Liveticker
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Entfesselter Hakimi führt Dortmund zu grandioser Wende gegen Inter



Schicke uns deinen Input
Yves Périllard
zellweger_fussballgott
Hitman 47
Borussia Dortmund
3:2
Inter Mailand
  • A. Hakimi 77'
  • J. Brandt 64'
  • A. Hakimi 51'
  • M. Vecino 40'
  • L. Martinez 5'
Weitere Impressionen der vor Jubeln taumelnden Dortmunder
Julian, Favres Brand(t)löscher
Keine Frage wer heute der Matchwinner ist
Der 21-jährige Hakimi lässt sich von der Südtribüne feiern.
90'
Spielende
Das Spiel ist aus! Dortmund gewinnt im «Finalspiel» gegen Inter nach einer grandiosen zweiten Halbzeit doch noch.

Damit dreht die Mannschaft von Lucien Favre eine verloren geglaubte Partie. Doch dem 0:2 aus der ersten Halbzeit lassen die Deutschen eine Gala folgen, angeführt von den kongenialen Hakimi und Sancho, gelingt es ihnen das Spiel zu drehen. Inter wird für die eigene Passivität in der zweiten Halbzeit bestraft und ist zu keiner Zeit zu einer Reaktion fähig.

Damit liegt Dortmund als zweiter noch einen Punkt hinter Barcelona und deren drei vor Inter. Eine vorzüglich Ausgangslage, bedenkt man, dass das Spiel gegen Aussenseiter Prag noch folgt. Diese haben aber heute wieder gezeigt, dass sie nicht zu unterschätzen sind und Barcelona ein 0:0 abgetrotzt.
90 + 4'
Dortmund kann kontern, Brandt bedient Hakimi, der zur Mitte weiterleitet, wo Alcacer nicht durchziehen kann und Handanovic sich die Kugel schnappt. Doch das war's wohl.
90+ 3'
Wieder winkt der Schiri bei den Forderungen der Mailänder nach Freistoss ab. Es bleibt noch eine Minute.
90'
+2
Hartes Tackling von Hakimi, der am Mittelfeldkreis einen Konter unterbindet. Das hätte Foul geben müssen, doch der Matchwinner zeigt damit auch seinen Kampfgeist.
90 + 1'
Vier Minuten gibt's obendrauf. Vier Minuten leiden für den hochangespannten Lucien Favre. Kein Wunder, mit einem Sieg wäre Dortmund in einer ausgezeicheten Ausgangslage vor den letzten zwei Spielen.
90'
Da kommt Inter noch einmal zu einer Möglichkeiten. Nach einer schönen Kombination kommt Sensi von der Strafraumgrenze zum Abschluss, aber Bürki ist auf dem Posten.
89'
Auswechslung - Borussia Dortmund
rein: Raphael Guerreiro, raus: Thorgan Hazard
Der letzte Wechsel bei Dortmund. Für Hazard kommt Guerreiro.
88'
Die Dortmunder stehen mit Mann und Maus im Strafraum. So kann eine weitere Flanke von Barella aus der Gefahrenzone geklärt werden.
87'
Inter ist zumindest bemüht. Aber mehr als harmlose Flanken ist im Moment nicht drin: Gerade krallt sich Bürki eine solche von Lazaro.
85'
Inter rückt jetzt natürlich auf - das bietet Räume für die Dortmunder. Doch Brandt kann den Ball nach einem Konter nicht mehr ganz erlaufen.
83'
Was hat Inter noch zu bieten? Conte hat in seiner Verzweiflung schon alle Wechsel ausgeschöpft. Im Moment wirken die Mailänder zu keiner Reaktion fähig. Aber ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, an diesem verrückten Fussball-Abend.
