DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Bienen öffnen eine Fanta-Flasche – und das Internet startet durch



Ganz nach dem Motto «wenn ihr uns unseren Honig klaut, klauen wir euer Fanta» machen sich zwei Bienen an einer Fanta-Flasche zu schaffen. Wohl etwas amüsiert beginnt die Eigentümerin des Fantas, die Szene zu filmen. Schnell schlägt ihre Belustigung in Unglauben um, als die Bienen gemeinsam den Flaschendeckel aufdrehen und schliesslich abheben.

Der denkwürdige Moment wurde in Sao Paolo in Brasilien festgehalten und sorgt nun auf Social Media für Faszination und Entsetzen zugleich.

Dieser Twitter-User sieht das Ende der Menschheit näher kommen:

«Nun, das war's für die Menschheit. Wir hatten einen ordentlichen Lauf, aber wenn die Bienen den Schraubverschluss-Deckel gemeistert haben, dann ist das wohl der Anfang des Endes.»

Vielleicht sind die Bienen ja noch für viel mehr Dinge verantwortlich, als wir vermuten ...

«Wenn du mich gestern gefragt hättest, ob zwei Bienen eine Flasche Soda öffnen könnten, hätte ich gelacht und nein gesagt und wäre 99,999% sicher gewesen, dass ich Recht hätte.
Heute schaue ich alles Komische in meinem Haus schräg an und frage mich, ob ‹die Bienen das gemacht haben.›»

Der Epidemiologe Eric Feigl-Ding mit einem Wortspiel, dass auf Deutsch leider nur mässig funktioniert:

«Wenn Bienen Fanta öffnen –
Erzähler: ‹Und so, Kinder, haben sie Diabientes entwickelt.›»

Kein Happy-End gemäss dieser Userin:

«Dass die Bienen das Fanta öffnen ist ja alles sehr gut, aber wir alle wissen, dass sie einfach dort reingehen und ertrinken werden. Traurigerweise.»

Ob wohl ein ausgeklügelter Marketing-Plan hinter der Bienen-Aktion steckt?

«[Vor zwei Jahren in der viralen Marketing-Abteilung]
‹Es scheint einfach so, als würden wir sehr viel Geld für Bienen-Trainer ausgeben.›
‹Diese Dinge brauchen Zeit, Chad!›»

Dieser User wiederum sieht das Ganze eher gelassen:

«Ach, wenn kümmert's. Es ist nur Fanta. Wenn Bienen damit beginnen, Joints zu drehen, dann werde ich mir Sorgen machen.»

Man kann es durchaus als ein Wendepunkt in der Geschichte der Bienen betrachten:

«In einigen Jahren, wenn Bienen die Welt regieren, wird dies eines dieser anthropologischen Videos sein, dass den jungen Bienen gezeigt wird – vom Schlüsselmoment in der Evolution ihrer Spezies. So wie als die Menschen zum ersten Mal primitive Werkzeuge benutzten.»

Moment ... Ist das nicht eine fantastische Idee?

«Warte, wieso geben wir den Bienen nicht immer Fanta, damit wir Honig mit Fanta-Geschmack kriegen?»

(saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Der Beweis, dass auch Biber herzig sind:

1 / 12
Der Beweis, dass auch Biber herzig sind:
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schwules Pinguin-Paar «adoptiert» Küken

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Good-News

Kein Tier hat mehr Minen aufgespürt – nun geht Helden-Ratte in Pension

Nach einer fünfjährigen Karriere als Minenschnüfflerin geht die weltbekannte Riesenhamsterratte Magawa in Rente. Das teilte die zuständige gemeinnützige Organisation Apopo mit. Magawa blickt auf eine überaus erfolgreiche Karriere als Minensuchratte zurück. Während ihrer aktiven Jahre in Kambodscha hat Magawa 71 Landminen und dutzende weiterer Sprengmittel erschnüffelt.

In dieser Zeit hat die Riesenhamsterratte rund 225'000 Quadratmetern abgesucht, eine Fläche grösser als der Kanton Zug. Doch …

Artikel lesen
Link zum Artikel