Leben
Schweiz

«Nichts zu sagen ist bereits ein Verbrechen» – Dabu im Giacobbodcast

Giacobbodcast

«Nichts zu sagen ist bereits ein Verbrechen» – Dabu im Giacobbodcast

24.06.2020, 06:08
Mehr «Leben»

Spätestens seit «Angelina» kennt sie die ganze Schweiz: Dabu Fantastic. Die Jungs aus dem Zürcher Oberland wurden 2012 an den Swiss Music Awards als «Best Talent» ausgezeichnet. Das Zürioberland-Feeling ist eines der Themen, die Bandleader Dabu – bürgerlich David Bucher – und Viktor Giacobbo heute im Giacobbodcast anschneiden. Aber auch die «Dabu-Wurst» und – logische Folge – das Fleischessen stehen auf dem Menü.

Was Dabu über den CD-Verkauf in Corona-Zeiten, Selbstironie bei der SVP und die «Black Lives Matter»-Bewegung sagt, erfährst du hier im Giacobbodcast. Jetzt reinhören!

Video: extern / rest

Der aktuelle Giacobbodcast ist per sofort auf radio24.ch und watson zu hören sowie bei iTunes und TuneIn.

(dhr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das letzte Mal Giacobbo Müller
1 / 7
Das letzte Mal Giacobbo Müller
Das war es also: Gestern Abend lief auf SRF1 zum letzten Mal die Nachrichtensatire Giacobbo/Müller.
quelle: srf/mirco rederlechner / mirco rederlechner
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Giacobbo Trailer - Giacobbodcast
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Taylor Swifts Album «The Tortured Poets Department» in 5 Punkten

Am 19. April erscheint mit «The Tortured Poets Department» das elfte Studioalbum von Taylor Swift. Kurz nach dem Release stellte sich heraus: Das Album ist ein Doppelalbum. Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung gab Taylor «The Antalogy» zum Streamen frei. Dabei handelt es sich um 15 zusätzliche Songs, die bis dato auf keiner Version des Albums verfügbar waren.

Zur Story