DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Geek News

3. Staffel «Euphoria» ++ «Doctor Strange»-Trailer ++ DC bestätigt 4 Filme für 2022

14.02.2022, 16:42

Über das Wochenende fand nicht nur der Superbowl statt – an dem unter anderem der Trailer für die LotR-Serie «The Power of the Rings» gezeigt wurde – es wurden auch viele Neuigkeiten im Bereich Film und Serien bekannt.

So veröffentlichte Marvel zum Beispiel den Trailer für den neuen «Doctor Strange»-Film, der bereits im Frühling in den Kinos anlaufen wird.

Hier gibt es einen Überblick über die Geek-News diese Woche:

Neuer «Doctor Strange»-Trailer

Bild: disney plus

Ganze sechs Jahre nachdem der erste «Doctor Strange»-Film herauskam, kommt noch diesen Frühling die Fortsetzung. Dank der unendlichen Möglichkeiten des Multiversums sind auch Fan-Theorien über mögliche Cameos nicht weit. Es ist aber noch nicht viel bekannt über den Superhelden-Film. Mit den Vorfällen in «Spider-Man: No Way Home» hat Strange aber Ereignisse ausgelöst, die sich nicht so einfach aufhalten lassen.

Mit Sicherheit wird aber eine böse Version von Doctor Strange vorkommen und wahrscheinlich auch eine böse Version von Wanda aka Scarlet Witch.

Kinostart ist der 6. Mai 2022.

Ebenfalls veröffentlichte Marvel einen neuen Clip für die kommende Serie «Moon Knight», welche ab dem 30. März auf Disney Plus erscheinen wird.

Neue Gesichter in der 2. Staffel «Bridgerton»

Nach dem Erfolg der ersten Staffel von «Bridgerton» geht die Serie nun in die zweite Runde. Mit der zweiten Staffel kommen auch neue Charaktere. Die Hauptgeschichte wird allerdings immer noch bestehen bleiben. Bridgerton-Schöpfer Chris Van Dusen sagt gegenüber Entertainment Weekly:

«Die Bücher sind die Bücher und die Serie ist die Serie, und die Serie muss diejenigen, die die Bücher nicht kennen, unterhalten. Wir müssen auch die Fans der Bücher mit der Serie überraschen und neue und interessante Dinge tun. Wir wollen nie, dass ein Teil unseres Publikums uns voraus ist.»

Die neuen Charaktere sind:

  • Kate Sharma (gespielt von Simone Ashley)
  • Edwina Sharma (gespielt von Chrithra Chandran)
  • Mary Sharma (gespielt von Shelley Conn)
  • Hund Newton
  • Jack (gespielt von Rupert Young)
  • Theo Sharpe (gespielt von Calum Lynch)
  • Edmund Bridgerton (gespielt von Rupert Evans)

Bilder der 2. Staffel «Bridgerton»:

1 / 13
Bridgerton: Die ersten Bilder von Staffel 2 sind da
quelle: netflix / liam daniel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

DC veröffentlicht «The World Needs Heroes»-Trailer

DC veröffentlichte einen Trailer, der zeigt, welche Superhelden-Filme alle dieses Jahr ins Kino kommen:

  • «The Batman» (Kinostart: 03. März 2022)
  • «Black Adam» (Kinostart: 28. Juli 2022)
  • «The Flash» (Kinostart: 03. November 2022)
  • «Aquaman and the Lost Kingdom» (Kinostart: 15. Dezember 2022)

6. Staffel von «Peaky Blinders» soll bereits im Februar kommen

In einem Interview mit The Sunday Times sagte «Peaky Blinders»-Regisseur Anthony Byrne, dass die Serie noch diesen Monat weitergehen soll. Genauer gesagt soll die britische Serie am 27. Februar 2022 auf BBC1 prämieren. BBC hat das allerdings noch nicht bestätigt.

Erste Details zur 2. Staffel von «Russian Doll» sind bekannt

Vorschau für die zweite Staffel von «Russian Doll» mit Natasha Lyonne.
Vorschau für die zweite Staffel von «Russian Doll» mit Natasha Lyonne.Bild: netflix

«Russian Doll» wird noch diesen Frühling mit einer zweiten Staffel weitergehen. Natasha Lyonne (bekannt aus «Orange Is the New Black») spielt nicht nur die Hauptrolle, sie ist auch Co-Creator und Regisseurin. Viel möchte Lyonne über die neue Staffel noch nicht verraten. Was sie aber verrät, ist, dass die neue Staffel vier Jahre, nachdem ihre Figur Nadia und Alan einer tödlichen Zeitschleife entkommen sind, ansetzt. Die Handlung befasst sich erneut mit existenziellen Themen, denn das Duo entdeckt ein Schicksal, das noch schlimmer ist, als immer wieder zu sterben. Unerwarteterweise gelangt sie durch ein Zeitportal in ihre eigene Vergangenheit.

Gegenüber Entertainment Weekly sagt Natasha Lyonne über die zweite Staffel:

«Es ist definitiv ein wilder Ritt. Es ist tiefgründig und völlig daneben. Ich glaube wirklich, dass die Freude am Spiel darin besteht, alles mit frischen Augen zu sehen, um von der Geschichte mitgerissen zu werden.»

