Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This image released by AMC shows Walter White, played by Bryan Cranston, next to the Winnebago he uses as a mobile meth lab in the pilot episode of

Bryan Cranston als Walter White in der Hit-Serie «Breaking Bad» (Archivbild). Bild: AP AMC

Wie die «Breaking Bad»-Stars ihre Fans enttäuschten

«Breaking Bad»-Fans hofften auf einen Film ihrer Lieblingsschauspieler. Doch nun folgte eine herbe Enttäuschung.

Milan Marquard
Milan Marquard



Die beiden Hauptdarsteller der äusserst erfolgreichen TV-Serie «Breaking Bad» – Bryan Cranston und Aaron Paul – schürten vor kurzem mit verschiedenen Instagram-Posts die Gerüchte um einen möglichen «Breaking Bad»-Kinofilm. Die Fangemeinschaft deutete die Posts als Zeichen für eine erneute Zusammenarbeit im Rahmen von «Breaking Bad» – nun folgt die Enttäuschung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Even sooner

Ein Beitrag geteilt von Bryan Cranston (@bryancranston) am

«Sehr bald»: Der Bildkommentar wurde als Hinweis auf eine Zusammenarbeit angesehen.

Vergangene Nacht klärten die beiden Schauspieler die kryptischen Botschaften auf: Es handelte sich um Teaser für ihren eigenen Mezcal mit dem Namen «Dos Hombres».

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Three years ago we sat in a sushi bar in New York. Talking about life and what we could possibly do down the road together. We had the time of our lives while shooting Breaking Bad and truly built a very special bond. Knowing that we couldn’t share the screen for quite a while - our thoughts turned to a new project. We sipped cocktails and thought about what it should be. The younger one looked at his drink and said, you know what we should do? We should do a really special Mezcal. The older one said, you mean the liquor with a worm at the bottom? Nah, that was just some bullshit gimmick, I mean real, artesanal Mezcal made by hand in Mexico. After that dinner we couldn’t get the idea out of our heads. So, we started traveling to Oaxaca to see if we could find it, and we mean it had to be “it,” something so damn good even people who don’t think they like Mezcal will love it. It had to be perfect or we weren’t going to do it. We searched high and low all over Oaxaca, met incredible people along the way and after a beautiful yet grueling search throughout that majestic landscape we believed we may have found our place. Our Mezcal. It was on a dirt-road, in a tiny village, hours away from the center of town, we found it and it was perfect. Holy shit it was perfect. We looked at each other and just simply nodded. This is it. We named it Dos Hombres - two guys on a quest. It’s been a long and crazy journey and we couldn’t be happier to share this with you and the rest of the world. We are crazy about the taste, the aroma, and the versatility of this smokey, age-old alcohol. Try it, and let us know what you think. We are certain you will love it. Well, that’s our story. What’s yours? Go to doshombres.com to get a bottle of your own. Follow us at @Doshombres and @Mezcal to hear more about Mezcal and Dos Hombres. — AP & BC

Ein Beitrag geteilt von Bryan Cranston (@bryancranston) am

Bereits in der Kommentarspalte zum Bild äussern sich viele Fans enttäuscht. «Meine Enttäuschung ist unermesslich und mein Tag ist ruiniert», schreibt ein User. Auch diese Frau scheint ziemlich enttäuscht: «Herzlichen Glückwunsch zu eurer ALKOHOL-Kollaboration. Wenn ihr mich jetzt entschuldigen würdet, während ich mir die Augen ausweine, weil ich eine ‹BREAKING BAD›-Kollaboration will. Das ist verdammt enttäuschend 😭😡.»

Nicht nur auf Instagram zeigen sich die Fans im Stich gelassen:

Hier einige Twitter-Reaktionen

«Ich bin schrecklich enttäuscht aufgrund der ‹Breaking Bad›-Mezcal-Situation, google in meiner derzeitigen Laune jedoch gleichzeitig nach Mezcal-Cocktail-Rezepten.»

Einige Fans verzeihen ihren Idolen (fast) alles.

«Bryan Cranstons Enthüllung war eiskalt: ein neues Mezcal-Getränk, nachdem alle [...] dachten, es könnte ein ‹Breaking Bad›-Film sein. Wie 99% Heisenberg eiskalt.»

«Better Call Saul»

Mit diesen 5 Strategien werdet ihr NIE MEHR gespoilert

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hardy18 11.07.2019 21:07
    Highlight Highlight Nur weil ein paar Fans Gerüchte in die Welt gesetzt haben und wiederum weitere Fans, die Gerüchte geteilt haben und zum Schluss noch die Medien das Ding aufgebauscht haben, obwohl nie davon die Rede war...sind sie jetzt enttäuscht 🤷🏼‍♂️

