DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Emotionale Grausamkeit»: Die Reaktionen zur Nachfolgeserie von «Sex and the City»

10.12.2021, 12:2010.12.2021, 16:06

Gestern Abend veröffentlichte der Streamingdienst Sky Show die ersten zwei Folgen von «And Just Like That» – der Nachfolgeserie von «Sex and the City».

Cynthia Nixon alias Miranda Hobbes, Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw und Kristin Davis alias Charlotte York feiern ohne Kim Cattrall alias Samantha Jones ihr Comeback.
Cynthia Nixon alias Miranda Hobbes, Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw und Kristin Davis alias Charlotte York feiern ohne Kim Cattrall alias Samantha Jones ihr Comeback.

Nach mehr als 15 Jahren Pause löst die Premiere der Neuauflage bei den Fans eine Reihe an Emotionen richtige emotionale Achterbahnfahrt aus. (Wir vermissen dich, Samantha!)

Über Aufregung, Freude, Verwirrung bis hin zu herzzerreissender Traurigkeit – so reagiert das Netz auf das Comeback von Miranda, Carrie, Charlotte und Co.

Jap, es gibt ihn!

Zuerst aber noch etwas Aufholarbeit

Okay, das ging schnell.

Upsi!

Hach, jetzt, wo du schon da bist ...

Schlimmer kann's eh nicht werden

Okay, das war bloss verdammt falsch.

Szenen wie aus «Titanic»

Stimmungsvoll in die Weihnachtszeit starten

ÖÖäähhh ... Fehlalarm.

Um die Stimmung wieder etwas aufzuheitern: ein flacher Witz für Zwischendurch.

Hast du die erste Folge schon geguckt – und wie fandst du sie?

(cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 15 Filme und Serien erscheinen im Dezember

1 / 16
Diese 14 Filme & Serien erscheinen im Dezember
quelle: kirsty griffinnetflix
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Baroni mixt Cosmopolitans aus «Sex and the City»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neue «Tiger King»-Serie ++ «Mission Impossible» kommt im 2023 ++ «Batman» dauert 3 Stunden

Kinobesucherinnen und -Besucher, die sich im März den neuen «Batman»-Film anschauen gehen, müssen drei Stunden in ihren Sitzen ausharren. Denn so lange dauert der neue Superhelden-Film mit Robert Pattinson und Zoë Kravitz. Ausserdem produzieren «Supernatural»-Schauspieler einen Podcast über die Serie, Netflix veröffentlicht erste Bilder zur zweiten Staffel von «Bridgerton» und der Kinostart von «Mission Impossible 7» wird nochmals um ein Jahr verschoben.

Zur Story