Leben
Rat der Weisen

Rat der Weisen: Keine Beziehung wegen Religion?

Bild
Bild: Shutterstock
Rat der Weisen

«Er will wegen seiner Religion nicht mit mir zusammen sein»

11.12.2023, 09:59
Mehr «Leben»

Frage von Elena:

Hallo liebe Community

Vor ein paar Wochen habe ich einen wirklich unglaublichen Mann kennengelernt. Wir haben gemeinsame Ausflüge unternommen, stundenlang über alles Mögliche geredet, und ich habe mich schon seit Jahren nicht mehr so verbunden gefühlt. Es fühlte sich wirklich wie Liebe auf den ersten Blick an – oder zumindest auf den zweiten. Wir haben uns zufällig im Park kennengelernt ...

Ich habe schon angefangen, mir vorzustellen, wie unsere Zukunft zusammen aussehen könnte. Aber dann kam der Schock: Er sagte mir, dass seine Religion es ihm verbietet, mit jemandem ausserhalb seiner Glaubensgemeinschaft eine Beziehung zu führen. Er gehört zu einer ziemlich strengen Gemeinschaft und für ihn ist das ein absolutes No-Go. Es ist keine Sekte, also er muss da nicht Geld abgeben oder dort wohnen oder sonst was, aber sie beten schon sehr viel gemeinsam und er darf auch nur eine Frau haben, die auch denselben Glauben hat wie er und dort auch dabei ist. Seine Familie und Freunde sind da auch alle dabei.

Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits bin ich fasziniert von der Tiefe seiner Überzeugungen, und ich habe sogar darüber nachgedacht, ob ich mich dieser Gemeinschaft anschliessen könnte. Aber dann frage ich mich, ob das nicht ein zu grosser Schritt wäre, nur um mit jemandem zusammen zu sein. Ich bin schon auch gläubig, aber nicht so extrem.

Hat jemand von euch so etwas schon mal erlebt? Wie habt ihr entschieden, was der richtige Weg ist?

Was würdest du in dieser Situation tun?

Hast du Tipps oder kannst aus eigener Erfahrung berichten? Die Kommentarspalte steht dir offen!

Hast du selbst eine Frage, die du gerne mit der Community besprechen möchtest?

Hier kannst du sie stellen!

Du darfst gerne ausführlich schreiben, was dich beschäftigt – es stehen dir 2500 Zeichen zur Verfügung.

Meine Frage an die Community:

Die Fragen werden in der Reihenfolge publiziert, in der sie gestellt wurden. Das kann teilweise ein bisschen dauern, hab also bitte ein bisschen Geduld! Vielen Dank!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So hätten Memes in biblischen Zeiten ausgesehen
1 / 22
So hätten Memes in biblischen Zeiten ausgesehen
quelle: watson / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Deutscher Pfarrer will mit Rap-Predigt Christentum wieder cool machen – und disst Putin
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
185 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
ChillDaHood
11.12.2023 10:10registriert Februar 2019
Renn!

Ausschluss von sozialen Kontakten ausserhalb der Glaubensgemeinschaft ist für mich ein NoGo. Entgegen deiner Beteuerungen hat das sehr sektiererische Züge.
44010
Melden
Zum Kommentar
avatar
Der Buchstabe I (Zusammenhang wie Duschvorhang)
11.12.2023 10:12registriert Januar 2020
Spätestens, wenn er mit "seiner Glaubensgemeinschaft" ankommt, solltest du schnellstmöglich die Beine in die Hand nehmen.

Falls du es nicht checkst: mit "Glaubensgemeinschaft" IST "Sekte" gemeint. Auch wenn er (laut eigener Aussage *zwinker*) kein Geld abgeben muss.

Und sonst stell dir die Frage, was er da zum Besten gegeben hat: " Er sagte mir, dass seine Religion es ihm verbietet, mit jemandem AUSSERHALB SEINER GLAUBENSGEMEINSCHAFT eine Beziehung zu führen."

SEKTE!
3196
Melden
Zum Kommentar
avatar
Raketenwissenschaftler
11.12.2023 10:06registriert Januar 2023
Wenn er dich liebt, wird er für sich die Konsequenzen ziehen und austreten. Falls nicht, vergiss ihn.

Ausserdem belügt er dich. Ich bin sicher, er "spendet" für seine "Religion".
24712
Melden
Zum Kommentar
185
Tarantinos nächster Film ... öh, nein, doch nicht
Allen Gerüchten zum Trotz: Regisseur Quentin Tarantino hat offenbar seinen angekündigten zehnten und letzten Film «The Movie Critic» fallen gelassen.

Wie das Hollywood-Insidermagazin Deadline berichtet, soll Starregisseur Quentin Tarantino den Film als sein zehntes und letztes Projekt aufgegeben haben. Er habe seine Meinung einfach geändert, heisst es.

Zur Story