DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

George Clooney und Kollegen gründen Filmakademie für Schüler

22.06.2021, 05:46
George Clooney.
George Clooney.
Bild: keystone

Hollywood-Star George Clooney und mehrere Schauspielkollegen gründen in Los Angeles eine Filmakademie für Jugendliche.

Die Roybal-Schule für Film- und Fernsehproduktion soll insbesondere Schülern aus einkommensschwachen Familien einen Zugang in die Filmwelt ermöglichen, wie der Schulbezirk von Los Angeles am Montag mitteilte.

«Unser Ziel ist es, die Vielfalt unsere Landes besser widerzuspiegeln», erklärte Clooney. «Das bedeutet, früh zu beginnen. Das bedeutet, High-School-Programme zu entwickeln, die Jugendliche über Kameras, Schnitt, visuelle Effekte, Ton und all die Karriere-Möglichkeiten unterrichten, die diese Branche zu bieten hat.» An dem Projekt sind neben Clooney unter anderem der aus vielen Marvel-Superheldenfilmen bekannte Schauspieler Don Cheadle und die Schauspielerin Eva Longoria («Desperate Housewives») beteiligt.

Das an einer Schule in der kalifornischen Millionenmetropole angesiedelte Programm soll im Herbst 2022 starten und schrittweise ausgeweitet werden. Die Schüler sollen in Theorie und Praxis des Filmhandwerks ausgebildet werden und auch Praktika vermittelt bekommen, um ihnen einen Weg in gut bezahlte Jobs in der Branche zu ebnen, wie der Schulbezirk erklärte.

An den öffentlichen Schulen von Los Angeles werden rund 650'000 Schüler unterrichtet. Viele von ihnen kommen aus einkommensschwachen afroamerikanischen Familien oder Latino-Familien.

Hollywood ist in den vergangenen Jahren immer wieder dafür kritisiert worden, dass Angehörige von Minderheiten unterrepräsentiert sind. So begann 2015 die Kampagne #OscarsSoWhite (Oscars so weiss), eine Kritik, dass vor allem weisse Filmschaffende den begehrten Kinopreis erhalten. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Oscars 2021 in Bildern

1 / 36
Die Oscars 2021 in Bildern
quelle: keystone / chris pizzello / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was haben die Oscars mit rätoromanischen Orgasmen zu tun?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

US-Popstar Demi Lovato outet sich als nicht-binär – weder Mann noch Frau

Vor Kurzem hatte Demi Lovato klargestellt, pansexuell zu sein und sowohl Männer als auch Frauen zu lieben. Nun erklärt der Popstar, dass er sich als nicht-binär identifiziert, also keinem Geschlecht zugeordnet werden möchte.

«Jeden Tag, an dem wir aufwachen, wird uns eine weitere Gelegenheit und Chance gegeben, der zu sein, der wir sein wollen und wünschen», erklärt US-Star Demi Lovato in einem Clip, der auf Instagram mit mehr als 100 Millionen Followern geteilt wird, und offenbart: «Ich bin stolz darauf, euch wissen zu lassen, dass ich mich als nicht-binär identifiziere und meine Pronomen offiziell ändern werde, um vorwärts zu kommen.»

Lovato will keinem Geschlecht mehr zugeordnet, also weder als Mann noch als Frau …

Artikel lesen
Link zum Artikel