recht sonnig-1°
DE | FR
62
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Streaming

Disney Plus startet endlich in der Schweiz: Diese Filme und Serien gibts

Disney Plus startet endlich in der Schweiz. Das bietet der Streaming-Dienst

23.03.2020, 18:5024.03.2020, 15:27

Am Dienstag, 24. März, ist es so weit: Dann startet der Disneys eigener Streaming-Dienst auch in der Schweiz. Alle wichtigen Infos, wie Preis, technische Details und die Highlights der verfügbaren Titel findet ihr hier.

Welche Filme gibt es?

Zum Start von Disney Plus Schweiz werden laut Disney über 500 Filme verfügbar sein. Dabei reicht die Palette von aktuellen Marvel- und «Star Wars»-Filmen, bis hin zu Disneys jahrzehntealten Trickfilmklassikern.

Ebenso finden sich bereits 25 Filme und Serien darunter, die exklusiv für Disney Plus produziert wurden. Dabei ist beispielsweise das Realfilm-Remake von «Susi und Strolch», das nicht in den Kinos zu sehen war und sogar mit (mehr oder weniger) echten Hunden gedreht wurde.

Falls du jetzt den Trailer gucken willst:

Disney hat vorab eine Liste für die Schweiz mit den wichtigsten Titeln veröffentlicht, die verfügbar sein werden. Leider ist aus dieser Liste nicht das komplette Angebot ersichtlich. Dennoch möchten wir euch hier eine kurze Übersicht geben:

Disney-Filme

Disney Plus wird einen Grossteil der Trickfilmklassiker (wenn nicht sogar alle) des Medienkonzerns beinhalten. Selbst bisher online nicht verfügbare Titel wie «Schneewittchen und die sieben Zwerge» oder «Fantasia» werden abrufbar sein.

Schneewittchen Disney
Trällern sich bald durch die Streaming-Welt: Schneewittchen und ihr Vogel.Bild: Disney

Nebst den Trickfilmen werden auch diverse Realfilm-Klassiker von Disney abrufbar sein – unter anderem «Elliot, das Schmunzelmonster», «Fluch der Karibik» oder «Liebling, ich habe die Kinder» geschrumpft. Und weil wir hier von Disney sprechen, werden natürlich auch die Realfilm-Remakes der Trickfilme verfügbar sein.

Elliot, das Schmunzelmonster.
Okay, okay, ein reiner Realfilm ist «Elliot, das Schmunzelmonster» dann doch nicht.Bild: Disney

Pixar-Filme

17 Pixar-Filme stehen auf der Highlights-Liste von Disney. Das sind vier weniger als bisher erschienen sind. Dass «Onward» nicht darauf steht, ist klar – der Film ist erst Anfang März im Kino gestartet. In den USA bringt Disney «Onward» wegen der Coronakrise schon am 3. April als Stream auf Disney Plus. In der Schweiz wird das leider nicht der Fall sein, wie Disney auf Anfrage von watson mitgeteilt hat.

FILE - This April 3, 2019, file photo shows a preview image of the upcoming film "Toy Story 4" on state during the Walt Disney Studios Motion Pictures presentation at CinemaCon 2019, the off ...
«Toy Story 4» ist nicht auf der Liste der Pixar-Highlights aufgeführt.Bild: AP

Nebst den Pixar-Spielfilmen werden auch einige Pixar-Kurzfilme abrufbar sein. Allerdings scheinen vor allem neuere Kurzfilme verfügbar zu sein. Zumindest sind Klassiker wie «For the Birds» oder «Geri's Game» und natürlich «Luxo Jr.» nicht auf der Highligts-Liste zu finden.

Marvel-Filme

Auch bei den Marvel-Filmen sind nicht alle Teile des MCU auf der Liste. So fehlen beispielsweise die zwei neuesten «Avengers»-Teile, als auch die «Spider-Man»-Filme mit Tom Holland in der Hauptrolle. Bei «Spidey»-Streifen ist das nicht überraschend, da die Rechte bei Sony Pictures liegen.

