Leben
Food

Haben wir Pringles und andere Stapelchips immer falsch gegessen?

Haben wir Pringles und andere Stapelchips immer falsch gegessen?

Stapelchips wie Pringles sollen laut Hersteller auf eine bestimmte Weise gegessen werden, damit sie nicht fad und langweilig schmecken.
01.01.2024, 20:48
Jennifer Buchholz / t-online
Mehr «Leben»
Ein Artikel von
t-online

Stapelchips wie Pringles oder Pom-Bär Grizzlies unterscheiden sich nicht nur durch ihre Rezeptur von gängigen Kartoffelchips. Auch ihre Form ist besonders. Sie sorgt zum einen dafür, dass der knusprige Snack platzsparender und bruchfreier transportiert und gelagert werden kann. Doch durch die Verpackung haben die Chips auch oft ihre Tücken, die die meisten erst beim Snacken zu spüren bekommen.

Pringles
Pringles gibts in unzähligen Geschmacksrichtungen.Bild: Shutterstock

So isst man Pringles und Co. wirklich

Bei vielen Stapelchips wird oft nur eine Seite gewürzt. Und zwar die Unterseite. Sie ist demnach wesentlich schmackhafter als die Oberseite. Das erklärt auch die Marke Pringles auf ihrer Internetseite.

Wer also keine scheinbar fad schmeckenden Chips essen möchte, sollte den Snack so in den Mund schieben, dass die Wölbung nach oben zeigt. Dadurch kommt das Gewürzpulver schneller mit den Geschmacksrezeptoren der Zunge in Verbindung. Die Chips schmecken wesentlich aromatischer. Wer es hingegen weniger würzig mag, dreht den Chip einfach um.

Darum haben andere Chips nicht das Problem

Bei gängigen Kartoffelchips oder Tortilla aus der Tüte besteht das Problem hingegen nicht. Denn dadurch, dass sie locker in der Verpackung liegen, werden sie bei jedem Schütteln mit dem Gewürzpulver, das sich in der gesamten Tüte befindet, quasi mariniert.

Dennoch kann es auch hier passieren, dass die obersten Chips fader und langweiliger schmecken als die unteren. Der Grund: Trotz Schütteln sammelt sich das Gewürzpulver nach kurzer Zeit am Boden. Um das zu verhindern, drehen Sie die Tüte einfach um und öffnen Sie dann den Boden der Verpackung. Durch diesen Trick rieselt das Gewürzpulver, das sich am Verpackungsboden angesammelt hat, über die gesamten Chips auf den «neuen» Tütengrund.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen
«Das Schärfste, was ich je gegessen habe» – wir leiden bei der Hot-Chip-Challenge
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
56 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
arbi
01.01.2024 21:27registriert August 2020
Dass das neue Jahr gleich am ersten Tag solche fundamental wichtige, bisher unbekannte und das Leben komplett verändernde Erkenntnisse bringen würde, hätte ich nie für möglich gehalten. Wenn das erst der Anfang ist, dann holla die Waldfee, 2024!
4065
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rupolditor Luzius ⸸
01.01.2024 21:22registriert November 2020
Funktioniert auch mit Hygiene Artikeln wie Duschmittel und Zahnpastas. Wird die Verpackung von der anderen Seite her angebrochen, ist das Produkt meist fruchtiger im Geschmack.
Soweiso sind viele Dinge aus dem alltäglichen Gebrauch in der umgekehrten Anwendung meist Effizienter bzw. durchdachter.
So schone ich zb. beim schneiden von Gemüse das Produkt, wenn ich das Messer nicht am Griff halte, sondern an der Klinge. Eine verkehrt herum getragene Hose erleichtert das grosse Geschäft insgeheim etc.. Viel Spass beim herumprobieren. Hatte so manches "Ahaa"-Erlebnis.
2257
Melden
Zum Kommentar
avatar
Jacques #23
01.01.2024 21:17registriert Oktober 2018
Gepresster, getrockneter Karton.
13510
Melden
Zum Kommentar
56
Acts, Programm, Tickets: Alles, was du zum Openair St.Gallen wissen willst

Der Frühling steht vor der Türe und mit ihm kommt langsam aber sicher auch die Vorfreude für den diesjährigen Festivalsommer auf. Damit ihr bestens informiert seid, was euch erwartet, folgen hier schon einmal die wichtigsten Infos rund ums Openair St.Gallen auf einen Blick.

Zur Story