    Leute,nee....🤦🏼‍♂️ Ich möchte eure Sorgen haben
  • Albert E. 11.07.2019 12:22
    Highlight Highlight Werbung für einen Schnaps! Kauf ich!! Und werde ihn mit etwas Chili Pulver pimpen...
  • 1$ opinion 11.07.2019 02:20
    Highlight Highlight Eine kleine Dosis Meth für Zwischendurch ...
    Play Icon
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 10.07.2019 23:20
    Highlight Highlight Und ich warte noch immer auf Half Life 3....
  • sambeat 10.07.2019 22:08
    Highlight Highlight Oha, da bin ich aber gar nicht enttäuscht! Gottseidank, kann ich da nur sagen. Die Story ist erzählt, die Serie fertig und komplett und es war einfach grossartig! Da braucht’s nichts mehr! Wie denn auch, wenn Walter (ACHTUNG SPOILER FÜR DIR DIE DIE SERIE NOCH NI ach scheissegal) ja am Schluss gestorben ist?
  • eselhudi 10.07.2019 21:47
    Highlight Highlight gott sei dank kommt kein film.
  • miguelito71 10.07.2019 21:39
    Highlight Highlight Der Drops ist gelutscht. Niemand, aber wirklich niemand, braucht einen Film
  • The Count 10.07.2019 17:16
    Highlight Highlight Nach Better Call Saul wäre ein weiteres Spin Off die bessere Entscheidung. Die Geschichte von Gus Fring zum Beispiel. Ein Breaking Bad Film braucht niemand, die Geschichte ist abgeschlossen.
  • na also 10.07.2019 15:20
    Highlight Highlight Es wird ja definitiv ein Film als Fortsetzung der Serie kommen. Wurde auch schon oft berichtet.
    Aber halt nicht mit Walt und Jesse wie wir sie aus der Serie kennen, sondern wohl nur mit Jesse und Walt höchstens in Rückblenden oder so.
    Da Mastermind Gilligan das Drehbuch schreibt und Regie führen wird, dürfen sich Fans von seinen Werken entspannt auf neuen Stoff freuen!
  • KeineSchlafmützeBeimFahren 10.07.2019 15:16
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • El Pepedente 10.07.2019 14:52
    Highlight Highlight Gut so! Bb ist fertig und es war ein gutes ende warum jetzt alles kaputt machen mit schlechten sequels?
  • mapepo 10.07.2019 14:49
    Highlight Highlight Aber den Film wirds doch trotzdem geben. Ist bereits im Status: Filming, Worktitle Greenbriar lt. IMDb.
  • saukaibli 10.07.2019 13:56
    Highlight Highlight Lieber einen guten Mezcal als einen schlechten Film.
  • Abnaxos 10.07.2019 13:24
    Highlight Highlight Breaking Bad ist wunderbar, wie es ist. Es ist eine super Serie mit einem Anfang und einem Ende. Es gibt nichts mehr hinzuzufügen.

    Ein Film könnte nicht anders, als fehl am Platz wirken. Bitte bleiben lassen, danke.
  • Mugendai 10.07.2019 13:16
    Highlight Highlight Eine gute Nachricht ist das!
  • Sk8/Di3 10.07.2019 13:08
    Highlight Highlight Bitte kein Film oder gar eine Fortsetzung! Es war resp. ist gut so wie es ist.

    Mezcal...nun ja, der Vertriebskanal resp. der Online-Händler schlägt wohl deftig auf (Vergleich von bekannten Produkten). Schade sonst hätte ich eine Flasche bestellt aber er übertreibt es ein wenig.

    Salud!
  • Scaros_2 10.07.2019 12:53
    Highlight Highlight Sorry aber die Fans sind doch selbst Schuld.

    Sich selbst hohe erwartungen setzen, alles andere ausklammern und dann enttäuscht jammern. Well done
  • Knut Knallmann 10.07.2019 12:49
    Highlight Highlight Braucht es für jede Serie einen Film und für jeden Film ein Sequel und ein Prequel? Manchmal ist weniger einfach mehr. Vor allem wenn eine Geschichte erstens so gut und so abschliessend fertig erzählt ist wie hier...
    • Max Cherry 10.07.2019 13:10
      Highlight Highlight Naja, das spin-off Better Call Saul kann auch als Prequel zu Breaking Bad angesehen werden und ist sogar noch einiges besser als BB. Den Sinn eines BB Films sehe ich allerdings auch nicht ganz darum freue ich mich umso mehr darauf, den Mezcal zu probieren.
    • The Count 10.07.2019 19:46
      Highlight Highlight Better Call Saul ist etwas vom Besten im Serienbereich, dagegen wirkt Breaking Bad ein bisschen wie gzsz 😃
  • wasps 10.07.2019 12:47
    Highlight Highlight Wer sagt, dass es keinen Film geben wird?
  • Flügu 10.07.2019 12:24
    Highlight Highlight Mich hätte ein Breaking Bad Film mehr enttäuscht. Die Geschichte ist erzählt, was hätte man da erwartet?
    Eine 90 MInuten Version für Serien Verweigerer?
    Und lieber Red: umgekehrt wird ein Schuh draus, Tequila ist ein Mezcal. Tequila darf sich ein Mezcal nur nennen, wenn er zu 100% aus der blauen Agave hergestellt wurde, während es etwa 100 verschiednen Agavenarten gibt, aus welchem Mezcal hergestellt wird.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 10.07.2019 12:40
      Highlight Highlight @Flügu
      Danke sehr. Jetzt muss ich nicht den Klugscheisser spielen. 😁😉
  • Alnothur 10.07.2019 12:22
    Highlight Highlight Mimimimimimimi

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Ende der 1960er-Jahre eroberten Pippi, Annika und Tommy die Kinder-TV-Landschaft. Praktisch jedes Kind hierzulande kennt die Sendung. Doch wie sieht das Leben der Darsteller rund 50 Jahre nach Erstausstrahlung aus?

Pippi Langstrumpf, die mutmasslich erfolgreichste Figur aus Astrid Lindgrens literarischen Schöpfungen, wird dieses Jahr 50. Also zumindest die TV-Serie. Die TV-Serie, die hierzulande beinahe jedes Kind einmal gesehen hat und es geschafft hat, eine literarische Figur generationenübergreifend an ein Fernsehbild zu koppeln.

Und schon frönen wir alle demselben Flashback. Dass es so wenige Trigger braucht, um ein ganz bestimmtes Gefühl auszulösen, liegt in diesem Falle vor allem an den …

Artikel lesen
Link zum Artikel