Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: watson.de

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

Katharina Reckers / watson.de



Nicht nur Fussballfans tragen Tinte unter der Haut – auch auf dem Rasen bei den Profis findet man die wildesten Verzierungen. Doch was wollen uns Leroy Sané und Co. damit eigentlich sagen? Der deutsche Psychologe Dirk Hofmeister hat für uns die Selbstporträts, Blumenranken und verschnörkelten Schriftzüge der Fussballstars unter die Lupe genommen und spekuliert, worauf die Motive aus psychologischer Sicht hinweisen könnten.

Leroy Sané

watson: Leroy Sané trägt ein Selbstportrait-Tattoo auf dem Rücken, das ihn beim Torjubel zeigt. Für dieses Tattoo musste er schon viel Spott hinnehmen.
Hofmeister: Sané hat 2017 sein erstes Champions-League-Tor geschossen. Dieser Moment war für ihn offensichtlich so bedeutsam, dass er das Ereignis verewigen lassen wollte – eigentlich nichts Ungewöhnliches. Allerdings hat er für die Verewigung tatsächlich zu recht rigorosen Mitteln gegriffen.

Bild

bild: watson.de

Dirk Hofmeister ist...

Psychologe und arbeitet an der Universität Leipzig. In seiner Doktorarbeit befasste er sich mit Fussballfans und deren Tattoos.

Fällt dieses Tattoo unter jugendlichen Leichtsinn?
Für die Verewigung seines Erfolgs hätte auch ein Symbol gereicht. Stattdessen hat er sich für ein riesiges, recht narzisstisches Tattoo entschieden. Sonderbar dabei ist auch, dass das Tattoo noch nicht einmal sehr gut gestochen ist, das Gesicht des Selbstporträts sieht ihm kaum ähnlich. Dass es sich bei dieser Entscheidung allerdings um jugendlichen Leichtsinn handelt, bezweifle ich.

Sondern?
Sané spielt in der Premier League und gehört zu den besten Fussballern Deutschlands – um an diesen Punkt zu kommen, braucht man Selbstbewusstsein, mentale Stärke und muss sich gegen Tausende Konkurrenten durchsetzen. Das Selbstbewusstsein scheint bei ihm sehr ausgeprägt zu sein. So sehr, dass er seinen eigenen Körper mit seinem Erfolg schmückt und den Rest seines Lebens plakativ tragen wird. Das könnte eher auf egozentrische und narzisstische Züge deuten als auf jugendlichen Leichtsinn.

Kevin Grosskreutz

Auch Kevin Grosskreutz schmückt seine Haut mit seinen Erfolgen – wenn auch deutlich bescheidener als Sané.
Grosskreutz hatte in der Vergangenheit häufiger mit persönlichen Problemen zu kämpfen – immer wieder gab es Skandale um ihn. Durch dieses öffentliche Auftreten könnte man auf eine teilweise recht labile Persönlichkeit schliessen, oft geht er über seine Grenzen. Das spiegelt sich in den Tattoos allerdings nicht wider.

Auf mich wirken die Trophäen-Tattoos in etwa so, als ob jemand einem ungefragt das Abitur-Zeugnis unter die Nase hält. Wie ist das aus psychologischer Sicht zu bewerten?
Grosskreutz ist Meister und Pokalsieger geworden und, obwohl er keine Minute selber gespielt hat, kann sich auch den Weltmeistertitel auf den Zettel schreiben. Die Tattoos lassen auf grossen Stolz schliessen, er hat Dinge geschafft, die nur die wenigsten Menschen schaffen – und die trägt er sichtbar nach aussen. Das ist aus psychologischer Sicht nichts Erstaunliches.

Deuten die Tattoos daraufhin, dass sich Grosskreutz durch seine Erfolge definiert?
Nein, er trägt die Tattoos ja nicht im Gesicht oder auf dem Unterarm, sondern dezent auf dem Schulterblatt. Ich schätze, dass es bei den Tattoos eher darum geht, sich selbst daran zu erinnern, was er schon geschafft hat, um in schweren Zeiten Mut daraus zu schöpfen.