Die Champions League kann ja doch was ...
von zellweger_fussballgott
Grösstes Comeback von heute Abend? Schwierig...
83'
Auswechslung - Borussia Dortmund
rein: Lukasz Piszczek, raus: Jadon Sancho
Favre stärkt die Defensive. Für Sancho, der sich mit zunehmender Spieldauer gesteigert hat und letztlich im Duett mit Hakimi verzaubert hat, kommt der defensive Piszczek.
81'
Gelbe Karte - Borussia Dortmund - Thorgan Hazard
Im hektischen Nachgang zum Dortmunder Führungstreffer wurde Hazard noch verwarnt.
77'
Tor - 3:2 - Borussia Dortmund - Achraf Hakimi
Tor für Dortmund! Die Wende ist gelungen. Wieder zaubern Hakimi und Sancho im Doppelpack. Der Engländer kriegt den Ball von Hakimi zugespielt, spielt in umgehend in den Lauf des ersteren zurück und dieser verwandelt aus spitzem Winkel mit einem satten Schuss. Unglaublich, so lieben wir den BVB.
77'
Alcacer kommt nach einem Ball Sancho fast zum Abschluss, verpasst den Ball aber knapp.
Nun, die haben sie wenn sie es nicht noch vergeigen ;)
von zellweger_fussballgott
Und welche Mannschaft soll keine Mentalität haben?
74'
Das Spiel nun etwas beruhigt. Zumindest, was Chancen angeht. Allerdings kommt es mehrmals zu schmerzhaften Rencontres. Gerade wird Politano von Schulz unglücklich getroffen und muss gepflegt werden. So geht natürlich auch etwas der Schwung der Dortmunder verloren.
73'
Auswechslung - Inter Mailand
rein: Matteo Politano, raus: Romelo Lukaku
Conte hat sein Wechselkontigent innerhalb von acht Minuten aufgebraucht. Politano kommt für Stürmertank Lukaku.
72'
Sancho mit dem zwölften Abschluss in der zweiten Halbzeit für die Dortmunder. Demgegenüber steht einer von Inter.
70'
Der Signal-Iduna-Park bebt nach dieser wundersamen Wende. Im Moment sehen wir das spielfreudige Dortmund der besten Tage, mit seinen wirbligen Flügeln und schnellem Direktspiel.
68'
Dortmund will den Sieg. Brandt mit einer schönen Flanke in den Strafraum, wo Witsel mit seinem Kopfball nur knapp verfehlt. Inter wackelt aber gewaltig, Dortmund spielt wie entfesselt.
68'
Auswechslung - Inter Mailand
rein: Stefano Sensi, raus: Matias Vecino
Conte wechselt gleich noch einmal. Sensi ersetzt Vecino.
66'
Auswechslung - Inter Mailand
rein: Valentino Lazaro, raus: Cristiano Biraghi
Conte merkt, dass er hier eingreifen muss, das Spiel droht ihm zu entgleiten. Er bringt Lazaro für Biraghi.
64'
Tor - 2:2 - Borussia Dortmund - Julian Brandt
Tooor für Dortmund! Alcacer, Sekunden zuvor eingewechselt interveniert nach einem Einwurf in der Mailand-Hälfte und macht so den Weg für Brandt frei, der sich nach dem Inter-Einwurf den Ball schnappt und seitlich auf Handanovic zustürmt und den Ball zum Ausgleich im Tor versenkt. Die Hälfte des Tores gehört aber definitiv Alcacer, der seinen Instinkt wieder einmal unter Beweis stellt.
