DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Giacobbodcast

Wo spricht man über lange Unterhosen und Zwergwale? Im Giacobbodcast mit Gabriel Vetter!

07.03.2018, 06:0414.03.2018, 16:05

Er hat so ziemlich alle Preise abgeräumt, die es in Sachen Poetry Slam zu gewinnen gibt: Gabriel Vetter. Nach einem Abstecher nach Skandinavien lebt der Schriftsteller und Comedian seit kurzem wieder in der Schweiz

Im fünften Giacobbodcast erzählt Vetter, warum Constantin Seibt nicht mehr slamt, wie er in Oslo einmal Zwergwal gegessen hat und wann ein Müllmann sich als König der Welt fühlt. Im Gegenzug verrät uns Viktor Giacobbo, dass er Vetter mal einer Person vorgestellt hat, die – aber wir wollen hier nicht spoilern. 

Am besten hörst du einfach hier rein:  

Der aktuelle Giacobbodcast ist per sofort auf radio24.ch und watson zu hören sowie bei iTunes und TuneIn. Am 7. März ab 22.00 Uhr wird das Gespräch auf Radio 24 ausgestrahlt.

Giacobbodcast verpasst? Hier sind sie: 

(dhr)

Das letzte Mal Giacobbo Müller

1 / 7
Das letzte Mal Giacobbo Müller
quelle: srf/mirco rederlechner / mirco rederlechner
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Giacobbodcast» mit Walter Thurnherr

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Parlament beschliesst Netflix-Abgabe von 4 Prozent

Streaming-Anbieter wie Netflix, Amazon oder Disney müssen künftig 4 Prozent ihres Schweizer Umsatzes in Schweizer Filmproduktionen investieren. Der Nationalrat ist am Donnerstag dem Vorschlag von Bundesrat und Ständerat gefolgt.

Frankreich hat eine Abgabe von 25 Prozent, Italien 20 Prozent - und nun bittet auch die Schweiz Streaming-Plattformen zur Kasse, mit einer Abgabe von 4 Prozent. Das Schweizer Filmschaffen soll mit dieser Massnahme gefördert werden - je nach der Ausgestaltung des Gesetzes …

Artikel lesen
Link zum Artikel