DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gleich fühlst du dich alt: «Gangnam Style» wird 10 – das macht Psy heute

15.07.2022, 10:2615.07.2022, 12:27

10 Jahre ist es her, seit «Gangnam Style» auf YouTube gepostet wurde. Seither hat das Musikvideo über 4,4 Milliarden Views erreicht. Den damals 35-jährigen südkoreanischen Künstler Psy machte der Track weltberühmt. Nun ist er 45 und hat sich kein bisschen verändert, wie sich in einem Interview mit CNN zeigt.

Als die Welt noch in Ordnung war:

«Worauf ich wirklich stolz bin, ist, dass ich für einen angesagten Künstler gar nicht so unangesagt bin», so Psy. Damit spielt er auf sein Feature mit Suga von BTS an. In ihrer Kollaboration «That That» wird Psys Charakter aus «Gangnam Style» sogar symbolisch getötet. Sein Erbe hat nun die erfolgreiche Pop-Gruppe angetreten.

Der Generationenwechsel:

Trotzdem schaut Psy gerne auf die Zeit von 2012 zurück: «Natürlich waren die guten Rankings und das Brechen von Rekorden cool. Aber die Interaktion mit dem Publikum, einen Moment mit ihnen zu teilen, das ist etwas Unbeschreibliches.» Er habe damals den Druck seiner Vorreiterrolle gespürt und sei froh, diese Bürde mittlerweile abgegeben zu haben.

Und wie möchte er in Erinnerung bleiben? «Ich hoffe, die Leute denken weiterhin von mir: ‹Dieser Typ führt doch was im Schilde› oder: ‹Der baut sich ein riesiges Set, nur um sich von Suga ins Gesicht schlagen zu lassen und den Boden vollzubluten›», er bleibt also ganz der Alte. Sein altes Label «YG Entertainment» hat er mittlerweile verlassen und mit «P Nation» sein eigenes gegründet.

Wie alt hättest du Gangnam Style geschätzt?

«Gangnam Style» brach alle Rekorde

Der Song von Psy brach damals alle Rekorde. Es war das erste Video überhaupt auf YouTube, das die Milliarden-Grenze bei den Views knackte. «Gangnam Style». Es war der erste südkoreanische Song, der weltweit die Charts stürmte und diverse Awards abräumte.

Kulturforscher machen den Song mitverantwortlich, dass sich die südkoreanische Kultur und K-pop seit den 2010er-Jahren rasant über den Erdball verteilte. Mittlerweile gehören Gruppen wie BTS aus Südkorea weltweit zu den erfolgreichsten Musikern. (leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«Fart sexy style» – die besten asiatischen T-Shirts EVER

1 / 42
«Fart sexy style» – die besten asiatischen T-Shirts EVER
quelle: engrish.com / engrish.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Geralt von Riva
15.07.2022 10:48registriert Mai 2021
Ok und was mach er jetzt heute?
1150
Melden
Zum Kommentar
avatar
ursus3000
15.07.2022 11:14registriert Juni 2015
Fühlt euch alt. Ich war vor 30 Jahren an der ersten Street Parade
533
Melden
Zum Kommentar
avatar
neiFrännä
15.07.2022 10:57registriert August 2021
"Heute ist die gute alte Zeit von morgen", um ein Zitat von Karl Valentin bemühen.
270
Melden
Zum Kommentar
21
Kennys Eier in Gefahr! Jetzt brauchen sie Finger(nagel)spitzengefühl
Und zack sind wir in Folge fünf angekommen. Sie strotzt nur so vor Lebensweisheiten, die wir alle nie hören wollten.

Während ich dies schreibe, höre ich DJ Antoine. Das habe ich noch nie getan. Bewusst DJ Antoine gehört. Und jetzt «Ma chérie», «Welcome to St. Tropez» und «Sunset in Dubai» auf Repeat. Und dann vielleicht noch zehnmal «Laila». Damit ich's fühl. Das Kenny-Gefühl. Das Lady-Gefühl. Dieses schmissige Wegschmeissen von Geschmacks- und anderen Grenzen. Das Zelebrieren von «ich», «mega» und «geil». Trash ist ein Stahlbad.

Zur Story