This image released by Sony Pictures shows Tom Holland, left, and Samuel L. Jackson in a scene from "Spider-Man: Far From Home." (Jay Maidment/Columbia Pictures/Sony via AP)
Tom Holland (Fin ...
Ja, Nick Fury wird auf Disney Plus zu sehen sein – aber nicht in einem der «Spider-Man»-Filme.Bild: AP

Überraschend ist dafür, dass anscheinend einige Filme aus dem «X-Men»-Franchise verfügbar sein werden. Dieses hat Disney letztes Jahr mit dem Kauf von 20th Century Fox übernommen. Auf der Liste stehen unter anderem:

  • «X-Men»
  • «X-Men 2»
  • «X-Men: Apocalypse»
  • «X-Men: Der letzte Widerstand»
  • «Wolverine: Weg des Kriegers»

«Star Wars»-Filme

Krieg der Sterne, Star Wars - Episode IV - A New Hope
Bild: 20th Century Fox/diseny

Zum Start werden alle bisherigen «Star Wars»-Filme auf Disney Plus verfügbar sein – ausser «Episode 9». «Der Aufstieg Skywalkers» soll bereits im Sommer aufgeschaltet werden. Ein exaktes Datum hat Disney noch nicht genannt.

National Geographic

Bild
Bild: Disney+

Auch die Doku-Marke National Geographic gehört zum Disney-Konzern und so finden sich zum Start einige Dokumentationen auf Disney Plus. Bekannte Dokumentationen, wie man sie von der BBC kennt, sind aber nicht darunter.

Welche Serien gibt es?

Zum Start werden auf Disney Plus Schweiz über 350 Serien verfügbar sein. Dies beinhaltet beispielsweise auch das Disney-Plus-Original «The Mandalorian».

Der Trailer zu «The Mandalorian»:

Fans, die schon lange auf «The Mandalorian» gewartet haben, stellt Disney allerdings auf eine weitere Geduldsprobe: Die Staffel ist am 24. März nicht komplett verfügbar. Stattdessen werden die einzelnen Folgen im Wochentakt aufgeschaltet. Das Gleiche gilt für die finale Staffel der Animationsserie «Star Wars: The Clone Wars».

Disney-Serien

Nebst einigen Original-Produktionen wie «Encore», trumpft Disney Plus vor allem mit Trickfilmserien auf, die die Herzen der 90er-Jahre-Kinder höher schlagen lassen dürften. Unter den Highlights finden sich unter anderem:

  • «Chip und Chap – Die Ritter des Rechts»
  • «Darkwing Duck – Der Schrecken der Bösewichte»
  • «Die Gummibärenbande»
  • «Ducktales»
  • «Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit»

Das legendäre Intro der «Ducktales»:

Auch etwas jüngere «Klassiker» wie «Kim Possible», «Meine Schwester Charlie» und natürlich «Hannah Montana» gehören zum Start-Ensemble der Disney-Serien.

Auch Reality-TV gehört zum Programm von Disney Plus:

Marvel-Serien

Disney baut im Bereich der Marvel-Serien kräftig aus. Noch in diesem Jahr sollen «WandaVision», «Loki» und «The Falcon and the Winter Solider» erscheinen. Zum Start müssen sich Marvel-Fans aber mit Marvel-Serien begnügen, die nicht von Netflix produziert wurden.

Die neuen Marvel-Serien aus dem MCU werden erst ab der zweiten Jahreshälfte starten.
Die neuen Marvel-Serien aus dem MCU werden erst ab der zweiten Jahreshälfte starten.Bild: Disney+

Verfügbar sind «Agent Carter», «Inhumans», «Runaways» und «Agents of S.H.I.E.L.D.», Serien, die alle bereits abgesetzt wurden. Damit das Ganze doch noch nach etwas mehr aussieht, packt Disney noch einige Animationserien wie «Guardian of the Galaxy» oder «Der ultimative Spider-Man» dazu.

«Star Wars»-Serien

Insgesamt werden fünf Star Wars-Serien auf Disney Plus verfügbar sein. Dabei ist «The Mandalorian» die einzige Live-Action-Serie. Die weiteren vier Serien sind:

  • «Star Wars: The Clone Wars»
  • «Star Wars: Die Abenteuer der Freemaker»
  • «Star Wars Rebels»
  • «Star Wars Resistance»

Werden «Die Simpsons» auf Disney Plus sein?

