Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Birds of Prey

Bild: Warner Bros.

Harley Quinn zeigt im ersten Trailer zu «Birds of Prey», wie böse sie wirklich ist



2016 sollte der Film «Suicide Squad» eine Gruppe Bösewichte in den Mittelpunkt rücken und einen Kontrast zu den familiengerechten Superheldenfilmen darstellen. Der Versuch war zwar kommerziell ein Erfolg, inhaltlich aber dann doch zu brav. Einziger Lichtblick des Films war Margot Robbie als Harley Quinn, die bei den Fans so gut ankam, dass sie nun ihren eigenen Film bekommt.

«Birds of Prey» wird nach «Joker» der zweite Streifen, in dem versucht wird, den Charakter einer bösen Figur zu ergründen, anstatt auf grossen Bombast zu setzen. Die Neuausrichtung hat bei «Joker» bereits wunderbar geklappt und dem Film unter anderem den Goldenen Löwen eingebracht – einer der renommiertesten Filmpreise der Welt.

Birds of Prey

Das offizielle Poster. Bild: Warner Bros.

Nun hat Warner Bros. den ersten Trailer zu «Birds of Prey» veröffentlicht. Obwohl der Film im ersten Moment viel Spass verspricht, wird er – wie schon «Joker» – ein R-Rating erhalten. Bei uns entspricht das in der Regel einer Altersfreigabe ab 16 Jahren.

Trailer auf Deutsch:

abspielen

Video: YouTube/Warner Bros. DE

Trailer auf Englisch:

abspielen

Video: YouTube/Warner Bros. Pictures

Ob «Birds of Prey» die hohen Erwartungen erfüllen kann, sehen wir, wenn der Film anfangs Februar in die Kinos kommt. Der nächste Eintrag im «ernsten DC-Universum» wird übrigens der erste Teil einer «Batman»-Trilogie mit Robert Pattinson sein. Glaubt man Regisseur Matt Reeves, wird der Film im Stile einer klassischen Film-Noir-Geschichte inszeniert, was optisch als auch erzählerisch sicher interessant werden könnte. Angesetzt ist der neue «Batman»-Streifen für das erste Halbjahr 2021.

Übrigens: «Suicide Squad» wird keinen zweiten Teil erhalten. Zwar ist für 2021 ein Film namens «The Suicide Squad» angekündigt, allerdings wird es sich dabei um ein Reboot handeln. Regie führt übrigens Regisseur James Gunn, der zuvor für Marvel beide «The Guardians of the Galaxy»-Teile gedreht hat. Ironischerweise hatte Warner Bros. mit «Suicide Squad» von der Tonalität her genau diese Filme zu kopieren versucht. (pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Juwelendiebe in London: So bohrten sie sich ins Glück