63'
Auswechslung - Borussia Dortmund
rein: Paco Alcacer, raus: Mario Götze
Paco Alcacer ersetzt Mario Götze.
63'
Wie lange geht das für Inter noch gut? Hakimi und Sancho im Zusammenspiel lassen die Mailänder alt aussehen. Hakimi verfehlt dann aber aus spitzem Winkel knapp.
60'
Brandt bringt die Mailänder Abwehr in arge Nöte. Da tanzt er seinen Gegenspieler an der Auslinie im Strafraum aus und bringt den Ball mit viel Schmackes in den Fünfmeterraum, wo Hazard trotz Hechteinlage nicht mehr richtig rankommt und nicht vom halboffenen Tor profitieren kann.
60'
Hazard mit der nächsten Dortmunder Chance. Der Flügel zieht in die Mitte, kann aber nicht den Robben machen. Sein Schuss landet neben dem linken Pfosten.
59'
Brozovic mit einem ganz wichtigen Tackling am Mittelkreis. Der Mittelfeldspieler grätscht Brandt den Ball ab und unterbindet einen gefährlichen Konter.
58'
Lukaku mit einer Filipo Inzaghi-Gedenkeinlage. Der Belgier steht nach einem lange Ball meilenweit im Abseits.
57'
Das Tor scheint die Dortmunder wahrlich zu beflügeln. Doch nicht alles klappt, Godin kann einen Pass in den Strafraum von Hazard abfangen.
55'
Die nächste Topchance. Sancho tänzelt am Strafraum, wird von Martinez gefällt, kann den Ball aber noch Hazard überlassen. Dessen Flanke wird beinahe zur Vorlage für Witsel, der am zweiten Pfosten haarscharf am Ball vorbeisegelt.
54'
Die Dortmunder haben Lunte gerochen und Drücken nun unentwegt. Sancho mit einer scharfen Flanke in die Mitte, Handanovic kann zur Ecke klären.
51'
Tor - 1:2 - Borussia Dortmund - Achraf Hakimi
Tor für Dortmund! Für einmal geht es schnell und zielstrebig Richtung Tor und prompt wird der BVB belohnt. Eine wunderbare Ballstaffette schliesst Hakimi, der bisher beste Dortmunder, ab. Davor hat Hazard Götze im Strafraum lanciert. Die Nummer zehn zeigt ein gutes Auge und legt den Ball an den Fünfmeterraum zurück, wo sich Hakimi von Godin lösen kann und ungestört einschiebt.
50'
Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit sind ein Geknorze. Der BVB hat den Schwung der letzten Minuten vor der Pause nicht mitnehmen können und verfängt sich immer wieder in der Inter-Abwehr. Auch jetzt machen die Dortmunder wenig aus einer guten Möglichkeit, legen einmal zu häufig quer und dann resultiert aus Hakimis Abschluss nur ein Schüsschen.
48'
Gelbe Karte - Inter Mailand - Antonio Candreva
Die dritte gelbe Karte gegen die Gäste. Antonio Candreva unterbindet einen Konter mit einem taktische Foul. Klare Sache.
46'
Die zweite Hälfte läuft. Favre hat noch keinen Wechsel vorgenommen, auch Alcacer sitzt weiterhin auf der Bank.
Wird Favre kreativ?
Einen Koller könnte die Dortmund-Offensive zumindest gut gebrauchen. Mit seiner Grösse hätte er der Inter-Abwehr um Godin und de Vrij definitiv mehr entgegenzusetzen als Mario Götze.


