DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Wer keine Liebe hat, hat keine Probleme – Promis auf dem Friedhof der Gefühle

12.11.2019, 15:36

Anne Will und Miriam Meckel haben sich getrennt. Bitte was? Anne Will und Miriam Meckel haben sich getrennt! Also Anne Will, die auf der ARD immer nach dem «Tatort» talkt und allen zeigt, wie schlimm es um Deutschland steht, und Miriam Meckel, Professorin an der Uni St. Gallen. Sie waren das highste High-Profile-Lesbenpaar im deutschsprachigen Raum. Ja, noch vor Taminique.

Anne Will und Miriam Meckel – sie waren einmal

Bild: AP POOL

Seit 2007 waren die beiden Paar in der Öffentlichkeit unterwegs und – nach eigenen Aussagen – schon «viel länger» zusammen. 2016 entschieden sie sich für eine eingetragene Partnerschaft. Jetzt haben sie sich entpartnert, entpaart, ein «conscious uncoupling» à la Gwyneth Paltrow gemacht. Oder kurz: Sie sind jetzt wieder zwei Einzelne.

Was wiederum laut Emma Watson der hotteste Shit überhaupt ist. Emma hat sich ja neuerdings «self-partnered» oder «mit sich selbst verpartnert» und will damit den Single-Status ein für alle Mal aufwerten. Beziehungsweise vollwertig machen. Was ein guter Tipp ist, denn: Sind wir nicht alle irgendwann Singles?

Emma Watson, Nichtbeziehungsratgeberin

Bild: AP/AP

Emma Watson wird jetzt nämlich 30 und ihre Freunde sind darüber besorgt, dass sie nicht alles gibt, um sich einen Mann anzuschaffen. Sie selbst ist es nicht.

So wie jeder Frau, die nicht dünn ist, gesagt wird, sie solle zu sich stehen und «Body Positivity» betreiben, sagt Emma Watson nun allen Singles, sie sollen sich in «Single Positivity» üben. Also die negative Konnotation des Singledaseins aktiv in etwas Positives verwandeln, damit aus Minderwertigkeitskomplexen Selbstwertgefühle werden.

(sme)

«Auf Tinder sind alle so: Ja. Nö. Nei. Geil, Titten!»

Video: watson/Gregor Stäheli, Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So sieht wahre Liebe hinter verschlossenen Türen aus

1 / 18
So sieht wahre Liebe hinter verschlossenen Türen aus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Immer mehr Geschlechtskrankheiten sind auf dem Vormarsch

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Zahlreiche Stars an Bord: Der erste Trailer für den Thriller «Amsterdam» ist da

Mit einer selten dichten Starbesetzung wartet der erste Trailer für den mit Spannung erwarteten Thriller «Amsterdam» von David O. Russell auf. Mit dabei sind unter anderen Christian Bale, Margot Robbie, Robert De Niro, Chris Rock, Zoe Saldana, Rami Malek und Taylor Swift. Der US-Regisseur, der zuvor mit Bale Filmhits wie «The Fighter» und «American Hustle» drehte, will die Crime-Satire um einen Mord in den 1930er Jahren im November in die Kinos bringen. Der Trailer wurde am Mittwoch ins Netz gestellt.

Zur Story