Watson Confession: Diebstahl und Langfingergeschichten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Korrektiv 03.10.2019 00:18
    Highlight Highlight “wenn der Film anfangs Februar in die Kinos kommt“ - hihi. Macht bitte mal das Duden-Quiz eures Huber. Es war unlängst auf diesen Seiten zu finden.
  • THEOne 02.10.2019 13:07
    Highlight Highlight denn dc filmen fehlt allgemein der gewisse biss, das quäntchen sarkasmus und selbstironie.
    ständig wechseln die charakteren, man kann sich nur schwer daran gewöhnen.
    das haben die marvels gut hingekriegt.
    einzig wirklich guter dc war meiner meinung nach aquaman, der hatte genau dass, was sonst fehlte in den dc filmen... vlt auch deswegen, weil meine freundin auch rothaarig ist😁
  • RichiZueri 02.10.2019 13:06
    Highlight Highlight Wie konnte Suicide Squad bloss ein Erfolg werden? Das war der mit Abstand schlechteste Superhelden-Film, den ich je gesehen habe. Alles, was irgendwie gut war, haben sie in den Trailier gepackt. Der Rest war schlechter als der Auftritt von Luke Mockridge im zdf Fernsehgarten.
  • Jason848 02.10.2019 11:28
    Highlight Highlight Und genau aus diesem Grund wird DC nie an den Erfolg von Marvel anknüpfen können, weil kaum konnte man sich einigermassen für die Figuren / Darsteller / Rollen interessieren, werden erneut Reboots geplant. Affleck als Batman hat mir ganz okay gefallen, auch wenn einige das nicht so sehen. Das nun mit Pattinson schon wieder ein neuer kommt, ist nicht zu begreifen. Das selbe Spiel beim Joker, der war, gespielt von Jared Leto in SS wie auf die Rolle geschnitten ( So manisch psychomässig ). DC hat einfach keine Linie in ihren Filmen, was schade ist, eigentlich hätten sie das Material dazu.
    • TanookiStormtrooper 02.10.2019 12:27
      Highlight Highlight Zumindest bei Affleck blieb ihnen wohl keine andere Wahl, der scheint ein massives Alkoholproblem zu haben. Er sollte bei "seinem" Batman-Film das Drehbuch schreiben, Regie führen und natürlich die Hauptrolle spielen. Batman ist im DC-Universum nun mal die vermutlich wichtigste Figur, wenn da der Darsteller ausfällt bricht ziemlich viel zusammen.
  • jruf 02.10.2019 11:24
    Highlight Highlight Also wenn wir jetzt gerade bei der Gender-Diskussion sind (ein vorheriger Artikel) frag ich mich ja schon, wo in diesem Trailer Harley Quinn zeigt, wie böse sie ist. Wäre hier ein Mann in der Hauptrolle, würde doch niemand auf die Idee kommen, dieses Verhalten als böse zu bezeichnen, sondern eher als cool und besonders männlich.
    • AdiB 02.10.2019 11:55
      Highlight Highlight Harley quinn wird im trailer eher als superwomen, als heldin dargestellt was falsch ist. Diese frau liebt joker weil er ein psychophat ist und er liebt sie weil sie eine psychophatin ist. Sie wird für meinen geschmack zu lieb dargestellt. Ihr charakter ist böse durch und durch. Sie liebt es wenn menschen leiden, denn das leiden nihmt sie als kompliment auf, als zugabe noch mehr leid den menschen zu zu fügen.
      Sie ist brutal und gewalttätig, sie zertrümert mit ihrem hammer schädel und geilt sich dabei auf.
  • BöserOnkel 02.10.2019 11:08
    Highlight Highlight Das Suicide Squad zu brav war, trifft den Nagel m.E. nur bedingt auf den Kopf. Der Film war schlicht Müll! Ein Kinderfilm mehr, den Hollywood produziert hat. Unfassbar, dass so ein oberflächlicher, langweiliger Schwachsinn über 700 Millionen Dollar einspielt hat. Es sagt allerdings viel aus über die Kinogänger der heutigen Zeit oder ganz allgemein das geistige Level vieler Menschen.
    • Tartaruga 03.10.2019 14:11
      Highlight Highlight "Unfassbar, dass so ein oberflächlicher, langweiliger Schwachsinn über 700 Millionen Dollar einspielt hat.Es sagt allerdings viel aus über die Kinogänger der heutigen Zeit oder ganz allgemein das geistige Level vieler Menschen."

      1. Anscheinend hast du ihn auch gesehen.
      2. Wie kann man vor dem Kinogang wissen, wie der Film sein wird? Natürlich spielen die soviel Geld ein, wenn die Marketing-Fabrik auf hochtouren lief.

  • Dong 02.10.2019 10:57
    Highlight Highlight Macht die Figuren nicht mit zu viel Tiefgang kaputt! Comic-Helden hatten immer eine sehr einfache Psychologie, was dann dafür Handlungsspielraum gibt. Gerade bei der absolut hinreissenden Harley Quinn liegt der Charme doch in der Attitüde, die alle Logik ignoriert.
    • AdiB 02.10.2019 11:59
      Highlight Highlight Falsch, jeder comoc charakter hat eine geschichte und tiefe, sei es marvel oder dc. Sie haben eigendlich meistens eine vergangenheit und ein ziel. Sie widerspiegeln aber auch die gesellschaft. Du kannst auf den offiziellen homepage von marvel oder dc zu von jedem charakter ob held oder bösewicht die geschichte die, die macher sich einfallen liessen nachlesen.

So doof klingen diese 10 englischen Filmtitel auf Schweizerdeutsch

Übersetzungen von englischen Filmtiteln ins Deutsche sind ja immer ein bisschen Glückssache. Mal geht der Sinn verloren, mal ist es komplett falsch. Doch wie würden wohl Filmposter aussehen, wenn die Filme in Schweizerdeutsch synchronisiert würden?

Wir haben uns dem kleinen Experiment gestellt und zehn Poster mehr oder weniger wortwörtlich übersetzt.

Artikel lesen
Link zum Artikel