Ja. Und zwar alle bisherigen 30 Staffeln. (Und hoffentlich im korrekten Seitenverhältnis).

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: Imgur

Was kostet der Spass?

Disney verlangt in der Schweiz 9.90 Franken pro Monat. Wer gleich ein Jahresabo löst, kommt mit 99 Franken etwas günstiger. Disney hat noch bis und mit 23. März eine Aktion laufen, bei der man das Jahresabo für 84.90 Franken erhält.

Und die Kündigungsfrist?

Wie bei fast allen Streaming-Diensten ist Disney Plus monatlich kündbar – ausser natürlich beim Jahresabo.

Wie kann ich gucken?

Wie bei jedem Streaming-Dienst kann Disney Plus ganz einfach über den Browser geschaut werden. Die App gibt es laut Disney Plus «für alle modernen, bekannten Smartphones und Smart-TVs», sowie Mediaplayer (Android und neuere Apple TV). Auch auf neueren Spielkonsolen soll die App verfügbar sein – dies dürfte Nintendo-Geräte ausschliessen.

Wie viele Personen können sich einen Account teilen?

Pro Account und Haushalt können sieben Benutzerprofile angelegt werden – inklusive spezieller Kinderprofile. Parallel schauen kann man aber nur auf vier Endgeräten.

Kann man Inhalte offline speichern?

Ja. Jeder Titel kann auf portablen Endgeräten für einen unbegrenzten Zeitraum offline gespeichert werden. Die Download-Möglichkeit ist dabei auf zehn Endgeräte begrenzt.

Wie sieht's mit den technischen Spezifikationen aus?

Disney bietet die Inhalte mit folgenden technischen Spezifikationen an:

  • 4k Ultra HD
  • Dolby Vision Ultra Vivid Imaging
  • HDR10
  • Dolby Atmos Immersive Audio

Wobei die Streams wegen der Coronavirus-Pandemie nicht in höchstmöglicher Qualität ausgeliefert werden.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese bekannten Filme und Serien gehören neu Disney

1 / 25
Diese bekannten Filme und Serien gehören neu Disney
quelle: 20th century fox
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ihr habt diesen Klassiker falsch übersetzt!

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

62 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tahmoh
23.03.2020 19:12registriert September 2015
Und warum verlangt Disney 20 Franken im Jahresabo mehr gegenüber allen anderen Ländern? Nur weil Schweiz und wir eh alles Millionäre sind ?
Das wäre schon ein Grund dies gar nicht zu abonieren.
21524
Melden
Zum Kommentar
avatar
Wenzel der Faule #NAFOfella
23.03.2020 18:58registriert April 2018
Chip und Chap – Die Ritter des Rechts»
«Darkwing Duck – Der Schrecken der Bösewichte»
«Die Gummibärenbande»
«Ducktales»
«Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit»

Meine komplette Kindheit, ich bin dann mal für ein paar Wochen weg👋 chipchipchip und chaaaaap...
13911
Melden
Zum Kommentar
avatar
trichie
23.03.2020 20:21registriert Mai 2017
... und noch ein streamingdienst mehr :-( Was ich mir eigentlich wünschen würde wäre ein einziger Dienst der alles hat und nicht die aktuelle Zersplitterung wo jedes Studio die fette Kohle wittert, einen eigenen Dienst bringt und die eigenen Sachen überall rausnimmt.

Unterm Strich geht es bei mir bei jedem Film oder Serie darum ob sie inhaltlich gut sind - wer sie produziert hat ist am Ende doch zweitrangig.
1199
Melden
Zum Kommentar
62
Eigentlich müsste jeder bei watson das Auto-Billet abgeben …

Lange ist es her, seit die watson-Mitarbeitenden Andrea, Lucas, Elias, Peter, Anna, Nick, Salome 1 und Salome 2 ihre Fahrprüfung absolviert haben. Salome 2 (diejenige, die mit dem Velo unterwegs ist) hat zwar die Prüfung noch nicht, bereitet sich aber vor. Peter hat sein Billet seit 1982.

Zur Story