Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schwule Pinguine

Bild: zoological society london

Tierische Party: Homosexuelles Pinguin-Paar feiert Pride im Londoner Zoo



Es ist eine besondere Zeit – der Monat Juni steht im Zeichen der LGBT-Szene, die weltweit ihre sexuelle Identität feiert – und an den Stonewall-Aufstand Ende Juni 1969 erinnert. Am 5. Juli hält London dann eine grosse Pride-Parade.

Und auch der Londoner Zoo hat für das erste Wochenende im Juli eine (tierische) Party – für Besucher und Bewohner –geplant.

Im Pinguin-Gehege prangt schon jetzt ein Banner mit der Aufschrift:

«Manche Pinguine sind schwul. Kommt drüber weg!»

London Zoo

Der Grund: Hier lebt das berühmte Humboldt-Pinguin-Pärchen Ronnie und Reggie. Die beiden Männchen sind seit 2014 zusammen – und haben auch schon gemeinsam ein Ei adoptiert, das von einem anderen Pinguin-Pärchen verstossen wurde.

In einem Statement schreibt der Zoo von Ronnie und Reggies Liebesgeschichte: Die beiden haben das Küken gemeinsam grossgezogen, bis es das Nest verlassen hat. Und auch heute noch haben sie eine starke Partnerschaft – und kuscheln miteinander in ihren Nest-Boxen.

Bild

Bild: zoological society london

Das gleichgeschlechtliche Pinguin-Paar im Londoner Zoo ist nicht allein: Die beiden leben mit 91 weiteren Pinguinen zusammen – einschliesslich zwei weiterer homosexueller Paare: Nadja und Zimmer sowie Dev und Martin. Während des Pride Month im vergangenen Jahr gab es Nachwuchs: Der kleine Pinguin Rainbow (zu Deutsch Regenbogen) ist zu Ehren der LGBT-Community benannt.

Besucher des Zoos können an dem Wochenende im Juli bei verschiedenen Aktionen mehr über gleichgeschlechtliche Paare in der Tierwelt lernen. Homosexualität bei Pinguinen soll zum Beispiel gar nicht so selten sein.

(aj)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

History Porn Teil XLI: Geschichte in 25 Wahnsinns-Bildern

Baby-Pinguine! Nachwuchs im Londoner Zoo

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
MacB
28.06.2019 18:28registriert October 2015
Haha, geile Aktion.
10613
Melden
Zum Kommentar
Paupera
28.06.2019 17:08registriert February 2019
Gemäss kenianischer logik haben die zwei wohl irgendwo im zoo in einem gebüsch zwei schwule sich vergnügen sehen und wurden so 'angesteckt'.
Süss, die zwei! 💚
844
Melden
Zum Kommentar
Bambusbjörn aka Planet Escoria
28.06.2019 16:41registriert June 2018
Wer hat gerade sonst noch den User im Kopf, der allen ernstes behauptet hat, dass er als Bauer es ja wissen muss, dass es keine Homosexualität bei Tieren gäbe. 😂
716
Melden
Zum Kommentar
12

Warum es dieses Jahr so viele Wespen hat und wie man sie vertreibt

Dieses Jahr schwirren laut dem Agronomen Marcus Schmidt vom Gesundheits- und Umweltdepartement Zürich viele Wespen umher. Zwar habe sich die Situation mit dem Regen Anfang Woche beruhigt, doch generell sei der Sommer bis jetzt vergleichbar mit dem Hitzesommer 2018.

Der Grund: Das Frühjahr war sehr sonnig, sodass die Wespenköniginnen schon im April statt erst im Mai aus ihrer Winterstarre erwachten. So starteten sie früh mit dem Nestbau und dem Aufbau ihrer Völker. «Durch das warme Wetter …

Artikel lesen
Link zum Artikel