Dortmund macht mehr
Fast 60 Prozent Ballbesitz, fast doppelt so viele Pässe, aber zwei Tore weniger. Auch die Zahlen zur Pause zeigen es: Aufwand und Ertrag stimmen bei Dortmund hinten und vorne nicht.
45'
Ende erste Halbzeit
Die erste Halbzeit geht ohne Tor für Dortmund zu Ende, daran ändern auch die guten Möglichkeiten in den letzten Minuten nichts mehr. Das Team von Lucien Favre macht wohl mehr fürs Spiel, wird von cleveren Mailändern aber eiskalt erwischt. Die Italiener stehen hinten souverän und treffen kurz nach Spielbeginn sowie vor dem Pausentee. Beim ersten Tor von Martinez helfen die Dortmunder tüchtig mit, beim zweiten von Vecino zeigt die Inter-Offensive ihre ganze Klasse. Dagegen bleiben die bemühten Dortmunder mit den wenigen Chancen, die sie sich erspielen glücklos. Nicht zuletzt fehlt die Präsenz im Sturmzentrum, wo Götze als Notnagel die Position der Nummer 9 übernimmt. Favre muss sich einiges einfallen lassen und die richtigen Wechsel tätigen, will er diese Partie noch kehren und nicht schon wieder die Stimmen der Kritiker befeuern.
45'
+1
Noch einmal eine tolle Möglichkeit für Dortmund. Götze chippt den Ball in den Strafraum in den Lauf von Hazard, dem der Ball im letzten Moment von Handanovic weggespitzelt wird. Da hat sehr wenig gefehlt.
45'
Handanovic mit einer Glanztat gegen Jadon Sancho. Der Youngster steht nach einer flachen Schulz-Flanke nicht ideal, spitzelt den Ball aber mit viel Rücklage seitlich zum Tor gefährlich richtung Handanovic. Sekunden später versucht es Witsel mit einem Weitschuss, der knapp am Tor vorbei zieht.
44'
Die Dortmunder rennen noch einmal an, in der verzweifelten Hoffnung das Resultat vor der Pause korrigieren zu können.
40'
Tor - 0:2 - Inter Mailand - Matias Vecino
Tor für Inter. Wunderbar und eiskalt gespielt. Über wenige Stationen spielt sich Inter über das halbe Spielfeld. Martinez beschleunigt den Angriff mit einem Seitenwechsel entscheidend, von da aus bedient Candreva Matias Vecino an der Strafraumgrenze. Dieser versorgt die Kugel mit einem tollen Schuss in der linken Ecke. Das ging viel zu Schnell für das Heimteam, dass im kollektiv Spalier stand.
37'
Es herrscht ein wenig Aufregung auf dem Spielfeld, vor allem Hummels zieht eine bittere Miene und interveniert beim Schiedsrichter. Der Grund: Martinez hat sich wohl die Maradona-Doku reingezogen und vor einem Schussversuch die Hand zu Hilfe genommen. Alles halb so wild, eine gelbe Karte hätte Makkelie aber schon zücken können.
35'
Wenns aus dem Spiel nicht klappt, vielleicht nach Fehlern der Gegner: Skriniar mit einem haarsträubenden Fehlpass, Hazard versucht es gleich mit dem Abschluss, der aber zu zentral komm und für Handanovic deshalb kein Problem darstellt.
34'
Die rechte Seite der Italiener ist wieder geöffnet. Nach einem Konter lanciert Sancho Hakimi - wen sonst - auf dem Flügel, dessen Flanke ist aber eine leichte Beute für Handanovic.
30'
Gelbe Karte - Inter Mailand - Milan Skriniar
Weiter gilt: Die Dreierabwehr der Italiener hat Probleme mit den Dortmunder Flügeln, allen voran Hakimi. Skriniar kann Hakimi nur noch mit einem Zurückziehen am Eindrigen in den Strafraum hindern und kriegt korrekterweise die gelbe Karte. Aus dem anschliessenden Freistoss resultiert aber nicht viel.
29'
Da brennt es beinahe wieder im Dortmunder Strafraum. Die gelb-schwarzen kriegen den Ball nach einer Ecke nicht weg. Eine zweite Flanke landet beim stämmigen Lukaku, der beinahe zum Abschluss kommt, aber gerade noch daran gehindert werden kann.
Ein Schnappschuss für Zwischendurch
Die Freude der «Nerazurri.»
