DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This Nov. 6, 2017 file photo shows Nicki Minaj at the 14th Annual CFDA Vogue Fashion Fund Gala in New York. Minaj is pulling out a concert in Saudi Arabia because she says she wants to show support for women’s rights, gay rights and freedom of expression. She was originally scheduled to headline the concert on July 18, 2019. The Human Rights Foundation issued a statement last week, calling for Minaj and other performers to pull out of the show. (Photo by Evan Agostini/Invision/AP, File)
Nicki Minaj

Nicki Minaj. Bild: AP

People-News

Nicki Minaj sagt Konzert in Saudi-Arabien ab – aus Protest



Die Sängerin Nicki Minaj hat aus Bedenken über Menschenrechtsverletzungen ein geplantes Konzert in Saudi-Arabien abgesagt. Sie werde beim Jeddah World Fest nicht auftreten, gab Minaj am Dienstag per Mitteilung laut US-Medien bekannt.

Es sei ihr wichtig, damit ihre Unterstützung für Frauenrechte, für die LGBTQ-Menschen und für Meinungsfreiheit klar herauszustellen. LGBTQ steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und queere Menschen.

Minaj kommt Aufforderungen von Menschenrechtlern nach

Das Jeddah World Festival hatte die «Megatron»-Rapperin vorige Woche für ein Konzert am 18. Juli als Stargast angekündigt. Menschenrechtler hatten danach die Sängerin aufgefordert, nicht bei dem Festival aufzutreten. Minaj ist für freizügige Lieder bekannt.

Menschenrechtsorganisationen haben in der Vergangenheit die eingeschränkten Rechte von Frauen im ultrakonservativen Königreich Saudi-Arabien immer wieder kritisiert. Homosexuelle Handlungen sind in dem Land strafbar. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Chartstürmer und Rapper Manillio verspielt es sich mit Nico

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Wir stellen vor: Die neue Schweizer Bachelorette und ihre Kandidaten!

Nun also doch! Es wird auch im Jahr 2021 eine Schweizer Bachelorette geben. Sie heisst Dina Rossi, ist alleinerziehende Mutter und ehemalige Miss-Bern-Finalistin. Auf der griechischen Insel Kreta versuchen nun mehrere Kandidaten, das Herz der Bernerin zu erobern. Die erste Folge wird am 26. April auf dem TV-Sender 3+ ausgestrahlt.

Dina ist 29 Jahre alt, 1,67 Meter gross und bezeichnet sich selbst als «humorvoll, selbstbewusst, bodenständig und kreativ». Suchen tut sie einen «charakterstarken, …

Artikel lesen
Link zum Artikel