wolkig, aber kaum Regen
DE | FR
11
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Review

Film zu Depp vs. Heard: Ob du Hot Take schauen sollst – und wo du kannst

Review

Der neue Film zu «Depp vs. Heard» ist da – wir haben ihn uns angetan

30.09.2022, 11:4930.09.2022, 16:25
Folge mir

«Depp vs. Heard» war der Prozess des Jahres – Millionen Schaulustige verfolgten die Fehde zwischen zwei Hollywood-Millionären, die fast täglich im Livestream übertragen wurde. Im Juni folgte das Urteil, Johnny Depp wurde in den meisten Punkten recht gegeben.

Dass das Spektakel früher oder später verfilmt wird, war eine Frage der Zeit. Dass es aber so schnell gehen würde, damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Nur gerade vier Monate später ist das nun der Fall. Und nein, die Dreharbeiten beginnen nicht jetzt – sie sind schon zu Ende. Am Freitag erschien der Film «Hot Take: The Depp/Heard Trial» auf Tubi. Der kostenlose US-Streamingdienst ist allerdings nur in den USA, Kanada, in Lateinamerika, Australien und Neuseeland verfügbar.

Der Film

Allen, die sich als erstes gefragt haben, wie der Film das wohl darstellen würde, sei verraten: Die Kot-auf-dem-Bett-Szene wurde nicht nachgestellt.

Das meiste andere ist genau das – nachgestellt. Der Film versucht, auf drei Ebenen gleichzeitig zu tanzen: der Prozess, die Beziehung der beiden Schauspieler und die öffentliche Meinungsbildung durch Social Media. Sehr sportlich in einer Stunde und 20 Minuten, also eigentlich unmöglich.

Screenshots des am 30. September erschienenen Spielfilms "Hot Take"
Mark Hapka alias Johnny Depp betrinkt sich in einer rosaroten Bar. Kurz danach wirft Amber Heard eine Flasche Wodka, die laut Johnny Depps Aussagen einen Teil seines Mittelfingers abschneidet.Bild: screenshot youtube/tubi

Und hier sind wir schon beim Kern des Problems: Der Prozess im Mai war schon so spannend, dass es kaum einem Film gelingen wird, tatsächlich an die Unterhaltsamkeit der Realität herankommen wird. Erst recht keiner, der vier Monate danach abgedreht wurde.

Die Szenen, die man in «Hot Take» zu sehen kriegt, sind denn auch entweder eins zu eins nachgestellt (im Gericht) oder zeigen den Erzählungen von Heard und Depp folgend die Entwicklung deren nicht ganz einfacher Beziehung. Dort, wo die Beschreibungen auseinandergehen, werden die Szenen einfach doppelt gezeigt: einmal Heards Version, einmal Depps Version. Neu sind lediglich die Konversationen von Depp und Heard mit ihren Anwältinnen – von denen wir aber nicht wissen, ob sie sich auch so abgespielt haben.

Und dann ist da natürlich noch der Fakt, dass es ein Low-Budget-Film ist, was unübersehbar ist. So ist es schlecht vorstellbar, dass einer der beiden eine so kleine und eher unluxuriösen Wohnung bewohnt haben soll. Die Umgebungen wurden grösstenteils rausgeschnitten und gefühlt 90 Prozent des Filmes sind Nahaufnahmen der beiden Schauspieler – was es früher oder später (eher früher) ziemlich unangenehm macht.

Trailer zu Hot Take: Depp vs. Heard
Gemäss den beiden Schauspielern hat sich in der Duschszene, die sie für den Film «The Rum Diaries» drehen mussten, ihre Beziehung verändert – sie verliebten sich.Bild: screenshot: youtube/tubi

Am Ende ist es gelinde gesagt speziell, einen Film über einen Event zu drehen, den die meisten noch ziemlich frisch in Erinnerung haben dürften. Das gilt natürlich auch für die Charaktere, weshalb es etwas verwirrend ist, Schauspielerinnen und Schauspieler, die ihrem Original eher schlecht als recht gleichen, in diesen Rollen zuzusehen. Meistens hat das deshalb mehr von einer schlechten Komödie als von einem spannenden Gerichtsdrama.

Es bleibt also unklar, wer sich diesen Film antun will. Wer sich für den Prozess interessierte, hat ihn entweder live oder in den Medien verfolgt, ist also bereits informiert. Und wer sich damals nicht interessierte, wird wohl auch vier Monate danach keinen Film darüber schauen wollen. Wer den Prozess im Frühling nicht mitverfolgte, nun aber wissen will, was damals geschah, darf sich die eine Stunde und 20 Minuten gerne antun.

Der Trailer zu «Hot Take»

Wer sich den Film trotzdem antun will, kann das über einen VPN und auf dieser Website tun.

Die Schauspieler

Am meisten interessieren am Film dürfte die Frage, wie die Schauspielerinnen und Schauspieler aussehen.