26'
Im Zentrum reiben sich die Dortmunder immer wieder auf. Die Italiener machen das stark und lassen das Heimteam mit seinen feinen Technikern im Strafraum Mal um Mal auflaufen, so verliert Hazard sich gerade wieder im vielbeinigen Dickicht der Mailänder Abwehr.
24'
Die Chance zeigt es aber: Inter kann auch anders als sich zu verstecken. Die Mannschaft merkt, dass man sich nicht zu sehr zurückdrängen lassen sollte und versucht einerseits mit giftigem Pressing und andererseits mit langen Bällen auf Lukaku, der diese mit seiner Masse stark hält und dann verteilt.
23'
Pfostenknaller von Lukaku. Der Belgier steht alleine vor Bürki und scheitert am Aluminium. Allerdings ist er auch nur durch eine klare Offsideposition zu dieser Möglichkeit gekommen.
22'
Inter zeigt sich auch wieder in der Offensive. Martinez legt für Brozovic ab, der den Ball von der Strafraumgrenze nur knapp über die Latte setzt.
19'
Inter hat die frühe Führung natürlich voll in die Hände gespielt. So können die Italiener guten Gewissens hinten rein stehen und auf die Dortmunder Angriffe warten. Diese bemühen sich und finden langsam über geduldiges Aufbauspiel in die Partie.
18'
Und wieder ist es über den Flügel, dass die Dortmunder gefährlich werden: Hakimi hat ganz viel Platz und drischt den Ball mit Wucht flach zur Mitte, wo Götze mit seiner Direktabnahme an Handanovic scheitert und auch Schulz den Nachschuss nicht im Tor unterbringt. Starke Aktion!
von Hitman 47
Unglaublich diese "Zitronenschüttler". Knüppelharte Zweikämpfe, aber von gepflegtem Spiel keine Ahnung!!!
16'
Die Dortmunder versuchen es immer wieder über ihre starken Flügel. Jetzt findet Hakimi Platz vor, seine Flanke wird allerdings zur Ecke geklärt.
14'
Waigl mit einem eigentlich starken Seitenwechsel, nur dass Sancho den Ball nicht richtig erlaufen kann und es deshalb mit einer direkten Flanke in die verwaiste Mitte versucht, wo Handanovic alle Zeit der Welt hat, sich das Leder zu packen.
13'
Hazard vergibt eine gute Ausgangslage. Nachdem Brandt fahrt aufnimmt und einen Konter lanciert, versucht es Hazard mit einem Pass in den Lauf von Götze. Dieser ist aber viel zu telefoniert und erlaubt es den Gästen den Angriff zu unterbinden.
12'
Dortmund scheint sich langsam vom Schock des frühen Gegentreffers zu erholen. Hazard spielt Schulz auf dem Flügel an, dessen Flanke landet aber direkt in den Händen von Handanovic.
10'
Es ist ein kampfbetontes Spiel, das wir zu sehen bekommen. Beide Mannschaften gehen ruppig zur Sache. Jetzt gerade wird Lukaku von Witsel in die eigene Hälfte «zurückgejagt» und fällt dann unter dem Körpereinsatz des Belgiers.
8'
Das ist schon arg bitter für den BVB und unglaublich effizient von den Mailändern. Die Gäste waren bisher noch kaum im Ballbesitz, geschweige denn in der Dortmunder Hälfte und liegen schon vorn.
5'
Tor - 0:1 - Inter Mailand - Lautaro Martinez
Tor für Inter! Unglaublich, da pennt die Dortmunder Abwehr aber komplett. Zuerst verschätzt sich Manuel Akanji und dann führt Martinez Hummels im Laufduell vor, bevor er in die Mitte zieht und Bürki verlädt. Die gute Serie der Dortmunder Hintermannschaft ist schon wieder zunichte.
5'
Dortmund ist in diesen ersten Minuten zu meist im Ballbesitz, Inter hält das Heimteam aber noch vom eigenen Strafraum fern.
1'
Gelbe Karte - Inter Mailand - Cristiano Biraghi
Gerade einmal 40 Sekunden dauert es, bis die erste gelbe Karte fällig wird. Biraghi fällt Hakimi an der Seitenlinie und wird verwarnt. Na, da hat Biraghi aber was vor heute Abend.
1'
Spielbeginn