«Euphoria» geht in die 3. Staffel

Zendaya in der ersten Staffel von «Euphoria».
Zendaya in der ersten Staffel von «Euphoria».Bild: hbo

Laut Entertainment Weekly hat «Euphoria» seine Zuschauerzahlen bei der zweiten Staffel mehr als verdoppelt. Während die erste Staffel rund 6,6 Millionen Zuschauende zählte, waren es bei der neusten Staffel über 13 Millionen Menschen, die der Geschichte von Rue (gespielt von Zendaya) und ihren Freunden folgten.

Nun hat HBO angekündigt, dass die Serie um eine dritte Staffel verlängert wird. Ein geplantes Veröffentlichkeitsdatum ist noch nicht bekannt.

Die ersten beiden Staffeln können in der Schweiz auf Sky geschaut werden.

Netflix bestellt Doku über ein Paar, das die Krypto-Börse hackte

Netflix hat eine Doku-Serie über die kürzlich verhafteten Ilya Lichtenstein und Heather Morgan bestellt, die beschuldigt werden, ein grosses Kryptowährungswäschesystem zu betreiben, schreibt Variety. Netflix selbst beschreibt das Verbrechen als «der grösste Fall von Finanzkriminalität der Geschichte».

Lichtenstein und Morgan wurden anfangs Monat verhaftet, weil sie sich in die Krypto-Börse gehackt haben und 94’636 Bitcoins im – Wert von rund 4,1 Milliarden Dollar – geklaut haben. Dies mit der Absicht, Geld zu waschen.

Netflix möchte diese True-Crime-Geschichte nun verfilmen. Regie wird Chris Smith führen, welcher bereits etliche Dokumentationen für Netflix realisierte. Unter anderem auch «Fyre: The Greatest Party That Never Happened», wo es um den Betrug rund um das Fyre Festival in den Bahamas geht.

«The Defenders»-Serien verlassen Ende Monat Netflix

v.l.n.r.: Mike Colter als Luke Cage, Krysten Ritter als Jessica Jones und Charlie Cox als Daredevil.
v.l.n.r.: Mike Colter als Luke Cage, Krysten Ritter als Jessica Jones und Charlie Cox als Daredevil.Bild: netflix

Ab dem 1. März werden folgende Marvel-Serien nicht mehr auf Netflix zu sehen sein: «Daredevil», «Jessica Jones», «Iron Fist», «Luke Cage», «The Punisher» und die Serie, in der alle zusammenkommen: «Marvel's The Defenders». Obwohl diese Serien extra für Netflix produziert wurden, fallen die Rechte zurück zu Disney, da der – in 2013 abgeschlossene – Vertrag zwischen Marvel und Netflix ausläuft. Fans sehen auf Netflix folgende Meldung:

Die Serien wurden inzwischen alle abgesetzt. Gerade aber nach dem Cameo von Anwalt Matt Murdock in «Spider-Man: No Way Home» gewann «Daredevil» wieder an Popularität und schaffte es für einige Zeit in die Top 10 von Netflix.

Disney hat noch keine Angaben darüber gemacht, ab wann – und ob überhaupt – diese sechs Serien auf dem hauseigenen Streaming-Dienst zu sehen sind.

Hauptdarsteller für Bob-Marley-Biopic bestätigt

Kingsley Ben-Adir heisst der Schauspieler, der die Reggae-Legende Bob Marley im geplanten Biopic darstellen soll. Ben-Adir ist bekannt aus dem zweiten Teil von «The OA», «Peaky Blinders» und «King Arthur: Legend of the Sword». In «One Night in Miami» (2020) verkörperte er den Menschenrechtsaktivisten Malcom X.

Kingsley Ben-Adir.
Kingsley Ben-Adir.Bild: shutterstock

Über die Handlung des Biopics ist noch nicht viel bekannt, er soll sich aber auf das Leben und die Karriere des – in 1981 verstorbenen – Musikers konzentrieren.

Der kommende Film wird mit Unterstützung von Marleys Familie realisiert. Sein Sohn Ziggy Marley, seine Frau Rita Marley und seine Tochter Cedella Marley werden als Produzenten beteiligt sein.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die ersten Bilder der «Herr der Ringe»-Serie sind da

1 / 20
Die ersten Bilder der «Herr der Ringe»-Serie sind da
quelle: amazon studio
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Cool Runnings» wird wahr – 4er-Bob startet in Peking für Jamaika

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Eifersucht – das sind die drei Arten und so gehst du mit ihnen um

Vanissa war einst sehr eifersüchtig. Lange hat sie sich mit ihrer Eifersucht auseinandergesetzt und uns im Video davon erzählt. «Es gibt drei verschiedene Arten von Eifersucht», erklärt David Siegenthaler, Paarberater bei der Paarberatung und Mediation vom Kanton Zürich. Eifersucht könne hilfreich oder belastend für eine Beziehung sein. Je nachdem, wie man sie bewerte und mit ihr umgehe.

Zur Story