Screenshots des am 30. September erschienenen Spielfilms "Hot Take"
«Johnny Depp» bekam von den Machern von «Hot Take» einige Lebensjahre geschenkt. Schauspieler Mark Hapka ist ganze 19 Jahre jünger als sein Original.Bild: screenshot youtube/tubi
epa09898789 Actor Johnny Depp takes a stand during his defamation trial against his ex-wife Amber Heard at the Fairfax County Circuit Courthouse in Fairfax, Virginia, USA, 20 April 2022. Johnny Depp's ...
Johnny Depp während seiner Aussage am 20. April 2022. Bild: keystone

Hauptdarsteller Mark Hapka ist «bekannt» aus dem Football-Drama «Blindes Vertrauen», Megan Davis alias Amber Heard durfte ihre Schauspielerfahrungen bei diversen Gastrollen in Serien machen.

Screenshots des am 30. September erschienenen Spielfilms "Hot Take"
Megan Davis als Amber Heard.Bild: screenshot youtube/tubi
epa09928178 US actress Amber Heard takes the stand during the 50 million US dollar Depp vs Heard defamation trial at the Fairfax County Circuit Court in Fairfax, Virginia, USA, 05 May 2022. Johnny Dep ...
Amber Heard vor Gericht.Bild: keystone

Camille Vasquez, Depps Anwältin, die durch ihre Auftritte selbst eine gewisse Bekanntheit erlangte, wird von Melissa Marty verkörpert. Gemäss «filmstarts.de» hat es Marty in drei Folgen des «Grey’s Anatomy»-Spin-offs «Seattle Firefighters» geschafft.

Screenshots des am 30. September erschienenen Spielfilms "Hot Take"
Melissa Marty als Camille Vasquez.Bild: screenshot youtube/tubi
epa09989540 Attorney Camille Vasquez (L), lawyer for actor Johnny Depp, arrives at the Fairfax County Circuit Courthouse as the jury deliberates in the defamation trial against Depp's ex-wife Amber He ...
Vasquez in nach dem Urteil im Frühling.Bild: keystone

Fazit: «Hot Take» kann immerhin mit etwas auftrumpfen: Es ist der erste von wohl mehreren Filmen über den Prozess, die noch folgen werden. Hat man den Film geschaut und sich erste Reaktionen zu Gemüte geführt, kommt man aber zum Schluss: Es wird wohl das einzige bleiben, was sich der Film auf die Fahne schreiben kann.

Die Reaktionen

«It's like they were trying to find the actors who look nothing like him and her.»
«Es ist, als hätten sie versucht, diejenigen Schauspieler zu finden, die gar nicht so wie er und sie aussehen.»User auf youtube
«The only hot take here is the fact I'd rather re-watch six weeks of free, raw court footage than any money-milking, dramatized college project.»
«Die einzige heisse Spur hier ist die Tatsache, dass ich mir lieber sechs Wochen lang kostenloses, unbearbeitetes Gerichtsmaterial ansehe als irgendein geldgeiles, dramatisiertes College-Projekt.»user auf youtube
«C`mon, we have all just seen the original less than 6 months ago, who needs a remake.»
«Wir haben alle das Original vor weniger als sechs Monaten gesehen, wer braucht ein Remake.»user auf youtube
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Film und Serienvorschau für den September 2022

1 / 20
Film und Serienvorschau für den September 2022
quelle: amazon prime video
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Häusliche Gewalt kennt kein Geschlecht» Johnny Depps Anwältin im Interview

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Amateurschreiber
30.09.2022 13:25registriert August 2018
Wer zum Teufel schaut sich sowas an??

(Das ist nur eine rhetorische Frage)
421
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hosesack
30.09.2022 14:30registriert August 2018
Gerade als unbekannte Schauspielerin ist eine glaubwürdige Darmentleerungs Szene auf einem Bett ein Karrierebooster.
353
Melden
Zum Kommentar
avatar
Scrat
30.09.2022 14:32registriert Januar 2016
Man kann auch jeden Schei... verfilmen. 🤷🏼
222
Melden
Zum Kommentar
11
Was gegen die Wintermüdigkeit hilft – und was eher nicht
Die kurzen Tage im Winter machen müde und rauben uns Energie. Einigen schlägt dies auch aufs Gemüt. Die gute Nachricht ist: Es gibt wirksame Mittel gegen den Winterblues.

Eine wirksame Behandlung gegen den Winterblues ist die Lichttherapie: Am Vormittag etwa eine halbe Stunde vor einer lichtstarken Lampe zu sitzen, hilft Studien zufolge bei Winterdepressionen gleich gut wie Antidepressiva, und das ohne Nebenwirkungen. Erste Effekte können sich schon nach ein bis zwei Wochen einstellen. In der Schweiz wird die Lichttherapie von den Krankenkassen übernommen. Wer nicht schwere Symptome aufweist, kann sich die tägliche Dosis Licht auch bei einem Spaziergang draussen holen. Im Winter scheint die Sonne zwar schwächer, oft ist sie hinter der Nebeldecke verborgen – aber heller als drinnen ist es draussen allemal.

Zur Story