Marco Reus

epa07657803 (FILE) - Dortmund's Marco Reus (L) and Bayern's Mats Hummels (R) during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and FC Bayern Muenchen in Dortmund, Germany, 10 November 2018 (reissued 19 June 2019). Hummels is joining Borussia Dortmund next season according to media reports in Germany on 19 June 2019.  EPA/SASCHA STEINBACH CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. *** Local Caption *** 54765001

Auch im Dortmund-Trikot immer sichtbar: Tattoo mit Initialen. Bild: EPA

Ein etwas eigenwilliges Motiv trägt Marco Reus – er hat seinen eigenen Namen und sein Geburtsdatum tätowiert.
Dieses Tattoo ist psychologisch tatsächlich schwierig zu analysieren: Es ist zugegebener Massen wirklich erstaunlich, sich den eigenen Namen samt Geburtstag tätowieren zulassen. Und dann auch noch an einer Stelle, die ständig für alle sichtbar ist. Das könnte mehrere Bedeutungen haben.

Welche denn?
Die erste Erklärung, die mir zu den Tattoos einfällt, ist, dass er sich die Daten hat tätowieren lassen, damit er sie nicht vergisst. Da er nicht unter Gedächtnisschwund leidet, ist diese Erklärung eher unwahrscheinlich. Typisch sind solche Tattoos auch bei Menschen, die eine schwere Krankheit überstanden haben oder dem Tod von der Schippe gesprungen sind. Bei diesen Menschen symbolisieren die eigenen Daten oft einen neuen Lebensabschnitt. Aber auch Soldaten tragen diese Motive, um identifiziert werden zu können, wenn sie im Krieg fallen.

Das klingt mit Blick auf Marco Reus alles nicht sonderlich plausibel.
Stimmt. Das Tattoo könnte auch einfach symbolisieren, dass er stolz und zufrieden mit sich ist. Ob dieses Tattoo allerdings nun wirklich eine Art narzisstische Selbstüberhöhung ist oder etwas Trauriges, Tiefgreifendes dahinter steckt, weiss nur Marco Reus selber.

Lionel Messi

Was ist auf Messis linker Wade passiert?
Die Wade sah nicht immer so aus. Früher waren dort verschiedenste Motive zu sehen: Ein Dolch, Herzen, eine Rose, Flügel, der Name seines Sohnes – ein Durcheinander ohne ersichtliches Konzept. Das wurde ihm anscheinend irgendwann zu viel und er hat ein Cover-Up darüber stechen lassen.

Nun ist die Wade fast komplett schwarz – hat das eine tiefere Bedeutung?
Er hat die Dinge, die für ihn vermeintlich an Bedeutung verloren haben, verschwinden lassen und andere herausgehoben – dieses Cover-Up ist ein sehr radikaler Schritt, vielleicht auch ein Zeichen für einen neuen Lebensabschnitt.

Auf was könnten die übrig gebliebenen Tattoos schliessen lassen?
Auf dem schwarzen Untergrund sieht man nur noch einen Fussball, die Hände und den Namen seines Sohnes und seine eigene Rückennummer. Man könnte zudem fast meinen, dass der schwarze Block auf der Wade einen Schienbeinschoner oder einen Stutzen darstellen soll. Die Themen, die Messi anscheinend heute bewegen, werden durch das Tattoo sehr deutlich: Familie und Fussball.

Loris Karius

Die Tattoos von Loris Karius unterscheiden sich optisch von den anderen.
Stimmt, es ist künstlerischer, filigraner, symmetrischer und sehr ästhetisch. Jedes Motiv scheint einen Gegenpol zu haben und durchdacht zu sein. Es ist eine Mischung aus Tattoos, die, so scheint es zumindest, eine tiefere Bedeutung haben und solchen, die wohl eher als Zier dienen – wie die Rosen auf der Brust.

epa07693182 German actress and model Sophia Thomalla (L) and her boyfriend German soccer player Loris Sven Karius (R) attend the Atelier Michalsky show during the Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin, Germany, 03 July 2019. The Spring/Summer 2020 collections are presented at the MBFW Berlin from 01 to 03 July.  EPA/CLEMENS BILAN

Bild: EPA

Welche Bedeutungen können Sie denn aus den Tattoos herauslesen?
Ich kann nur spekulieren, aber Karius scheint ein Faible für Disney zu haben. Das kann man zum Beispiel an dem Mickey-Mouse-Handschuh auf seinem rechten Arm erkennen, der gleichzeitig auch eine Anspielung auf seinen Beruf als Torwart sein kann. Zudem steht unter seiner linken Brust ein französisches Zitat aus dem Titelsong des Disney-Films Tarzan, was so viel heisst wie «Für immer in meinem Herzen».

