DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ukrainische Emotionen und Trost für die Schweiz – der ESC 2022 in 13 Tweets

15.05.2022, 10:04

Am Samstagabend ging in Turin der Eurovision Song Contest über die Bühne – mit dem Resultat, das die Buchmacher schon im Vorfeld erwartet hatten. Die Ukraine gewann mit dem Lied «Stefania» von der Band Kalush Orchestra. Rang zwei ging an den Briten Sam Ryder mit «SPACE MAN». Der Schweizer Vertreter Marius Bear musste mit seinem Lied «Boys Do Cry» einen Nuller im Televoting verkraften, klassierte sich dank 78 Punkten im Jury-Voting aber immerhin auf Rang 17.

Wie jedes Jahr wurde der Mega-Event auch auf den sozialen Medien intensiv begleitet – insbesondere auf Twitter. Wir liefern 13 Tweets als Zusammenfassung des Abends.

Auch wenn es nur ein Achtungserfolg ist – der Sieg am Eurovision Song Contest hat für viele Ukrainerinnen und Ukrainer eine spezielle Bedeutung. So auch Kommentator Timur Miroshnychenko – der Ukrainer liess nach der Bekanntgabe des Sieges seinen Emotionen freien Lauf.

Rang zwei ging an den Briten Sam Ryder – nach dieser Vorgeschichte definitiv auch keine Überraschung.

Das Podest komplettierte die Spanierin Chanel – oder die «Billigversion von Jennifer Lopez», wie der Kommentator des italienischen Senders RAI scherzhaft sagte. Die spanische Twitter-Community fand dies eher mässig witzig.

Dem Publikum schien Spaniens Lied «SloMo» tatsächlich gut zu gefallen. So knackte es als erster Song der diesjährigen Live-Show die Millionenmarke.

Null Punkte vom Publikum – für den Schweizer Marius Bear definitiv eine bittere Pille. Das wusste auch der Brite Sam Ryder, welcher seinen Konkurrenten nach der Bekanntgabe mit einer herzlichen Umarmung zu trösten versuchte.

Ob das tatsächlich die Erklärung für das schlechte Abschneiden ist?

Aber nicht nur die Schweiz musste einen Nuller hinnehmen ...

Tatsächlich ist es nicht die erste Schlappe für Deutschland in den vergangenen Jahren.

Da bewies eine Hellseher-Qualitäten:

Das grosse Thema des Abends war dann aber der Sieg der Ukraine. Einige Eurovision-Fans kritisierten, diese habe nur aufgrund des russischen Angriffskriegs gewonnen. In der Ukraine hatte man an diesen Vorwürfen nicht besonders viel Freude.

Ein Meme, das die Gemütslage vieler Leute in der Ukraine auf den Punkt bringen dürfte:

Letztendlich war aber ein Grossteil der Fans zufrieden mit dem Sieger. Das zeigen auch die Zahlen eindrücklich.

Und auch die Vorjahressieger Måneskin sind der Ansicht, einen mehr als würdigen Nachfolger zu haben.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das ESC-Finale 2022

1 / 27
Das ESC-Finale 2022
quelle: keystone / alessandro di marco
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

China zensiert den ESC – doch dieser reagiert sofort

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
DanielaK
15.05.2022 11:34registriert November 2016
Also ich finde den ukrainischen Song ja ziemlich gut. Klar, er ist speziell. Aber ich find ihn kreativ und interessant zu hören, trotzdem auch schön. Und vor allem: man schläft nicht ein dabei! Viele andere fand ich vor allem langweilig.
4916
Melden
Zum Kommentar
avatar
Herren
15.05.2022 10:25registriert März 2016
"Dem Publikum schien Spaniens Lied «SloMo» tatsächlich gut zu gefallen."
Ja, das Lied war tatsächlich ein Augenschmaus. 😁
308
Melden
Zum Kommentar
avatar
goschi
15.05.2022 11:07registriert Januar 2014
Ich fand den ukrainischen Beitrag auch so toll, er war eine erfrischende Mischung aus Folklore, Rap und Pop, sympathisch vorgetragen.

zusammen mit dem moldawischen Beitrag (den die jurys völlig unangemessen ignorierten, das Publikum aber mit ich glaube 2. meisten Punkte honorierte) die erfrischensten Beiträge.

Das Video zum Beitrag ist... Klossverursachend und doch schön.
298
Melden
Zum Kommentar
13
So viele Menschen lebten bisher auf unserem Planeten
In diesem Jahr wird die Menschheit erstmals die 8-Milliarden-Schwelle überschreiten. Doch wie viele Menschen lebten eigentlich seit Beginn der Zeit auf unserem Planeten?

In diesem Jahr werden wir den acht milliardsten Erdenbürger begrüssen können. So viele Menschen haben noch nie gleichzeitig auf der Erde gelebt. Doch wie viele Menschen haben insgesamt jemals auf unserem Planeten gelebt?

Zur Story