recht sonnig
DE | FR
Leben
People-News

Kim Kardashians Scheidungspapiere sind publik – das steht drin

People-News

Kim Kardashians Scheidungspapiere sind publik – das steht drin

Im Februar reichte der Realitystar die Scheidung von dem Musiker ein. Nun zeigen Gerichtsunterlagen, wie dringend Kim Kardashian einen Schlussstrich unter ihre Ehe mit Kanye West setzen will. 
15.12.2021, 09:01
Mehr «Leben»

Kim Kardashian und die Mode

1 / 23
Kim Kardashian und die Mode
Hier ist Kim Kardashian absichtlich so angezogen. Sie ist Rotkäppchen an der Halloweenparty von Heidi Klum (31. Oktober 2010).
quelle: fr170266 ap / charles sykes
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Ein Artikel von
t-online

Vor Kurzem kursierten noch Gerüchte um eine Versöhnung von Kim Kardashian und Kanye West . Doch ein Happy End für die beiden Megastars scheint nun endgültig vom Tisch zu sein, wie aus neuen Gerichtsdokumenten hervorgeht, die dem US-Magazin «People» vorliegen sollen. «Die Ehe der Parteien ist unwiderruflich zerbrochen. Kardashian möchte nicht länger mit [West] verheiratet sein», heisst es in den Papieren, die die 41-Jährige vor wenigen Tagen nachgereicht haben soll.

Sie habe «nicht den Wunsch, sich mit West zu versöhnen und möchte, dass ihre Ehe beendet wird. Unüberbrückbare Differenzen haben zum unheilbaren Scheitern der Ehe geführt, und es gibt keine Möglichkeit, die Ehe durch Therapien oder andere Mittel zu retten», soll die Influencerin unmissverständlich zu Protokoll gegeben haben.

«West hat nicht geantwortet»

Seitdem sie im Februar 2021 die Scheidung von dem Rapper eingereicht hatte, kämpft Kim Kardashian dafür, dass sie rechtlich als alleinstehend erklärt wird. Doch West, der seine Noch-Ehefrau zuletzt immer wieder öffentlich um eine zweite Chance bat, und seine Anwälte hätten nicht reagiert. «Kardashian und ihr Rechtsbeistand haben sich mehrmals an West und seinen Rechtsbeistand gewandt, um eine rasche und einvernehmliche Lösung in diesem Fall zu erreichen. West hat nicht geantwortet», so der Wortlaut des Dokuments. 

Es gebe laut Kardashians Anwälten jedoch «keine zwingenden Gründe, einem Antrag auf Aufteilung und Beendigung des Familienstands in diesem Fall nicht stattzugeben». Die 41-Jährige beantragt ausserdem, «das Sorgerecht für die Kinder und die Vermögensangelegenheiten von ihrem Ehestand zu trennen», enthüllen die Papiere.

Kim Kardashian und Kanye West haben vier gemeinsame Kinder: die achtjährige North, den sechsjährigen Saint, die dreijährige Chicago und den ein Jahr jüngeren Psalm. Im Mai 2014 hatten sich der «Keeping Up with the Kardashians»-Star und der Musiker in Italien das Jawort gegeben. 

(jdo,t-online,spot on news )

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Mit blossem Make-up in Kim Kardashian, Greta Thunberg und Papst verwandelt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
lumpensammlerin
15.12.2021 10:21registriert Mai 2019
Und ich habe gedacht der Kanye heisst jetzt nicht mehr Kanye sondern nur noch Ye.
211
Melden
Zum Kommentar
1
Beyoncé stürmt die Country-Charts – aber nicht alle sind begeistert

Was Beyoncé anfasst, wird zu Gold. Mit sieben Alben erreichte sie als Solo-Künstlerin bereits Platz 1 der amerikanischen Billboard-Charts. Jetzt landet sie mit ihrem Song «Texas Hold 'Em» auf Platz 1 der Billboard-Country-Charts in den USA – das hat vor ihr noch keine Afroamerikanerin geschafft.

Zur Story