Ein weiterer Schriftzug auf seiner Brust lautet «Dream Chaser».
Auch den Schriftzug kann man augenscheinlich recht klar analysieren. «Dream Chaser» heisst auf Deutsch so viel wie «Traumfänger» – auch hier würde ich die Parallele zu seinem Job und der Karriere ziehen: Er hat seinen Traum erreicht, als Profi im Tor zu stehen und fängt dort Bälle.

Für was könnten die Schwalben auf der Brust stehen?
Die Schwalbe an sich steht für Schnelligkeit und Freiheit. Interessant sind allerdings sowohl die Schwalben als auch die Blumen auf seiner Brust. Denn beides sind Symbole, die sich sonst vor allem Frauen tätowieren lassen. Loris Karius präsentiert sich also als moderner Mann, der sich mit metrosexuellen, weiblich konnotierten Symbolen schmückt. Gerade beim Fussball wird sonst eher auf vermeintlich harte Symbole wie Löwen, einen Dolch oder religiöse Symbole gesetzt. Loris Karius bricht mit seinen Tattoos den üblichen Stil auf dem Fussballrasen.

31 grottenschlechte Tattoos, auf die der Laser schon wartet

9 Tattoo-Ideen, die Florian Silbereisen machen könnte

Play Icon

Tattoos

Wenn misslungene Tattoos nach der «Rettung» noch schlimmer aussehen als vorher

Link zum Artikel

Diesen Leuten ist es scheissegal, was wir von ihren Tattoos halten

Link zum Artikel

23 Leute haben ihren Arm durch ein Loch gesteckt und sich blind ein Tattoo stechen lassen

Link zum Artikel

«Wie sieht das denn mit 80 aus?» und 13 weitere Fragen, die Tätowierte nicht mehr hören können

Link zum Artikel

Diese Menschen waren entweder besoffen oder verliebt, als sie beim Tätowierer waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach 12 Jahren zeigt Maggie endlich ihren Eltern ihre Tattoos

Link zum Artikel

«Many regrets» – 20 wirklich gute Sprüche, die sich wohl nie jemand tätowieren lassen wird :(

Link zum Artikel

Schlagzeile des Tages: 79-jähriges Grosi verschwindet – sie liess sich klammheimlich ihr erstes Tattoo stechen

Link zum Artikel

Wenn Tätowierer ehrlich zu dir wären ... würdest du dir vielleicht doch keines (mehr) stechen lassen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mbr72 08.07.2019 14:06
    Highlight Highlight Hmh... komischer Psychologe! Fall 1 zeugt eben genau NICHT von grossem Selbstbewusstsein...
  • Yann Wermuth 07.07.2019 19:53
    Highlight Highlight Mir ist nicht klar, wo sich das klare Ergebnis versteckt…
  • banda69 07.07.2019 13:58
    Highlight Highlight Ganz nett, aber für diese Analyse muss man nicht Psychologie studiert haben.
  • Toerpe Zwerg 07.07.2019 13:21
    Highlight Highlight Tatoos zeugen stets von ausgeprägtem Sendungsbewusstsein. Nur in den seltensten Fällen korreliert dieses Sendungsbewusstsein positiv mit den gesendeten Inhalten.

