Luftfahrt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Streik in Frankreich

Zahlreiche Easyjet-Flugzeuge bleiben am Boden



Reisende der britischen Billigfluglinie Easyjet müssen sich am Mittwoch und Donnerstag in Frankreich erneut auf zahlreiche Flugausfälle einstellen. Wegen eines Streiks der Flugbegleiter strich das Unternehmen über Silvester bis zu 30 Prozent der Flüge.

Am Mittwoch würden 70 und am Donnerstag 68 Flüge annulliert, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. 166 und 192 Verbindungen würden an diesen Tagen jedoch gewährleistet. Die Gewerkschaften SNPNC-FO und Unac hatten bereits an den Weihnachtstagen einen Streik organisiert.

ZU DEN ZAHLEN DES EUROAIRPORTS BASEL-MUELHAUSEN STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES THEMENBILD ZUR VERFUEGUNG - Ein Flugzeug der Fluggessellschaft Easy Jet auf dem Rollfeld des Flughafens Basel-Mulhouse-Freiburg am Dienstag, 9. April 2013. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

In Frankreich streiken die Easyjet-Flugbegleiter nicht zum ersten Mal. Bild: KEYSTONE

Der Arbeitskampf richtet sich insbesondere gegen die häufigen Änderungen bei den Dienstplänen und die Kürzung der Bonuszahlung bei Easyjet. Das Unternehmen will dieses Jahr ein Viertel weniger Bonus zahlen, weil die Passagiere mit dem Service unzufrieden waren. 

Eine neue Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaften und Unternehmensleitung am Dienstag brachte keine Lösung. Der Streik wird vor allem die Pariser Flughäfen Roissy Charles-de-Gaulle und Orly sowie Lyon und Nizza betreffen. (feb/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieses Video vom Flughafen Zürich zeigt: Die Piloten, die am Dienstag auf Piste 28 landen mussten, verdienen den Titel «Helden der Lüfte»

Sturm «Niklas» verschonte gestern auch den Flughafen Zürich nicht, wie dieses Video zeigt. Etliche Flugzeuge kämpften bei der Landung gegen die starken Winde, einige mussten durchstarten. Das Video entstand gestern um die Mittagszeit und zeigt den Anflug auf die Piste 28 in Kloten. Der Wind machte aber nicht nur den Flugzeugen zu schaffen, sondern auch dem Planespotter, der filmte.

«Trotz Stativ war es sehr schwierig, die Kamera ruhig zu halten, da ich keinen Windschatten zur Verfügung hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel