DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Kenny ist der neue Bachelor – alle Antworten auf deine drängendsten Fragen

17.08.2022, 06:0817.08.2022, 17:26

Es ist die Bachelor-Sensation des Jahres: Der Zürcher Kenny Leemann wechselt von der Bachelorette zum Bachelor, respektive vom Kandidaten zum Rosenverteiler. Im Reality-TV-Universum erhielt er also quasi eine Beförderung.

Vom Rosenempfänger zum Rosenverteiler: Der neue Bachelor Kenny Leemann.
Vom Rosenempfänger zum Rosenverteiler: Der neue Bachelor Kenny Leemann.bild: 3+

Wir stellen ihn dir trotzdem nochmal vor und beantworten die «drängendsten» Fragen, die sich jetzt stellen.

Wer ist Kenny Leemann?

Kenny ist nun schon der elfte «Bachelor» der Schweiz. Er kommt aus Zürich und ist 26 Jahre alt. Wir vernehmen, dass er als Eventmanager arbeitet und gleichzeitig Architektur studiert. Kenny hat laut 3+ seine Wurzeln in der Schweiz und in der Türkei. Er hofft, in Thailand – wo die elfte Staffel gedreht wird – eine Frau zu finden, die mit ihm «Hand in Hand die Welt entdeckt».

Kennen wir Kenny nicht schon?

Doch. Bekannt wurde Kenny aus der fünften Staffel «Die Bachelorette», das war aber schon 2019. Damals verliebte er sich in Andrina Santoro und sie sich in ihn. Jedenfalls gab sie Kenny die letzte Rose. Kenny und Andrina sind sogar zusammengezogen. Doch nach 14 Monaten kam das plötzliche Liebes-Aus. Über die Gründe war man sich uneinig, beide behaupteten von sich, den ersten Schritt zur Trennung getan zu haben.

Kenny gab ihr zu Essen, Andrina gab ihm die letzte Rose: die fünfte Staffel der «Die Bachelorette», 2019.
Kenny gab ihr zu Essen, Andrina gab ihm die letzte Rose: die fünfte Staffel der «Die Bachelorette», 2019.Bild: 3plus

Wie ist Kenny so?

Kenny ist humorvoll, extrovertiert und authentisch. So wolle er frischen Wind ins paradiesische Thailand bringen, ohne sich dabei selbst zu ernst zu nehmen. Ein hehres Ziel. Ausserdem sind ihm ein gesunder Lebensstil und eine ausgewogene Work-Life-Balance wichtig.

Kann Kenny gut kochen?

Das wissen wir jetzt nicht so genau. Jedenfalls ernährt er sich vegetarisch. Seine Spezialität sind Pfannkuchen, die er nach eigenem Rezept zubereitet, und die den Namen – Achtung – «Kencakes» tragen.

Was macht Kenny in seiner Freizeit?

Der Neo-Bachelor treibt sehr gerne Sport, er ist Fitness-Stammkunde und wird uns in Thailand einen «stählernen Körper» präsentieren. Ausserdem ist er gerne produktiv in den frühen Morgenstunden. Kenny fährt in Zürich gerne Velo und mag es, in seiner Freizeit Freunde zu treffen.

Wie ist Kennys Traumfrau?

Weil er sich als offenen und abenteuerlustigen Menschen beschreibt, soll seine Zukünftige auch offen und abenteuerlustig sein. Kenny sucht eine Frau «zum Pferdestehlen», die viel Humor hat. Hochspezifische Charaktereigenschaften also.

Wie sieht Kenny eigentlich mit offenen Haaren aus?

So:

Bild: 3+

Wie sieht Kenny oben-ohne aus?

Manchmal aber auch so:

Was gibt es sonst noch über Kenny zu wissen?

Geht es nach Kennys Instagram-Profil, steht er gerne als Fotomodell hin. Ausserdem scheint der Zürcher Kätzchen, Pflanzen, die Natur und seine Velos zu mögen. Er war schon beim Matterhorn, in Griechenland und beim Tennisspielen. Alles andere wird er uns ab dem 5. September im TV verraten.

(lak)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 17 Ladys von Bachelor Erkan Akyol

1 / 37
Die 17 Ladys von Bachelor Erkan Akyol
quelle: chmedia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Wir trinken bei allen Anglizismen» – Leo und Zappi beim Bachelor-Viewing

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Amateurschreiber
17.08.2022 07:36registriert August 2018
Oh Gott, jetzt züchten sie den Nachwuchs schon selbst.
1251
Melden
Zum Kommentar
avatar
Fritz_Forelle
17.08.2022 07:30registriert März 2022
Ich schätze ja eine Kreislaufwirtschaft.
951
Melden
Zum Kommentar
avatar
Delos
17.08.2022 08:25registriert August 2016
Bitte jetzt Andrina Santoro als Kandidatin einladen. Wäre lustig.
640
Melden
Zum Kommentar
25
«Mad Heidi» – ein Genrefilm voller Käse, Schoggi und Schweizerkreuzen
Am ZFF feierte der Film «Mad Heidi» seine Premiere – hier erfährst du, was hinter dem Filmprojekt steckt und wie die Kritiker den Film beurteilen.

Fünf Jahre lang warteten alle gespannt auf den «Swissploitation»-Streifen, am Freitagabend wurde er endlich am Zurich Film Festival gezeigt. Die Erwartungen der Zuschauer waren hoch – die Regisseure Johannes Hartmann und Sandro Klopfstein können mit den ersten Reaktionen des Publikums jedoch äusserst zufrieden sein. Wenn du dir den Film ohne Vorahnung zur Handlung anschauen willst, solltest du den ersten Punkt überspringen und direkt mit den Reaktionen einsteigen.

Zur Story