt das Drehbuch für «Solo: A Star Wars Story» geschrieben hatte.

George Lucas dürfte über diese Entwicklung hoch erfreut sein. Er hatte bereits 2005 den Wunsch geäussert, eine Fortsetzung zu «Willow» zu sehen. Lucas selbst wird aber höchstwahrscheinlich, wie schon beim Film, nicht auf dem Regiestuhl sitzen. Stattdessen dürfte Ron Howard, der das Original umgesetzt hat, in das Projekt involviert sein.

Willow

Der Protagonist des Films, Willow Ufgood, gespielt von Warwick Davis. Bild: Disney

«Willow» dreht sich um den Zwerg und Bauer Willow Ufgood, dessen Traum es ist, eines Tages ein grosser Zauberer zu werden. Durch einen unglücklichen Zufall wird Willow in ein Abenteuer verstrickt und zum Helden wider willen. (pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Du wolltest schon immer ein Magier sein? Dann wird dir diese App ein Lächeln aufs Gesicht zaubern

Ist Harry Potter geklaut?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Real John Doe 10.01.2020 15:42
    Highlight Highlight das muss ein scherz sein. Ich habe diesen Beitrag jetzt gesehen obwohl er zwei Tage alt ist. Heute morgen habe ich den Artikel zu kommenden Serien gelesen und bei "das Rad der Zeit" habe ich mir gedacht: "wäre cool mal von Willow eine Serie oder zumindest ein Remake zu kriegen". Kindheitserinnerungen!
  • Darkside 08.01.2020 20:29
    Highlight Highlight Hab den Film geliebt, hatte die VHS. Und zufällig hab ich ihn nach Jahrzehnten erst kürzlich mal wieder im TV gesehen. Immer noch gut.😊
  • Kong 08.01.2020 19:39
    Highlight Highlight derselbe der das Script von Solo geschrieben hat... solange der Hauptdarsteller nicht derselbe ist....
  • Drunken Master 08.01.2020 18:36
    Highlight Highlight Willow? Bitte nicht... zum Glück steht es mir frei dem Zeugs fern zu bleiben...

20 unglaubliche Facts zu 40 Jahre «The Blues Brothers», dem besten Musikfilm ever

«Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben einen vollen Benzintank, eine halbe Schachtel Zigaretten, es ist dunkel, und wir tragen Sonnenbrillen.»

Im Sommer 1980 wetteiferten drei Komödien um die Gunst des amerikanischen Kinopublikums: Der Slapstick «Airplane!», die Golf-Komödie «Caddyshack» und ein exzentrisches Musical mit Namen «The Blues Brothers». Alle drei wurden sehr erfolgreich, doch «The Blues Brothers» erwies sich als erstaunlich langlebig und mauserte sich zum Kultfilm, der Jahrzehnte nachher noch unglaubliche Beliebtheit geniesst. Grund genug, 20 Fun Facts zu 40 Jahre «The Blues Brothers» Revue passieren zu lassen!

Dem Publikum …

Artikel lesen
Link zum Artikel