Leben
Filme und Serien

The Witcher auf Netflix: Alle Informationen zur neuen Serie – spoilerfrei

The Witcher
Bild: Netflix

Ab sofort kannst du «The Witcher» auf Netflix streamen! 5 Dinge, die du wissen solltest

20.12.2019, 15:3021.12.2019, 07:48
Mehr «Leben»

Wer vollkommen spoilerfrei in die Serie starten will, kann beruhigt weiterlesen. Alle Informationen die du hier findest, sind komplett spoilerfrei.

Ab wann kann ich «The Witcher» in der Schweiz streamen?

«The Witcher» ist in der Schweiz ab Freitag, 20. Dezember, zum streamen verfügbar. Das heisst du kannst dich gleich einloggen und loslegen! Die erste Staffel umfasst acht Folgen à jeweils etwa 60 Minuten. Viel Spass!

Wann setzt die Serie in der Geschichte ein?

Die Serie setzt in der Geschichte vor den Videospielen ein und enthält einige Querverweise auf die Kurzgeschichten von Andrzej Sapkowski. Aber keine Angst, um die Serie zu geniessen, brauchst du weder Vorwissen aus den Büchern noch aus den Videospielen.

Trotzdem finden eingefleischte Witcher-Fans immer wieder Elemente, die sie mit Geschichten aus den Games oder der Buchreihe verknüpfen können. Die Serie eignet sich also sowohl für Hardcore-Fans wie auch für Neulinge.

Was sind die Erwartungen?

Die Erwartungen waren gross. Das neue «Game of Thrones», so mutmassten diverse Experten auf einschlägigen Portalen. Die grosse Frage war im Vornherein aber: Kann die Serie die Game-Fans überzeugen?

Es gab hitzige Diskussionen um das Casting. Beinahe jeder Schauspieler in der Serie musste sich Kritik anhören. Es gab immer wieder Teile der Fanbase, die Henry Cavill als Geralt, Anya Chalotra als Yennefer oder Freya Allan als Ciri, nicht akzeptieren konnten.

This image released by Netflix shows Henry Cavill in a scene from "The Witcher," premiering on Netflix on Dec. 20. (Katalin Vermes/Netflix via AP)
Henry Cavill als Geralt of Rivia.Bild: AP

«Wenn schon die Charaktere überhaupt nicht passen, wie soll das erst mit der Story werden?», so der allgemeine Tenor. Als Fan kann man aber beruhigt sein, denn sowohl der Erfinder des Witcher-Universums, Andrzej Sapkowski, wie auch einzelne Mitarbeiter an der Spieleserie waren in die Produktion involviert.

Was sind die ersten Reaktionen?

Man kann die bisher erschienen Reviews etwa so zusammenfassen: Solide Serie, aber die Erwartungen waren zu hoch. So schreibt zum Beispiel Fernsehserien.de: «Die Serie liefert einen überaus gelungenen Mix aus einer spannenden Geschichte, die durch ihre vielseitigen Charaktere mal düster und emotional, mal actionreich und humorvoll geschildert wird.»

Bei Serienjunkies klingt das Ganze aber etwas kritischer: «Es steckt so unglaublich viel Potential in dem Stoff, doch die teils zu generische Umsetzung kann dieses leider nur selten richtig abrufen.»

Im Allgemeinen sind sich die ersten Tester aber einig: Wer die Spieleserie liebt, wird mit der Serie auf seine Kosten kommen.

Gibt es eine 2. Staffel?

Wer nach der ersten Staffle noch nicht genug hat, keine Bange. Bereits im November kündete Lauren Schmidt Hissrich, Produzentin der neuen Witcher-Serie, eine zweite Staffel an. Wann diese startet, ist aber noch völlig ungewiss.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
13 recht absurde «Game-of-Thrones»-Fanartikel
1 / 15
13 recht absurde «Game-of-Thrones»-Fanartikel
Hast du manchmal auch unfassbaren Heisshunger auf Drachenfleisch? Perfekt, jetzt kannst du es endlich probieren. Spoiler: Das ist kein echtes Lebensmittel. In der Dose befindet sich ein Plastik-Drachenkopf. 
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Mit diesen 5 Strategien werdet ihr NIE MEHR gespoilert
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
31 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
BeerBaconBoobs
20.12.2019 21:20registriert Dezember 2016
Finde das Casting von Cavill sehr gelungen. Auch kennt er die Spiele/Bücher und ist ein perfekter Gerald für mich bisher. Hat mir soweit ganz gut gefallen und denke man kann es auch ohne Vorgeschichte geniessen. Besonders gelungen sind die Kampfchoreographien!
614
Melden
Zum Kommentar
avatar
Likos
21.12.2019 01:12registriert Januar 2014
Hab mal die ersten drei Folgen geschaut und finde es nicht schlecht. Einzig die Welt in der sich das ganze bewegt wird noch? schlecht vermittelt. Das hat GoT irgendwie besser gemacht, evtl. auch dank des Intros. Bei den vielen Schauplätzen wär etwas Orientierung auf jeden Fall gut.
302
Melden
Zum Kommentar
avatar
Nasi
20.12.2019 17:06registriert April 2015
Ohne es schon gesehen zu haben: Schlechter als die letzte Staffel GoT zu werden, ist eh fast nicht machbar. Also wird es so oder so besser sein ¯\_(ツ)_/¯

Wenn es gleich gut wie die ersten paar GoT Staffeln sein wird...dann...ja dann habe ich mein erstes Weihnachtsgeschenk.
2016
Melden
Zum Kommentar
31
Silvester-Klassiker «Dinner for One» kriegt ein Prequel

Dass an Silvester «Dinner for One» geschaut wird, ist für die meisten keine Frage. Es gehört dazu, Butler James zuzuschauen, wie er die verstorbenen Freunde von Miss Sophie unterhält und all ihre Drinks leert.

Zur Story