Los geht's, Schiri Makkelie gibt die Partie frei.
Die Spieler laufen ein
Nur noch wenige Minuten bis es im wie immer prächtig gefüllten Signal-Iduna-Park zur Sache geht. Zur Einstimmung folgt schon einmal die berühmte Champions-League-Hymne. Auch die Südtribüne weiss mit einer beeindruckenden Choreographie zu gefallen.
Favre warnt vor schwieriger Aufgabe
«Wir müssen die richtige Balance finden zwischen Offensive und Defensive », weiss der Schweizer und warnt in seiner gewohnt vorsichtigen Art vor einem starken Gegner. Favre selbst sitzt nach den zuletzt erfolgreichen Auftritten wieder fester im Sattel als noch nach der Niederlage vor zwei Wochen. Besonders die Abwehr wusste zuletzt zu gefallen und kassierte in den letzten drei Spielen nur gerade ein Tor.
Ein wahres Schlüsselspiel
Wer heute gewinnt, schafft sich vor den letzten Spielen gegen Prag und Barcelona eine vorzügliche Ausgangslage und entrückt dem direkten Konkurrenten um drei Punkte. Umgekehrt könnte eine Niederlage für beide Mannschaften schon fast das Aus bedeuten. Erwartet uns eine dementsprechend nervöse Anfangsphase? Bald wissen wir mehr. Brisanter wird die Angelegenheit allerdings, weil Barcelona gegen Slavia Prag eben gepatzt hat und damit mit acht Punkten nur vier vor Inter und dem BVB liegt.
Dortmund wieder ohne Reus
Einmal mehr fehlt den Ruhrpottern ihr Kapitän Marco Reus. Wie schon im Hinspiel steht der Offensivspieler nicht einmal im Aufgebot, nachdem er sich am Wochenende gegen Wolfsburg am Fuss verletzt hat.
Das meint Julian Brandt
«Wir sollten uns nicht verstecken. Auch wenn unsere Leistung in Mailand nicht top war, können wir die Fans eines Besseren belehren», sagte Offensivspieler Julian Brandt.
BVB will den Schwung mitnehmen
Borussia Dortmund geht mit neuem Mut ins Schlüsselspiel vor heimischem Publikum. So respektvoll, fast ängstlich wie beim 0:2 vor zwei Wochen in Mailand will sich Lucien Favres Mannschaft nicht präsentieren. Der unansehnliche Auftritt kostete die gute Ausgangsposition in der Gruppe nach dem anfänglichen 0:0 gegen Barcelona und dem 2:0-Sieg bei Slavia Prag.Der Aufwärtstrend in der Bundesliga mit zuletzt drei Spielen ohne Gegentor gegen Mönchengladbach (1:0), Schalke (0:0) und Wolfsburg (3:0) schürt den Glauben an eine stabile Trendwende. Zumindest in der zweiten Halbzeit gegen die «Wölfe» rief das Team sein Potenzial wieder ab. «Da war wieder richtig Spielfreude erkennbar», sagte Sportdirektor Michael Zorc. Ähnlich sah es Torschütze Thorgan Hazard: «Nach diesem Spiel haben wir ein gutes Gefühl. Und dieses Gefühl müssen wir mitnehmen.»
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Alle Bayern-Trainer im 21. Jahrhundert und ihre Erfolge

Fussball-Golf-Weltmeisterschaft

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Sloping
05.11.2019 21:01registriert October 2014
Als Tipp: Auf Canale 5 kostenlos live ;-) Bis jetzt einfach ohne Kommentar, aber besser als nix ;-)
211
Melden
Zum Kommentar
2

YB lässt sich von Midtjylland vorführen und verpasst die Champions League

Nach einer guten ersten Hälfte und einem bösen Nachlassen nach der Pause sind die Young Boys bei Dänemarks Meister Midtjylland aus der Champions-League-Qualifikation ausgeschieden. Die Berner verloren 0:3.

Für den Schweizer Meister wird es in den nächsten Wochen darum gehen, das kleinere der beiden Ziele im Europacup zu erreichen: die Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League. Hierfür werden sich die Berner in einem Playoff mit Hin- und Rückspielen durchsetzen müssen.

Alles Unheil in Herning …

Artikel lesen
Link zum Artikel