    Oder anders: Zu oft beschränkt sich die Message auf "schau meinen Körper an, ich habe ein Tatoo".
    • dmark 07.07.2019 21:13
      Highlight Highlight So gesehen sind also Tatoos die Vorstufe zu Instagramm? ;)
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 07.07.2019 12:29
    Highlight Highlight Wusste nicht das man über Tattoofotos den Dr. Psych. Abschliessen kann. ^^
  • Frausowieso 07.07.2019 12:01
    Highlight Highlight Interessant finde ich eher, dass fast alle Spieler, Musiker, Schauspieler und co. trotz Vermögen und Bekanntheit, mehrheitlich minderwertige Tattoos tragen. Dabei könnten sie sich ohne Probleme die besten Künstler leisten und würden wohl auch einfach einen Termin erhalten. Warum laufen sie also mit billigen Assi-Tattoos vom Kratzer neben an rum?
    • Toerpe Zwerg 07.07.2019 13:21
      Highlight Highlight Wein sie Assis sind.
  • Avenarius 07.07.2019 11:51
    Highlight Highlight Je mehr Tattoos man hat umso mehr Angst vor dem Leben und je geringer das Selbstbewusstsein sowie geringe Selbstfindung. Aus eigener Einschätzung mit solchen Leuten.
    • Tooto 08.07.2019 11:28
      Highlight Highlight Phu, danke für deine Ferndiagnose.
      Ich habe gleich neue Seiten an mir entdeckt, merci.
  • Goblin Johnson 07.07.2019 11:26
    Highlight Highlight " ..moderner Mann, der sich mit metrosexuellen, weiblich konnotierten Symbolen schmückt." Wusste gar nicht dass die navys und seeleute von DAMALS (in der zeit als frauen noch nicht sehr oft tättowiert waren) modern und metrosexuell waren... die schwalbe (glück, freiheit, heimat naht) und rose (leben voller dornen oder wahre liebe) sind wohl zwei der ältesten tattoomotive der westlichen welt..
    • Tooto 07.07.2019 21:54
      Highlight Highlight Danke.
      Der Mann scheint sich nicht mit Tattoos und Tattoogeschichte selbst beschäftigt zu haben.
      Schade finde ich auch, dass man scheinbar Tattoos nicht als „Kunstleinwand“ tragen darf, sondern man immer einen psychologischen Hintergrund und Bedeutung am Start haben muss. ;)
    • Tooto 08.07.2019 11:28
      Highlight Highlight @d.r.
      Kannst du darauf genauer eingehen?

      Aber ja wenn man es genau nehmen will, hat alles was wir tun einen psychologischen Hintergrund. Auch deine Antwort auf meinen Kommentar.
  • Zurigese 07.07.2019 10:09
    Highlight Highlight Wie man sich als Psychologe disqualifiziert: Man lasse sich von einem Onlinemedium zu auf Tätowierungen basierten Ferndiagnosen hinreissen.
  • Der Rückbauer 07.07.2019 09:32
    Highlight Highlight Etwas gilt für alle diese Goldärschchen: Sie haben es eher in den Beinen als im Kopf.
  • Therealmonti 07.07.2019 00:38
    Highlight Highlight Und für sowas ktiegt man einen Doktortitel?!
  • Third_Lanark 07.07.2019 00:37
    Highlight Highlight Was er wohl zu De Rossis Tattoo sagen würde?
    Benutzer Bild
  • Rellik 07.07.2019 00:20
    Highlight Highlight Als Berufskollege analysiere ich: Psychologe mit grossem Geltungsdrang gibt ein paar Floskeln von sich um in die Medien zu kommen...
  • torpedo 06.07.2019 19:32
    Highlight Highlight Interessante Thematik. Frage mich aber wie seriös es ist, als Psychologe solche Schlüsse zur Persönlichkeit zu ziehen, ohne einen Spieler je persönlich gesprochen zu haben.
    • Nurmalso 07.07.2019 06:15
      Highlight Highlight Studium und Wahlen geben normalen Menschen die Möglichkeit ihre Gehirnfürze als Wahrheiten zu verkaufen.
  • Zeit_Genosse 06.07.2019 19:08
    Highlight Highlight So klar sind die Ergebnisse des Psychologen nicht, eher Vermutungen die er über das gezeigte Foto anstellt. Besser wäre es, wenn die Träger zu Wort kommen würden. Ah....Mh.....Ohh......
  • Neruda 06.07.2019 19:04
    Highlight Highlight 🙊😂 All diese Individualisten, die um einzigartig zu sein, das machen, was alle andern auch machen 😁
    Bei Leuten, die sich Geburtstagsdatum und Name tätowieren lassen, denke ich auch immer, die müssen an Gedächnisverlust leiden 😂

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel