Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mad in Manchester

Weihnachten auf Englisch

Bild: SPLASH NEWS DUKAS

Und nun einige Bilder, wie man auf die feine englische Art den Auftakt der Weihnachtsferien begeht. Im Volksmund heisst dies: Mad Friday in Manchester!



Nach Feierabend des letzten Freitags vor Weihnachten geht es los: Dann wird gefeiert! Und zwar nicht heimelig vor dem Christbaum mit Mutti und Grosi – nein, die Familie kann warten. Vorher wird noch mit den Kumpels ordentlich einen draufgemacht.

Längst sind die Behörden den Ansturm gewohnt. Lokale Notrufdienste stocken die Belegung ihrer Telefonzentralen auf, bei der Polizei werden Überstunden geschoben. 

«Geh nicht im Leichenwagen nach Hause!»

Auch warnen Presse und Behörden vor dem Partyexzess ...

... Warnungen, die dankbar und gerne zur Kenntnis genommen werden. Und wieder vergessen werden. 

Fakt ist, niemand feiert so hart wie die Briten. So schnell wird sich dies nicht ändern.

Bild: SPLASH NEWS DUKAS

(obi)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nein, das sind keine Camper-Vans. Das sind Traumhäuser auf Rädern

Irgendwo zwischen Tiny Home, Hippiebus und Kunstwerk: Dort sind die Kreationen von Ashley Webber anzusiedeln. Technisch gesehen baut der Gründer von Supertramped Co. Wohnmobile. Camper. Ihr wisst schon, ja ja. Aber seine Wohnmobile sind viel, viel mehr als das.

Natürlich bieten die Sumpertramped-Camper alle erdenklichen modernen Annehmlichkeiten – Kühlschränke, Wasserversorgung und dergleichen –, bloss hinter einer kunstvollen Fassade, die zuweilen eher nach Waldhütte als nach fahrbarem …

Artikel lesen
Link zum Artikel