DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Corgi Vulcan: Die Queen trauert um ihren geliebten Hund



Wenige Wochen vor Weihnachten muss die Queen einen traurigen Verlust verkraften: Ihr geliebter Hund Vulcan ist gestorben. Nun hat Elizabeth nur noch einen Corgi an ihrer Seite.

Britain's Queen Elizabeth II looks on from the balcony of the Foreign Office, during the Remembrance Sunday service at the Cenotaph, in Whitehall, London, Sunday Nov. 8, 2020. (Chris Jackson/Pool Photo via AP)

Die Queen bei einem Auftritt am Remembrance Sunday in London am 8. November 2020. Bild: keystone

Ein Artikel von

T-Online

Seit dem 20. November 1947 ist Queen Elizabeth II. mit Prinz Philipp verheiratet, gerade erst feierten die beiden ihren 73. Hochzeitstag. Doch schon vorher verschenkte die Königin ihr Herz: an Corgis. Als sie sieben Jahre alt war, brachte ihr Vater Hund Dookie in die royale Familie. Zum 18. Geburtstag bekam Elizabeth dann ihren ersten eigenen Corgi, Susan. Seitdem sind die Tiere ein fester Bestandteil ihres Lebens.

Trauer um Corgi Vulcan

Lange Jahre züchtete Elizabeth die Hunderasse sogar, umgab sich mit einem ganzen Rudel der niedlichen Vierbeiner.

Nun ist nur noch ein treuer Begleiter übrig. Wie die britische «Daily Mail» berichtet, hatte die 94-Jährige bis zuletzt noch zwei Corgi-Dackel-Mischlinge: Candy und Vulcan. Letzterer sei vor Kurzem gestorben, bestätigte der Buckingham Palast der Zeitung. Ein schwerer Verlust für die Königin, denn Vulcan war bereits seit 2007 an ihrer Seite.

Auch Prinz William und Herzogin Kate mussten sich gerade erst von ihrem geliebten Familienhund verabschieden. Cockerspaniel Lupo starb Ende November im Alter von neun Jahren.

(saw/jdo/t-online)

Mehr zu den Royals:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Queen: Kindheit, Hochzeit, Krönung, junge Jahre

Prinz Harry sorgt für Lacher

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Alles rund um die Zecke – und wie Corona die Infektions-Gefahr noch verstärkt hat

Ab März geht in der Schweiz die grosse Furcht um: Die Zecken sind wieder auf dem Vormarsch. Warum den Blutsaugern der viele Schnee Anfang Jahr genützt hat und wie du dich gegen sie wappnest, erfährst du hier.

Die Osterferien stehen vor der Türe und viele begeben sich Dank der frühlingshaften Temperaturen ins Grüne. Dort lauert jedoch ein fieser Blutsauger, denn es ist wieder Zeckensaison. Doch wann geht diese eigentlich los? Und kann bereits eine Prognose zum Ausmass der Zeckenpopulation gemacht werden? Wir haben einen Experten gefragt.

Herr Tischhauser, wann beginnt in der Schweiz eigentlich die Zeckensaison?Werner Tischhauser: Zecken erwachen aus ihrer Winterstarre, sobald die Temperaturen über 7 …

Artikel lesen
Link zum Artikel