Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Gericht: Musikpassage in «Stairway to Heaven» ist kein Plagiat – was denkst du?



epa05255114 (FILE) A file photo dated 21 September 2012 of members of British rock band Led- Zeppelin with (L-R) John Paul Jones, Robert Plant and Jimmy Page arriving for a press conference in London, Britain. Media reports on 12 April 2016 say that Led Zeppelin members will have to appear in court for trial over accusation that they might have copied the opening chords of their 1971 legendary hit 'Stairway To Heaven' from the band Spirit's instrumental title 'Taurus' dated from 1967.  EPA/ANDY RAIN *** Local Caption *** 50529737

John Paul Jones, Robert Plant und Jimmy Page an einer Pressekonferenz in 2016. Bild: EPA/EPA

Im Streit um mögliche Urheberrechtsverletzungen im Rock-Klassiker «Stairway to Heaven» hat ein US-Berufungsgericht der britischen Rockband Led Zeppelin nunmehr Recht gegeben. Das Gericht in San Francisco setzte am Montag die Entscheidung einer Geschworenen-Jury aus dem Jahr 2016 wieder in Kraft.

Diese hatte die Bandmitglieder und Komponisten Robert Plant und Jimmy Page von dem Plagiatsvorwurf freigesprochen. Der Prozess war aufgrund mehrerer Verfahrensfehler aber erneut aufgerollt worden.

Weil's so schön ist:

abspielen

Video: YouTube/Rodrigo Feliciano

In dem Streit ging es um die melancholische zweiminütige Gitarrensequenz zu Beginn des achtminütigen Stückes. Led Zeppelin wurde vorgeworfen, dafür beim Song «Taurus» kopiert zu haben, den der verstorbene Gitarrist Randy Wolfe Ende 1966 für die kalifornische Band Spirit geschrieben hatte. Wolfe war 1997 ertrunken, 2015 reichte sein Nachlassverwalter Michael Skidmore die Klage gegen Led Zeppelin ein.

Im ursprünglichen Verfahren hatte der Kläger auf deutliche Ähnlichkeiten zwischen den beiden Songs verwiesen. Experten der Verteidigung machten jedoch geltend, dass die verwendeten Akkorde so gewöhnlich seien, dass für sie kein Urheberschutz gelte. Page und Plant argumentierten damals, die Akkordfolge gebe es in der Musik bereits seit Jahrhunderten. Sie wiesen den Plagiatsvorwurf zurück.

Von hier soll die Anfangspassage abgekupfert worden sein:

abspielen

Video: YouTube/Marco Lotti

Die elf Richter des Berufungsgerichts entschieden nun, das erstinstanzliche Urteil auf der Grundlage eines Urheberrechtsgesetzes aus dem Jahr 1909 zu bestätigen.

Was denkst du? Plagiat oder nicht?

Plagiat oder nicht?

(jaw/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Musiker und Musikerinnen Topverdiener 2019

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • You will not be able to use your remote control. 10.03.2020 17:03
    Highlight Highlight Mit solchen "Plagiatsvorwürfen" wird die Kreativität im Kapitalismus zerstört und das Talent verschwendet.
  • Fritz N 10.03.2020 11:24
    Highlight Highlight Ich habe die Geschichte so im Kopf, dass es eigentlich immer allen klar war, dass sich Page etwas von Taurus hat inspirieren lassen.. Aber Randy California hat sich nie wirklich daran gestört. Ich meine Referenzen in der Musik ist doch eigentlich etwas ganz normales.
    Aber der Copyright-Gedanke kommt halt anscheinend von Leuten, die Kunst nicht ganz verstanden haben

    Gute Künstler kopieren, grosse Künstler klauen ;)
  • Freedoom Fighter 10.03.2020 09:45
    Highlight Highlight Led Zeppelin hat um einiges bessere Plagiate gemacht ;D

    Play Icon
  • wonderwhy 10.03.2020 09:36
    Highlight Highlight Relevant
    Play Icon
  • fidget 10.03.2020 09:10
    Highlight Highlight Es spielt keine Rolle, was wir denken. Es wurde gerichtlich zu Gunsten von Led Zeppelin entschieden, also ist es kein Plagiat.
  • Glenn Quagmire 10.03.2020 08:49
    Highlight Highlight Stairway To Heaven. Der beste Song für einen Lapdance
    • Toerpe Zwerg 10.03.2020 09:37
      Highlight Highlight alleine schon aufgrund der Überlänge...
  • el_chef 10.03.2020 08:33
    Highlight Highlight dass sich der gittarist randy wolfe anscheinend selber nicht daran gestört hat, und später nach seinem tod der nachlassverwalter anklage erhoben hat, sagt eigentlich schon alles...
    • Dominik Treier 10.03.2020 10:27
      Highlight Highlight Da will sich mal wieder einer irgendwo bedienen, wo er viel Geld vermutet...
      Wieder so ein wunderbarer Punkt im Urheber und Erbrecht...
  • thoroz 10.03.2020 08:05
    Highlight Highlight Eine weitere Nachricht aus der Rubrik „Erfolg und Missgunst“ ... immer wieder erheiternd!
  • huck 10.03.2020 07:41
    Highlight Highlight Die Akkordabfolgen sind auf jeden Fall ähnlich, aber bei Taurus fehlt doch das Entscheidende, der "Höhepunkt", die "Auflösung" des Akkords, meiner Meinung nach also kein Plagiat. (Die Begründung "Akkord zu simpel" kann ich aber auch nicht nachvollziehen, das gilt ja dann wohl für fast alles ...)
  • THEOne 10.03.2020 07:25
    Highlight Highlight klingt schon ähnlich. wenn man das aber mit all dem gleichklingenden dreck im heutigen radio vergleicht, sind das welten
  • Aerohead 10.03.2020 07:22
    Highlight Highlight Akkorde über chromatischer Abwärtslinie? War schon im Barock gang und gäbe...
  • pamayer 10.03.2020 06:25
    Highlight Highlight Schon ähnlich. Aber wenn Plagiatsvorwurf rechtens wäre, müssten Tausende von Songs vor Gericht.

    Die anfänglich exakte Harmonien bei Sitting At The Dock of The Bay vs Sea Of Love.
    Beide Songs erschienen 1967.

    Play Icon



    Play Icon
  • Darkside 10.03.2020 02:50
  • Therealmonti 10.03.2020 02:40
    Highlight Highlight Der Nachlassverwalter von Spirit wollte vor allem Eines: Abzocken.
    PS. Die Version von Led Zeppelin ist um Welten besser als das Geklimper von Spirit.
    • Pafeld 10.03.2020 10:33
      Highlight Highlight Es gibt wohl nicht viele Dinge, die dermassen unbestritten gut sind, wie Stairway to Heaven.

Trauer um Rock'n'Roll-Erfinder Little Richard

Little Richard ist tot. Der US-Musiker und Rock-’n’-Roll-Pionier starb mit 87 Jahren, wie das Musikmagazin «Rolling Stone» am Samstag unter Berufung auf den Sohn des Musikers berichtete.

Der Rock'n'Roll-Pionier Little Richard ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Der amerikanische Musiker («Tutti Frutti») starb am Samstag, wie das Magazin «Rolling Stone» und die US-Nachrichtenagentur AP berichteten. AP berief sich auf Pastor Bill Minson, einen engen Freund des Gestorbenen. Der «Rolling Stone» zitierte dessen Sohn, Danny Penniman.

Die Todesursache von Little Richard, der eigentlich Richard Wayne Penniman hiess, liessen die Angehörigen zunächst offen. Über die Gesundheit von …

Artikel lesen
Link zum Artikel